Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Energie | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
Infopage
Schweitzer-Banner
Alternative Medizin: Psyche, Statik, Selbstheilung, Regeneration
Prävention: präventologische Beratung | meine Medizin-Bücher
Energie sparen: Auto, Haushalt, Landwirtschaft, freie Energie | Flohmarkt
meine Reiseberichte | Kurzgeschichten | Infopage als Datei | Infopage Historie

Matthias Weisser's Info-Letter 22 - 6.2.05
Übersicht Info-Letter und An-/Abmeldung

Homöographie, Homöopathie

Die folgenden Informationen stammen aus einem Vortrag von Frau Dr. Clark 1993, der mittlerweile auch als Buch: "Prevention of All Cancers" angeboten wird. Siehe dazu auch Infoletter 21.

Frau Clarks Diagnosetechnik mit dem Syncrometer verwendet einen Resonanztest. Dabei wird durch eine Veränderung der Tonhöhe festgestellt ob Resonanz zwischen einer Testsubstanz und dem Körper/Organ/Zelle da ist oder nicht.

Um systematisch testen zu können sind Proben erforderlich:
- bei einem Test auf bestimmte Parasiten eben genau diese Parasiten,
- bei einem Test auf Schwermetalle eben diese Metalle.
Aus diesem Grund gibt es aufwendig hergestellte, teure Testkästen, die solche Präparate enthalten.

Da der Test mit dem Syncrometer auf Resonanz beruht ist es jedoch nicht zwingend nötig Testpräparate mit den teuren Ursubstanzen zu verwenden. Es reicht eine preisgünstige Kopie mit demselben Resonanzverhalten.

Frau Clark nennt das preisgünstige Verfahren Kopien bestimmter Proben herzustellen Homöographie. Die Basis des Verfahrens ist die Erkenntnis, daß es möglich ist Frequenzen in Wasser zu speichern:
"Frequenzen in Wasser speichern: Flasche mit Wasser auf Metallplatte, Frequenzgenerator anschließen, 30kHz-2MHz.. braucht etwa 20s.. Nachweis des Kopiervorgangs mit Syncrometer.. Anleitung im Laborhandbuch.."

Nachdem die Frequenz also in Wasser gespeichert wurde kann der Erfolg kontrolliert werden:
"Frequenz 1MHz im Wasser testen: Probe auf Platte.. Frequenzgenerator an Handstück..
Test auf Resonanz bei 900kHz, 950, 970, 990, 995, 998.. noch keine Resonanz..
erst bei der genauen Frequenz
.. reproduzierbar.."

"Test ob Präparat korrekt kopiert wurde: Teste Resonanz zwischen beiden Präparaten mit Syncrometer.."

Beim Kopiervorgang ist zu beachten:
"Schirmung beim Kopiervorgang, damit keine unerwünschten Frequenzen ins Wasser kommen.."

Zum Thema Kopiervorgang schreibt Frau Clark:
"Probe in Tüte in die Hand, Wasserflasche darüber, Hand drauf, 130x fest schütteln.. funktioniert gut.."

Ist dieses Verschütteln nicht ähnlich dem Vorgang, der bei der Herstellung homöopathischer Präparate schon so lange verwendet wird? Damit wäre klar warum die Homöopathie funktioniert und daß es eben Frequenzen sind, die in der Stuktur des Wassers gespeichert werden. Und diese Frequenzen sind nachweisbar.

Frau Clark schreibt weiter:
"Organpräparate haben Frequenzband..
Syncrometer zeigt Resonanz mit Frequenzgenerator zwischen unterer und oberer Frequenzgrenze.."

Wie kopiere ich rasch ein ganzes Frequenzband?
"Leber ins Wasser kopieren: Leber + Flasche Wasser nebeneinander auf die Platte.. 20s lang berühren.."

Und wie lange hält so eine Kopie?
"eingeschriebene Information bleibt Jahre erhalten..
- nicht dem hellen Licht aussetzen
- kein gefärbtes Glas
- keinem Magnetfeld ausgesetzt.."

Damit ist es also möglich:
+ preisgünstig Kopien von Speichelproben und von teuren Präparaten herzustellen
+ mit Kopien zu testen und zu therapieren

Schade nur, daß diese einfachen Verfahren noch nicht breiter angewendet werden.
mehr zum Thema Diagnose und Therapie mit diesem Ansatz und .
mehr zum Thema Homöopathie .

Herzliche Grüße und viel Erfolg mit meinen Seiten und
wünscht Matthias Weisser

PS: Wenn Sie sich ab- oder ummelden möchten:

was hat sich verändert

seit Januar 2005.. Beispiele..
alternative Medizin
Thema unterdrückte Methoden: ergänzt unterdrueck.htm
Thema Licht: ergänzt, 4 Teile licht.htm
Thema Energie: Reichenbachs Od energie.htm
Thema Nerven, Regeneration: ergänzt regeneration.htm
Thema Schmerzen: ergänzt schmerzen.htm
Thema Darm: ergänzt darm.htm
Thema Ernährung: ergänzt,
stark überarbeitet, 5 Teile
alt3_ernaehrung.htm
Thema Blut, Blutreinigung: ergänzt blut.htm
Thema Tumoren/Krebs: ergänzt krebs.htm
Thema Parasiten: ergänzt alt7_parasiten.htm
Thema Gifte/Entgiftung: ergänzt alt4_gifte.htm
Thema Selbstheilung: ergänzt alt9_selbstheilung.htm
Thema Psyche: ergänzt alt1_psyche.htm
Thema Wasser/Salz/Sauerstoff: ergänzt wasser.htm
 
Energie
Thema Energie sparen: 3 Teile
Morays freie Energie, Farnsworth
energie_sparen.htm
 
Flohmarkt, Reiseberichte
Thema Flohmarkt: neuer Stand flohmarkt.htm
Thema Reiseberichte: Mustertext zu Reisebericht Peru/Bolivien/Chile buch_peru.htm

Erfahrungsberichte

"Dr. Franz Anton Mesmer baut batterieähnlichen Akkumulator 'Baguet' (lt. Reichenbachs Beschreibungen): Holzfaß mit mehreren dicken Lagen feuchter pflanzlicher Materie und Eisenschlacke, geerdet, Eisenstab in der Mitte.. deutlicher Reiz beim Anfassen.. den Körper durchdringend, erregend, aufregend, belebend, heilend, löst emotionale Blockaden.. keine elektrostatische Entladung, da elektrischer Kurzschluß.. starker chemischer Od-Generator mit mehreren Lagen von Od-Reaktanden.. gelegentlich umrühren.." S.9f Vassilatos

Wenn Sie positive (oder negative) Erfahrungen gemacht haben, bitte schreiben Sie eine kurze mail

Wichtiger Hinweis

Die Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Ich übernehme keine Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Präventologen.

© 2000-2017 Weisser
Impressum
email www.gesundohnepillen.de