Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Energie | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
Infopage
Schweitzer-Banner
Alternative Medizin: Psyche, Statik, Selbstheilung, Regeneration
Prävention: präventologische Beratung | meine Medizin-Bücher
Energie sparen: Auto, Haushalt, Landwirtschaft, freie Energie | Flohmarkt
meine Reiseberichte | Kurzgeschichten | Infopage als Datei | Infopage Historie

Matthias Weisser's Info-Letter 35 - 12.11.06
Übersicht Info-Letter und An-/Abmeldung

Zahnherde

Daß Zahnherde einen überaus negativen Einfluß auf die Gesundheit des Körpers haben können ahnt vermutlich mancher Patient. Daß es zu diesem Thema fundierte Untersuchungen gab wissen wohl die Wenigsten.

Fragen Sie Ihren Zahnarzt doch einmal, ob er Ihnen etwas über die 25-jährigen Forschungen von Dr. Weston A. Price sagen kann. Dr. Price führte tausende Experimente an 5000 Tieren durch und veröffentlichte 1174 Seiten 1923. Seitdem sollte das Wissen über die Wurzelkanäle bekannt sein. Weil es wohl leider nicht so bekannt ist, aber aus meiner Sicht sehr wichtig - hier ein paar Zitate aus dem Englischen übersetzt: Quelle

"Price vermutete, daß viele Erkrankungen mit bakteriellen Infektionen zusammenhingen.."

"er erinnerte sich daran, daß Ärzte von infizierten Stellen Kulturen anlegten und die Bakterien auf Tiere übertrugen, um zu sehen, ob sie damit die Erkrankung reproduzieren konnten, als Beweis, daß dies die Ursache der Erkrankung war.."

"Price vermutete, daß die Infektionen von den Zähnen kämen.. er implantierte gezogene Zähne unter die Haut von Tieren.. so konnten Krankheiten übertragen werden"

"die Tiere mit den gezogenen menschlichen Zähnen unter der Haut entwickelten dieselben Krankheiten wie der Patient wie z.B. Herzkrankheit, Nierenprobleme, Gelenkerkrankungen.."

"Erreger aus Streptococcus-Familie, Staphylococcus, Spirocheten, Pilze.."
"Dr. Price fand mindestens 20 für die Infektion der Zähne verantwortliche Organismen.."

Es ist also offenbar bewiesen, daß tote Zähne Krankheitserreger beherbergen, die bei Mensch und Tier ähnliche Krankheitsbilder hervorrufen können.

"Patienten mit mehreren wurzelbehandelten Zähnen litten ggf. an mehreren Erkrankungen, je nach den infizierenden Erregern.."

Unterschiedliche Zähne können unterschiedliche Erreger und damit unterschiedliche Erkrankungen bedeuten. Wie kommen die Erreger in die toten Zähne?
"Price entdeckte, daß das Dentin (95% der Zahnstruktur) aus feinsten Kanälen besteht.. unbeschädigte Zähne enthalten eine nährstoffreiche Flüssigkeit, die den Zahn lebend und gesund erhält.. durch die Arterie beim Zahnnerv werden diese Nährstoffe täglich zugeführt.."

"wenn der Nerv kurz freiliegt können Bakterien in den Wurzelkanal und in die gut mit Nährstoffen versorgten Dentinkanäle eindringen und sich dort rasch vermehren.."

Price zeigt Mikroskop-Bilder von Bakterien in diesen Kanälen in seinem Buch von 1923.
Und warum funktionierte die Desinfizierung nicht?
"Price fand heraus, daß nicht eine seiner mehr als 100 getesteten Desinfizierlösungen in der Lage war tief in die feinen Kanäle einzudringen.."

Und wie ist das mit Antibiotika?
"die Bakterien die zu den meisten der heutigen Erkrankungen beitragen können nicht durch Antibiotika abgetötet werden, weil sie rasch die Form verändern und mutieren.."

Was passiert, wenn die Blutversorgung und der Nerv des Zahnes entfernt wird?
"bei Entfernen der Nährstoffzufuhr mutieren die Erreger und verändern ihre Form.. sie werden ansteckender und die ausgeschiedenen Stoffwechselprodukte giftiger.."

"Dr. Josef Issels bestätigte die Entdeckungen von Dr. Price.."

Wie können die Erreger in den Dentinkanälen der Zähne Schaden im Körper anrichten?
"es sind milliarden Erreger in wurzelbehandelten Zähnen.. wandern in zahnumgebende Membran, die Zahn im Knochen festhält.. wandern in den Kiefer.. über die Blutversorgung des Kiefers in Drüsen, Organe und Gewebe.. rufen dort Entzündungen hervor.."

Warum sind scheinbar nicht alle Menschen mit wurzelbehandelten Zähnen betroffen?
"25-30% der Patienten mit wurzelbehandelten Zähnen haben ein starkes Immunsystem, das sie daran hindert krank zu werden.. im Falle einer schweren Grippe oder bei starkem Stress wird das schützende Immunsystem derart beeinträchtigt, daß degenerative Erkrankungen auftreten.."

Und was passiert mit den 70% Menschen mit einem angeschlagenen Immunsystem?
"diese Menschen entwickeln die degenerativen Erkrankungen früher - viele sofort nach der Wurzelbehandlung.."

Zusammenfassend lässt sich also sagen:
"eindeutiger Zusammenhang zwischen Zahninfektionen und degenerativen Erkrankungen.. Menschen mit degenerativen Erkrankungen leben oft lange, aber sie leiden.. andere sterben frühzeitig.."

"die meisten Zahnärzte wissen nichts über diese Bakterien in den Dentinkanälen und ignorieren die Tatsache, daß sich diese Bakterien im ganzen Körper verbreiten und degenerative Erkrankungen verursachen.."

"wurzelgefüllte Zähne bleiben infiziert, egal wie gut sie aussehen oder sich anfühlen.."

Soweit die Ausführungen von Dr. Meinig

Schade, daß dieses publizierte Wissen von 1923 heute so wenig beachtet wird. Mich erinnert es an die Amalgam-Problematik, wo das negative Wirkpotential des stark quecksilberhaltigen Füllstoffs jahrzehntelang unterdrückt wurde und Amalgam der bevorzugte Füllstoff blieb.

Endlich - am 14.3.2006 - entschied sich das EU-Parlament für weitere Einschränkungen des Gebrauchs und Exports von Quecksilber und damit auch Amalgam. Der Gebrauch von Quecksilber in Impfstoffen soll näher beleuchtet werden. Die im wesentlichen amalgambedingten Quecksilber-Emissionen von Krematorien sollen strenger überwacht werden. Der "Bericht über die Gemeinschaftsstrategie für Quecksilber" von Marios Matsakis vom 27.2.2006 ist ein interessantes Schriftstück.

mehr Interessantes zum Thema Zusammenhänge
mehr zum Thema Unterdrückung

Herzliche Grüße und viel Erfolg mit meinen Seiten und
wünscht Matthias Weisser

PS: Wenn Sie sich um- oder abmelden möchten:

was hat sich verändert

seit Aug 2006.. Beispiele..
alternative Medizin
Thema Zahnherde: ergänzt alt5_zahnherde.htm
Thema Gifte, Entgiftung: ergänzt alt4_gifte.htm
Thema Öle/Fette: ergänzt budwig.htm
Thema Lapacho: ergänzt lapacho.htm
Thema Ernährung: ergänzt alt3_ernaehrung.htm
Thema Regeneration: ergänzt regeneration.htm
Thema Magnetfelder: ergänzt magnetfelder.htm
 
Energie
Thema Energie sparen: ergänzt energie_sparen.htm
 
Flohmarkt, Reiseberichte
Thema Flohmarkt: aktualisiert flohmarkt.htm

Erfahrungsberichte

"Natalja O. Sintschenko, Diabetes, Insulin.. Gewebeveränderungen an den Beinen.. Amputation oder Tod.. 10 Tage nach Umstieg auf artgerechte Heilnahrung: kein Insulin mehr, nach 1 Monat belebte sich das Bein, nach 2 Monaten tanzte sie auf ihrer Silberhochzeit.." S.14f Schatalova: "Heilkräftige Ernährung."

Wenn Sie positive (oder negative) Erfahrungen gemacht haben, bitte schreiben Sie mir eine kurze mail

Wichtiger Hinweis

Die Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Ich übernehme keine Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Präventologen.

© 2000-2017 Weisser
Impressum
email www.gesundohnepillen.de