Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Energie | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
Infopage
Schweitzer-Banner
Alternative Medizin: Psyche, Statik, Selbstheilung, Regeneration
Prävention: präventologische Beratung | meine Medizin-Bücher
Energie sparen: Auto, Haushalt, Landwirtschaft, freie Energie | Flohmarkt
meine Reiseberichte | Kurzgeschichten | Infopage als Datei | Infopage Historie

Matthias Weisser's Info-Letter 53 - 3.4.12
Übersicht Info-Letter und An-/Abmeldung

Was macht und was hält uns (trotz widriger Umstände) gesund

Der Wert einer stabilen Gesundheit wird oft erst dann geschätzt wenn diese beeinträchtigt ist. Dann sollen Ärzte auf Kassenkosten die Gesundheit rasch wiederherstellen. Neben den großen Erfolgen von Unfallchirurgie, Intensivmedizin und Prothetik gibt es Misserfolge vor allem dort wo komplexe Prozesse zu chronischer Krankheit führen (S.13 Langbein/Skalnik).

Bei Herz-Kreislauferkrankungen, Stoffwechselwechselerkrankungen und Krebs ist trotz immer aufwendigerer Diagnose- und Therapiesysteme oft nur eine gewisse Bremswirkung festzustellen. Diabetes Typ 2 steigt seit Jahrzehnten stark an. Auch immer mehr Kinder sind betroffen.

Die meisten Krankheiten sind konventionell nicht heilbar und erfordern daher lebenslange Betreuung. Pillen werden verschrieben, die chronische Leiden erträglicher gestalten sollen. Oft lebenslang eingenommen wird von den Versicherten auf brauchbare Wirkung gehofft. Nebenwirkungen reduzieren den Nutzwert. Reste werden über Urin und Stuhl ausgeschieden und sammeln sich so im Trinkwasser an. Wirkliche Problemlöser sind diese Mittel also leider nicht.

Nur 10-16% der heute gewonnenen Lebensjahre werden dem Können von Ärzten, Medizintechnik und Medikamenten zugeschrieben. Deutlich größer sind die Gesundheitseffekte durch Wohlstand, Hygiene und Lebensstil.

Während die durchschnittliche Lebensverlängerung durch eine Mumps- oder Masern-Impfung bei unter 3 Tagen liegt und die der Brustkrebs-Früherkennung bei etwa 24 Tagen bringt regelmäßig Sport statistisch immerhin mehr als 6 Monate und ein Rauchstopp mit 35 Jahren ~8-10 Jahre Lebensverlängerung.

Prävention leistet also viel mehr zum Thema Gesundheit als dem Einzelnen bewusst ist. Unter dem Begriff Salutogenese versteht man was uns (trotz widriger Lebensumstände) gesund macht und gesund erhält. Im Gegensatz dazu schaut Pathogenese auf das was krank macht.

Es sind weniger Vorsorgeuntersuchungen, künstliche Hormone, Medikamente und chirurgische Eingriffe, die für ein langes Leben und Gesundheit sorgen sondern vielmehr positive Faktoren wie
+ stabile partnerschaftliche Beziehung
+ soziale Beziehungen
+ Verzicht auf Rauchen
+ regelmäßig eine kleine Menge Alkohol und Bewegung
+ kein Übergewicht
+ Freude am intelligenten Streit und an lebenslanger Bildung
+ sparsamer Einsatz von Medikamenten
+ selbstbewusste Lebensgestaltung.

Die Medizin wird sich von der Krankheitsorientierung in Richtung Gesundheitsorientierung entwickeln. Neben Arzt, Krankenhaus, Apotheke, Kur-/Reha und Pflege und den dazugehörigen Industrien wie Pharma, Medizintechnik und Handel mit orthopädischen Produkten zur Krankheitsversorgung werden in Zukunft die Bereiche Sport, Freizeit, Ernährung und Wellness wachsen um eine wirksame Gesundheitsversorgung sicherzustellen (WE96).

Gesundheitsförderliche Verhaltensweisen können erlernt werden. Es ist möglich an den 2 Stützpfeilern der Prävention zu arbeiten:
+ Verhältnisse: positive Veränderung der Lebens-/Arbeits-/Umweltbedingungen
+ Verhalten: Veränderung des Verhaltens -> selbst etwas zur Gesunderhaltung tun.

Wichtig ist vor allem die eigene Motivation - der Wille zur Veränderung. Daran kann optimiert werden. Jeder kann sich überlegen wo für ihn der Nutzen liegt wenn er aktiv etwas tut um seine Gesundheit zu verbessern. Wer motiviert ist weil er sich einen Nutzen verspricht wird etwas für seine Gesundheit tun und so seine Chance auf ein gesundes Leben vergrößern.

Gesundheit ist mehr als der jährliche "Check" beim Arzt. Jeder kann daran arbeiten
+ seine Stressbelastung durch Entspannung zu reduzieren
+ seine Ernährung zu optimieren
+ Bewegungsmangel abzubauen und
+ positive soziale Kontakte aufzubauen.

Krankheiten sind besser zu bewältigen, wenn man sich einen Beratungspartner sucht, der wirksam unterstützt, statt sich nur von Facharzt zu Facharzt zwecks Untersuchungsmarathon überweisen zu lassen. Präventologen sind Fachleute zum Thema Prävention. Ich selbst durchlaufe seit Sommer 2009 eine Ausbildung zum Präventologen, die mir wertvolle Sichtweisen vermittelt hat.

Wer sein Gesundheitsziel kennt und seine Möglichkeiten nutzt und ausbaut hat bessere Chancen als der Durchschnittsbürger.

mehr Informationen zu Prävention finden Sie in praevention.htm und in meinen Büchern zur Gesundheit:

Weisser: "Elektrische Zusammenhänge in der Präventionsarbeit - Prävention durch Anhebung des Zetapotentials" Zusammenhänge Energie und Information, Einflussfaktoren, Giftstoffe, Mikroorganismen, Parasiten, elektromagnetische Effekte, Licht, Störfelder, Wasser, Ernährung und Halbleitereffekte, kristalline Effekte, Ängste/Blockaden..
Weisser: "Körperflüssigkeiten und Krankheiten, Krebs - Ein neues Paradigma" nahezu ungebremster Krankheitsanstieg, messbar veränderte Körperflüssigkeiten, Zetapotential, Kreislauf der Mikroorganismen, parasitäre Wachstumsformen, kristalline Effekte und Homöopathie, elektrische Diagnose, positive und negative Einflussfaktoren..
Recherche Krebs Weisser: "Recherche Krebs - Heilung ist möglich - Erkenntnisse, Versuche, Therapien, Zusammenhänge. Eine Enzyklopädie" Alter, Gene, Erreger, Milieu, Energiemangel, Nährstoffe, elektrische Diagnose, Störfelder, Impulse, Licht, Temperatur, Strahlung, Vorsorge, Giftstoffe, Wasser, Fette, Zucker, Hormone, Psyche, erfolgreiche Therapien, Elektromedizin..
Recherche Krebs Weisser: "Krebs und Körperflüssigkeiten - alternative Diagnose- und Therapieansätze" Diagnose über veränderte Körperflüssigkeiten, Krebsursachen, Einflussfaktoren, gestörte Körperflüsigkeiten korrigieren durch Therapieansätze Ernährung, Entgiftung, Stoffwechselanregung, elektromagnetische Methoden..

Herzliche Grüße und viel Erfolg mit www.gesundohnepillen.de
wünscht Matthias Weisser

PS: Wenn Sie sich um- oder abmelden möchten:

Wichtiger Hinweis

Die Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Ich übernehme keine Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Präventologen.

© 2000-2017 Weisser
Impressum
email www.gesundohnepillen.de