Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Energie | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
Infopage
Schweitzer-Banner
Alternative Medizin: Psyche, Statik, Selbstheilung, Regeneration
Prävention: präventologische Beratung | meine Medizin-Bücher
Energie sparen: Auto, Haushalt, Landwirtschaft, freie Energie | Flohmarkt
meine Reiseberichte | Kurzgeschichten | Infopage als Datei | Infopage Historie

Matthias Weisser's Info-Letter 46 - 29.1.09 -> 13.10.14
Übersicht Info-Letter und An-/Abmeldung

Krankheitsursachen beheben oder Symptome unterdrücken?

Krankheiten haben Ursachen. Operationen beseitigen keine Ursachen. Künstliche Hüftgelenke, Ersatzorgane, künstliche Linsen und Brillen werden als willkommene Hilfen gesehen, die jedoch die Ursachen für diese Erkrankungen außer acht lassen.

Medikamente unterdrücken Symptome, heilen jedoch nicht. Es ist kein Zufall, wenn das amerikanische Ärzteblatt JAMA in der Ausgabe vom 26.7.2000 berichtet, daß die Nebenwirkungen der Schulmedizin zur drittgrößten Todesursache nach Herz- und Krebserkrankungen geworden sind.

Antidepressiva können als Nebenwirkung Selbstmorde verursachen, wie Frontal21 am 9.12.2008 im ZDF berichtete. Standen auch Schulattentäter unter Medikamenteneinfluss?

Laut Internet nahmen die Jugendlichen Antidepressiva.
- Tim Kretschmer war wegen Depression in psychiatrischer Behandlung.
- der Student der 32 Menschen an der Virginia Tech Uni tötete war in psychiatrischer Behandlung.
- alle Jugendlichen, die in den letzten 10 Jahren in Amerika Amok liefen wurden mit Psychopharmaka behandelt.

Alle Schützen hatten gemeinsam:
- gefühllose Psyche mit kompletter Trennung zur Wirklichkeit
- Einnahme psychiatrischer Medikamente

Medikamente lösten Schießereien in Deutschland, Amerika und Finnland aus.
Die Funktionen des Gehirns werden drastisch verändert. Distanz zur Realität tritt ein.
Die Stoffe zur Beeinflussung des Gehirns sind dafür bekannt gewalttätige Gedanken und Handlungen auszulösen.
Die Gesundheitsbehörden wissen das und es steht als Warnung auf den Beipackzetteln.

Die moderne psychiatrische Medizin hat die Aufgabe Menschen die sich depressiv fühlen in einen Zustand zu bringen wo sie nichts mehr fühlen. Gefühllos hindert sie nichts mehr daran auf Menschen zu schießen. Es gibt kein Mitleid. Dies sind die Nebenwirkungen der Psychodrogen.

Antidepressiva können Depressionen bewirken, Selbstmordgedanken und Gewalttätigkeiten.
Zudem verursachen sie Gewichtszunahme, Fettleibigkeit, Diabetes, was zu noch mehr Depressionen führt.

Nach einer Statistik der Betriebskrankenkassen von 2009 hat sich die Verschreibung von Psychopharmaka in 3 Jahren verdoppelt.

Immer wieder gab es Tragödien nach der Einnahme von Psychopillen:
- 11.1992 erschießt Lynwood Drake 6 Menschen und sich selbst. Im Körper wurden die Psychopharmaka Fluctin und Valium gefunden.
- 5.1998 erschießt Kip Kinkel, 14 seine Eltern und 2 Mitschüler. Er stand unter den Psychopharmaka Prozac und Ritalin.
- 5.1999 tötet Steve Allen Abrams 2 Menschen auf einem Kinderspielplatz mit dem Auto. Er stand unter Lithium wie der Sänger Curt Kobain, der sich erschoß.
- 6.2001 bekamen Donald Schells Verwandte 8 Mio $ Schadensersatz weil Schell seine Frau, Tochter, Enkelin und sich selbst erschoß. Die Jury hielt das Medikament für den Auslöser.
- 6.2001 ersticht ein Amokläufer 8 japanische Kinder. Er nahm dasselbe Medikament wie Schell.
- 25.12.2007 Mutter erstickt ihre 2 Buben. Sie war in psychiatrischer Behandlung.
- Eine Mutter ermordet ihre 5 Kinder nach psychiatrischer Behandlung.
- 13.1.2008 erschießt Feuerwehrmann Ehefrau, Sohn, Tochter und sich selbst. Er stand unter dem Einfluß von Psychopharmaka.

Auf der Seite www.ssristories.com ist eine erschreckend lange Liste von Fällen zu finden, wo offenbar Medikamente zu menschlichen Katastrophen wie Attentate, Mord, Selbstmord etc. geführt hatten.

Gibt es einen Grund stolz zu sein auf diese Art von Medizin?
Oder ist es an der Zeit über Alternativen zu diesem realen Schreckensszenario nachzudenken?

Wenn Ihr Auto einen Kolbenfresser hat, dann lassen Sie einen Ersatzmotor einbauen. Ok.
Wenn dieser teure Fehler erneut auftaucht überlegen Sie vermutlich woran das liegen könnte.
Ist Ihre Fahrweise schuld? Hat der Motor genug Öl? Ist die Motorkühlung nicht in Ordnung?

Vermutlich finden Sie mit Hilfe einer Werkstatt die Ursache. Wieviel Sinn macht es wohl statt dieser Ursachenforschung ein Ersatzteil nach dem anderen einzubauen und dann aufzuarbeiten weil die Ursache woanders liegt?

Passiert nicht aber in der Medizin zu oft Letzteres durch Brillen, Kunstlinsen und Ersatzorgane.
Wird in der heutigen Medizin nach den Ursachen gefragt für die neue Brillenstärke, für den grauen Star oder die defekte Niere? Wird etwas unternommen, um die Ursachen abzustellen?

Wenn Dr. Bruker Patienten mit intensiver ärztlicher Vorgeschichte nach den Ursachen ihrer Probleme fragte, so bekam er als Antwort:
"Das Herz ist schuld." "Die Niere." "Die Leber." Sind das Ursachen?

Sind bei einem akuten Kolbenfresser Ihres Autos die Kolben schuld? Oder die Karosserie?
Die Reifen? Der Lichtschalter? Das Radio? Der Zündschlüssel? Die Batterie? Wohl kaum.

Wenn Dr. Bruker die angeblichen Krankheitsursachen weiter hinterfragt hat bekam er nacheinander all die anderen Organe im Körper genannt. Und dann ein ratloses: "Weiß nicht.."

Ob bei derart unklaren Ursachen Medikamente wohl ein guter Weg sind?
Ob es ein guter Weg sein kann Organe auszuwechseln, die z.B. den Nebenwirkungen der symptomunterdrückenden Medikamente zum Opfer gefallen sind, statt die Ursachen zu beheben?

Halten Sie diese Art von praktizierter Medizin für wissenschaftlich?
Glauben Sie die nächste Gesundheitsreform wird's schon richten?
Oder glauben Sie eher, daß Pharma-Lobbyisten jede echte Reform im Keim ersticken werden?


Egal was Sie glauben mögen,
es gab immer wieder Einzelpersonen, die sich ihre eigenen Gedanken um ihre Erkrankungen gemacht haben - oft getrieben durch die Unfähigkeit des medizinischen Systems.

Günter A. Ulmer schreibt über Bertrand Heidelberger:
"1845 geboren, durch gesetzliche Impfung körperlich/geistig geschädigt.. 1870 Pocken.." S.9

Offenbar trat ein Impfschaden auf - und später die Pocken.
Die Krankheitsgeschichte setzt sich fort:
"1873 Leistenbruch.. OP, 1903 erneut Bruch links.. 1905 grauer Star auf beiden Augen.. OP re Auge.. blind auf diesem Auge.." S.9f,15

Die Leiden haben scheinbar keine Verbindung. Über die Lektüre des neuen Testaments findet Heidelberger einen Zusammenhang:
"fand heraus, daß ich an Tuberkulose magen- und nierenkrank war.. Vers im neuen Testament: Lahme, Blinde, Bruchleidende zu Christus.. vor 2000 Jahren dieselben Krankheiten.." S.12

Derartige Leiden scheinen also nicht neu. Was könnte die Ursache sein?
"Schleim, der Magen/Nieren/Blut verunreinigt und krank macht.. Ursache in den Speicheldrüsen und Schilddrüsen.. Speichel- und Schilddrüsen entwickeln Absonderung/Schleim, der in Magen kommt und innere Organe verunreinigt.." S.12ff

"wenn der Magen dem Blut nicht mehr die nötigen Substanzen zuführt
- nimmt Wärme des Blutes ab (reduzierte Durchblutung)
- Augenlicht nimmt ab, Gehör und Gedächtnis
- Organe geschwächt -> spätere Krankheiten.." S.14

"je nach Alter und Konstitution entstehen Gicht, Masern, Röteln, Keuchhusten.." S.14

Heidelberger bezeichnet den
"Schleim der Speicheldrüsen und Schilddrüsen als Urheber aller Krankheiten.. Dr. Koch nannte die ins Blut übergegangene Substanz ab 1882 Tuberkulose (langsam zersetzend, langsam zerstörend).. dadurch wurden im Altertum Lähmung, Blindheit, Bruchleiden erzeugt.. Hämorrhoiden.. der Arzt konnte nicht helfen.." S.14,16,18

Wenn Heidelberger recht hat, dann ist der Gang zum Optiker und zum Hörgeräteakustiker nicht immer der richtige Weg um derartige Probleme zu lösen. Heidelberger half sich schließlich selbst:
"ging nach Baden, trank viel Wasser.. führte ab.. machte Magen gesund.. Hämorrhoiden geheilt.. Linderung des Bruchleidens.." S.16

Heidelberger bemerkte, daß der Schleim den Bruch und das Einklemmen verursachte und konnte sich so heilen. Und als Nebenwirkung:
"er beobachtete, daß er mit dem linken Auge besser sah.. der Star wurde dünner und schwächer.. Sehnerven gestärkt durch die verbesserte Durchblutung.." S.16

Als Ursache nennt er:
"durch den Schleim, der mit der Nahrung Magen und Nieren zugeführt wird werden diese krank.. wenn der Schleim nicht rasch ausgeschieden werden kann geht er langsam ins Blut über -> Blutzirkulation beeinträchtigt, Nerven geschwächt, Krankheiten entstehen.. Kopfweh, Mundgeruch durch kranken Magen.. Augenkrankheiten, Ohrenkrankheiten wg. mangelhafter Durchblutung.. dicker Hals und Kropf.. Krampfadern.." S.16ff,20

und Heidelberger spricht von Heilung:
"durch mein Heilverfahren kann ich
+ Speichel- und Schilddrüsen heilen -> Lähmung, Blindheit, Bruchleiden verhindern/heilen
+ Nahrungsmittel in Magen/Darm desinfizieren -> Parasiten, Krankheitserreger beseitigen -> Krämpfe, Durchfall, Blinddarmentzündung, Krebs, Magenkrebs, etc. verschwinden.." S.19

"Lungenkrankheit und andere lassen sich mit chemischen Mitteln nicht heilen.. es bedarf der natürlichen Mittel.." S.19

"Rheuma muss von innen heraus geheilt werden.. Krankheit durch die kranken inneren Organe.. energetische Behandlung, um die Organe gesund zu machen.. braucht Zeit/Geduld.." S.19f

"Hexenschuß, Kreuzweh sind eine Nierenkrankheit.. innere Organe heilen.." S.24

"geschwollene Beine durch kranken Magen, kranke Nieren, krankes Blut.." S.24

"Frost (schlechte Durchblutung) entsteht, weil innere Organe in Unordnung/krank.." S.24

"Leistenbruch nicht durch schwer heben.. Darm tritt aus, weil Magen/Nieren/Blut/Blinddarm krank und in Unordnung.." S.24

"wer Operationen vermeiden will sorge für gesunden Magen/Nieren/Blinddarm.. so gibt es gesundes Blut.." S.24f

"wieso weiß kein Gelehrter, daß der Mensch eine komplizierte Maschine ist, die auch gereinigt werden muss.. Robert Koch fand die Krankheitsursache Tuberkulose.. warum entsteht Tuberkulose?" S.25

Eine Reinigung scheint also sinnvoll, und vielleicht eine Vermeidung der Ursache:
"Schleim, der täglich beim Essen entsteht lösen und heilen.." S.25

Hier nun seine Methode:
"Naturheilmethode aus 3 Teilen (Teil 2 und 3 ergänzen sich):
1. unschädliches Abführmittel in Frühling und Herbst, da Mensch voll Unrat, Parasiten etc.
2. Kräuter zur Reinigung von Magen/Nieren von Schleim, heilt Speichel-/Schilddrüsen, sorgt für reines Blut, desinfiziert Darminhalt (keine üblen Gerüche), fördert Stuhlgang..
3. Stein der Weisen wirkt auf Blut, Blutzirkulation.. warm auf schmerzenden Bruch.." S.21f

Hier die 3 Teile:
"1. TL Sennesschoten, zerkleinertes Manna mit 1-2 Tassen Wasser gebrüht, ziehen lassen, erkaltet, TL Karlsbader Salz dazu.. am Tag schluckweise trinken.. nach 3-4 Wo erneut
2. Pulver aus Bibernelle, Wermut, Kümmel, Anispulver, Fenchel, Schafgarbenblume, Wacholder morgens und abends Prise lange auf Zunge gelegt, dann geschluckt..
3. 1/2 gebrannter Bauziegelstein ohne Löcher.." S.23f


Ich weiß nicht, ob Heidelberger die richtige Ursache erkannt hat. Er ist jedenfalls über 80 Jahre alt geworden - und das gesund - nach all den Startproblemen.

Heutige Anwender berichten laut Heidelbergers Buch über Erfolge bei Verdauungsproblemen, Nebenhöhlen, Schnupfen, Übersäuerung, Pilzen, Sehschärfe, Hörfähigkeit, Prostata, Rheuma, Gicht, Knie, Rücken, Heuschnupfen, Allergien, Asthma, Erschöpfung, Müdigkeit, Diabetes, Leber, Niere, Magen, Darm.

Das Buch finden Sie hier:
    Ulmer: "Das Sieben-Kräuter-Erbe von Bertrand Heidelberger. Die Verschleimungsgefahr im Körper und ihre Lösung"

Jeder mag für sich selbst entscheiden, was er daraus lernen möchte. Jedenfalls ist der Ansatz nach den Ursachen zu forschen, um so eine brauchbare Abhilfemaßnahme zu finden aus meiner Sicht besser als Operationen, Brillen, Hörgeräte ohne Berücksichtigung der krankmachenden Faktoren.

Leider interessieren sich Ärzte und Patienten eher selten für derartige Wege abseits der krankmachenden Medikamente. Das müsste jedoch nicht dauerhaft so bleiben. :-)

mehr Interessantes zum Thema Zusammenhänge
Infos zur günstigen Wirkung von Schwedenkräutern
mehr zum Thema Impfungen
und zum Thema Unterdrückung .

Herzliche Grüße und viel Erfolg mit meinen Seiten und
wünscht Matthias Weisser

PS: Wenn Sie sich um- oder abmelden möchten:

Wichtiger Hinweis

Die Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Ich übernehme keine Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Präventologen.

© 2000-2017 Weisser
Impressum
email www.gesundohnepillen.de