Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Energie | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
alternative Medizin
Medizin-Banner
Hilfe 1 Psyche 2 Statik 3 Ernährung 4 Gifte 5 Zahnherde 6 Störfelder 7 Parasiten
8 heilende Informationen 9 Selbstheilung 10 Diagnostik 11 Zusammenhänge Literatur

Rudolf Breuß - Gemüsesaftkur gegen Krankheiten, Krebs.. Zitate
Teil 1: Zusammenhänge
•  Symptome
•  Therapieansätze
•  Erfolgsberichte bei Symptomen A-Z
Teil 2: Zitate aus Moerman,Breuss: Krebs. Leukämie und andere scheinbar unheilbare Krankheiten..
Teil 3: Literaturhinweise zum Anklicken
Teil 4: Literaturhinweise Wissenschaft

hier fehlt etwas. Für Vollversion -> Forschungskreis


siehe auch: Milieu Regeneration W.F. Koch Gerson Fryda Kelley Hoxsey Caisse Wigmore Unterdrückung

"bei voller Leistungsfähigkeit des Organismus haben Krebs
und andere Krankheiten keine Chance.." Moerman,Breuss: 'Krebs..' S.2

"von den aufgegebenen Kranken wurden die meisten wiederhergestellt.." Moerman, Breuss: 'Krebs..' S.169

"man kann es Herrn Breuß nicht hoch genug anrechnen daß er den Versuch gemacht hat
den Krebskranken sofern noch möglich 42 Tage fasten zu lassen.." Moerman, Breuss: 'Krebs..' S.154

"Wer heilt, hat recht"

Zitate aus Moerman,Breuss: "Krebs, Leukämie und andere scheinbar unheilbare Krankheiten.."

"jede wahre Heilkunde besteht darin die Gesundheit zu stützen um die Krankheit bewältigen zu können.." S.31

Fastenkur von Breuss:
"Fasten ist und bleibt die wertvollste Behandlungsart Krankheiten zu überwinden..
es gibt nichts Heilenderes als die freiwillige Enthaltung der Nahrung und
das Wirkenlassen der Heilkraft die jeder Mensch in sich hat.." S.153

"Rudolf Breuß.. Elektromonteur, an Heilkunde interessiert.. gute Diagnosen.." S.142
"erfahrener naturheilkundiger österreichischer Heilpraktiker Rudolf Breuß..
große Erfahrung in der Volksmedizin.. neuartige Form der Fastenkur.." S.153

"Fastenkur von Dr. Otto Buchinger sen. verbessert.. neue Gedankengänge bei Krebs hineingebracht.." S.154

"Breuß hat für seine 42-tägige Fastenkur ein Saftgemisch zusammengestellt vor allem aus
Roten Rüben, Möhren, Sellerieknollen, Rettich und Kartoffeln.. spezielle Kräutertees die entgleisten Stoffwechsel wieder in Ordnung bringen.." S.155f

"Saftkur mit roten Rüben, Karotten, Sellerie.." S.143
"spezielle Nierenteemischung, Salbei, Storchenschnabeltee, Ringelblumentee.." S.156

"rote Rüben gegen Krebs, gelbe Rüben wg. Carotin, Sellerieknollen wg. Phosphor, Rettich- und Kartoffelsaft für die Leber.." S.160

"Herstellung Saftmischung: 300g rote Rüben, 100g gelbe Rüben, 100g Sellerieknollen, 30g Rettich, hühnereigroße Kartoffel bei Leberkrebs bzw. Tasse Kartoffelschalentee.." S.171

"der Krebs lebt nur von festen Speisen.." S.171
"obwohl man 5-15kg abnimmt fühlt man sich recht wohl dabei.." S.171

"zusätzlich Tees wie Nierentee, Salbeitee, Storchenschnabelkrauttee, Einläufe mit Kamillentee, Melissentee, Augentrosttee, Frauenmanteltee, Bibernelltee, Schöllkrauttee, Tee von Spitzwegerich, Breitwegerich, Isländischmoos, Lungenkraut, Gundelrebe, Königskerze, Kartoffelschalentee, Wermuttee, Tausendguldenkrauttee, Baldriantee, Tee von kleinblütigem Weidenröschen.." S.172ffff,183f

"Gemüsesaftkur hilft bei Krebs, Leukämie, Arthritis, Arthrose, Coxarthrose, Osteoporose, Spondylarthrose.." S.177

"bei Gelenkleiden Vollbäder aus Zinnkraut, Heublumen, Haferstroh.." S.177

"man kann es Herrn Breuß nicht hoch genug anrechnen daß er den Versuch gemacht hat den Krebskranken sofern noch möglich 42 Tage fasten zu lassen.." S.154

"die Krebsgeschwulst muss während der Fastenkur vom Körper selbst aufgezehrt werden.." S.155
"beim Fasten scheidet der Körper all das aus was nicht hineingehört.." S.155

"Dr. Röhling in Mittenwald war einer der wenigen Ärzte, die sich trauten bis zu 70 Tage fasten zu lassen.." S.154


Erfolge bei Symptomen A-Z:
"mit dieser Saftkur seit 1950 Hunderten nicht mehr operierbaren von Ärzten aufgegebenen Krebs- und Leukämiekranken geholfen.." S.160

"von den aufgegebenen Kranken wurden die meisten wiederhergestellt.." S.169

"Beschwerden von A-Z: Angina, Appetitlosigkeit, Arterienverkalkung, Arthritis, Arthrose, Aufstoßen, Ausfluß, Bandscheiben, Basedow (Kropf), Bettnässen, Blutarmut (Anämie), Blutdruck, Blutungen, Bronchitis, Lungentuberkulose, Darmträgheit, Diphtherie, Entzündungen, Frostbeulen, offene Füße, Gelbsucht, Geschwüre, Grippe, grauer Star, Hämorrhoiden, Herzmuskelschaden, Heuschnupfen, Kinderlosigkeit, Kopfschmerzen, Krämpfe, Krampfadern, Kreislaufstörungen, eingeschlafene Gliedmaßen, Kropf, Asthma, Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür, Gastritis, Magenleiden, Mundgeruch, Nebennierenerkrankungen, Nierenkolik, Gallenkolik, Ohnmacht, Ohrensausen, Operationsvorbereitung, Platzangst, Prostatakrebs, Rheuma, Ruhr, Schlaflosigkeit, Schüttelfrost, Sodbrennen, Stottern, Trigeminusneuralgie, Venenentzündung, Warzen, Diabetes.." S.199f

Bandscheibenschaden
"Prof. Albert Bildstein.. Bandscheibenschaden.. Schwierigkeiten beim Skifahren.. Breuss behandelt 18.11.1972.. bis Ende 1974 nicht wieder aufgetreten.." S.147f

"P.H. jahrelanger Bandscheibenschaden.. kann mich kaum bücken.. mit einer einzigen Behandlung von Herrn Breuß geheilt.. keine Beschwerden mehr.." S.151

Blutvergiftung
"Emil Siess.. 1938 Blutvergiftung am li Arm.. stark geschwollen.. blau, rot, grün verfärbt.. Arzt sagt es sei zu spät, da kann man nichts mehr machen.. Breuss hilft ihm.. Arm gerettet, Patient kann kurze Zeit später wieder ins Schwimmbad gehen.." S.146f

eingeschlafene Gliedmaßen
"eingeschlafene Finger, Hand, bis zum Ellenbogen.. Ärzte wollen amputieren.. Wechselbäder.. Armbad bis beide Bäder gleich Temperatur hatten -> in den Fingern wieder normales Gefühl.. nach dem 3. Bad Arm ok.." S.221f

Kopfschmerzen
"Maria Nesensohn.. plötzlich große Kopfschmerzen.. Augendiagnose zeigt eingeklemmten Nerv zwischen 3./4. Halswirbel.. durch Röntgenbild bestätigt.. nach einigen Behandlungen bei Chiropraktiker in Zürich Schmerzen weg.." S.142

Leberleiden
"Herr X.H. jahrelang Leber-/Bauchspeicheldrüseleiden.. Diät, viele Medikamente.. dann noch Nierenleiden.. Diagnose von Rudolf Breuss ähnlich.. 6 Wochen Saftkur.. Patient fühlt sich wohl wie lange nicht mehr, kann wieder alles essen.. keine Anzeichen der alten Leiden.. 1974.." S.143f

Lupus
"R.D. 27.. Diagnose Lupus, unheilbar.. Zeileis in Gallspach kann es nicht heilen.. 12x die Kur.. dann Saft und Tee von Breuss.. 6 Wochen bis 12.1979.. keine Probleme mehr.." S.150

Rückenschmerzen
"E.N. jahrelang Rückenschmerzen wg. Bandscheibenschaden.. 30.6.1974 richtet Breuss Kreuz schmerzlos ein.. keine Schmerzen mehr.. nach 2 Monaten noch ok.." S.147

Krebs
"die meisten Krebskranken liegen auf Wasseradern (siehe Erdstrahlen).. auch Wasseraderkreuzungen.. am besten ist es wenn man das Bett verstellt oder in ein anderes wechselt.." S.178,245

"Wucherung durch Eiweiß genährt.. Säftekur stoppt Eiweißzufuhr.. mineralstoffreiche Pflanzensäfte.." S.157
"wichtig daß Stuhl und Urin gut abgehen.. Vergiftungserscheinungen vermeiden.. Teekombination fördert Ausscheidung.." S.157

"Storchenschnabel regt Nieren an, Muttern reinigt Blut, Salbei entzündungshemmend, Ringelblume behebt Zellatmungsstörung.." S.157

"bei Leberkrebs Kohlblätter-Wickel.. anschließend Einreibung mit Olivenöl oder Johanniskrautöl.." S.174

"nach seinen Angaben will Breuß über 1000 Krebskranke mit seiner Kur geheilt haben.." S.156

"sofern die Kranken mit Bestrahlungen und schweren Krebsmitteln behandelt wurden blieb der Erfolg aus.." S.156

"Maria Nesensohn.. soll 1950 wg. Brustkrebs operiert werden.. da die Mutter nach OP starb wird die OP abgelehnt.. 1954 kommt Rudolf Breuß vorbei.. Diagnose Problem mit re Brust.. Saftmischung gg. Krebserkrankungen seit 10 Jahren.. Saftkur schwierig mangels Entsafter -> mit Reibeisen, Leintuch oder Kartoffelpresse.. nach 42 Tagen Krebsgeschwulst verschwunden.. kein Rückfall bis 1980.." S.140f,142,158

"Josef Fend.. 1950 Magenkrebs, inoperabel.. Krebskur-total.. nach 42 Tagen gesund.. 1971 mit 80 gestorben.." S.158

"Olga Marte.. 1950 Magen- und Darmkrebs festgestellt.. OP abgelehnt.. Breuss-Saftkur, zusammen mit Josef Fend der Magenkrebs hatte.. nach 42 Tagen geht der Krebs im Stuhl weg, wie bei Herrn Fend.. nichts mehr auf Röntgenbild zu finden.. 15kg verloren.. schwierig ohne Entsafter.. Frau noch 1980 gesund.." S.149,158

"Frau Leonarda von Zams.. 1950 Darmkrebs.. Krebskur-total.. geheilt.. mit 80 noch als Kunstmalerin tätig.." S.158

"Frau.. 1962 Magenkrebs.. nichtoperabel.. isst 1.5 Monate fast nichts, trinkt nichts.. 4-5 Liter Erbrochenes pro Tag.. offener Magenkrebs.. morgens + abends je 3 Blutwurztropfen auf die Zunge um offenen Krebs zu schließen.. am 3. Tag nichts mehr gebrochen.. 2 EL Gemüsesaft, dann jeden Tag mehr.. am 10. Tag wesentlich gebessert.." S.161

"Frau T.S. OP 1962, 1966.. 8 Wochen Bestrahlung.. radioaktives Gold unter Bauchdecke.. Allgemeinzustand verschlechtert sich.. Bluttest Sommer 1967 zeigt Krebszellen.. Breuss-Saftkur.. letzte 5 Tage zusätzlich 2x/Tag 1/2 Tasse Schleimsuppe.. durch Saftkur Blut erneuert.. Restschmerzen durch Strahlenschäden, Verwachsungen, radioaktives Gold.. Zunge schwarz.. Stillstand durch Bibernellwurzelntee.. nach 3 Wochen Besserung.. Frau noch 1980 ok.." S.148f

"Sofie Wachter.. 6.1.1963 schwer krank.. erbricht 5 Wochen alles.. auch Tee und Zwieback.. 3 Ärzte konsultiert.. Krebs vermutet, Bauchspeicheldrüsenabszess denkbar.. Frau nicht transportfähig, von den Ärzten aufgegeben.. Saftkur mit roten Rüben, Karotten, Sellerie.. nach 1 Wo lässt Erbrechen nach.. nach 4 Monaten geheilt.. seitdem jedes Jahr die Saftkur.. macht ihre Hausarbeit mit 88 Jahren 1975.." S.142f

"Frau J.R.. 28.7.1964 ins Krankenhaus.. Diagnose Darmkrebs.. OP soll stattfinden + künstlicher Darmausgang.. Frau geht stattdessen nachhause.. wird immer schlimmer.. Herr Breuß kam aus Bludenz.. Augendiagnose zeigt Krebs Krebs im absteigenden Dick- und Dünndarm.. totale Krebskur.. am 35. Tag ging der Krebs ab.. seitdem ohne Beschwerden, kann jeden Tag arbeiten.. 1980 noch voll arbeitsfähig.." S.139

"Josef Rädler.. Dickdarm- und Dünndarmkrebs.. von den Ärzten aufgegeben.. OP vorgeschlagen, künstlicher Ausgang.. wenn man nicht operiert stirbt er bald und wenn man operiert auch.. OP abgesagt.. Verschlechterung.. 8 Kinder, das jüngste 2 Jahre alt.. am 28.7.1964 kommt Breuß.. Augendiagnose zeigt Dickdarm- und Dünndarmkrebs, gutes Herz, starke Lunge.. Saftkur.. am 21.3.1980 mit 77 noch voll arbeitsfähig.." S.168f

"P.H. Krebsdiagnose 1966.. totale Krebskur.. bis 1979 keine Beschwerden mehr.. wie neu geboren.." S.151

"Frau M.H.. 12.2.1970 an Uniklinik überwiesen.. Tumor an li Niere.. 5.3.1970 OP.. Niere mit Tumor entfernt.. bösartig.. 17.3.1970 entlassen, höchstens 1 Jahr zu leben.. 43 Röntgenbestrahlungen.. 9.9.1971 Tumor an li Lungenflügel.. li Lungenlappen entfernt.. 5.1972 Tumor am re Lungenflügel.. OP verweigert.. nach 4 Wochen Breuss-Kur zeigt Röntgenbild Tumorrückbildung auf Reiskorngröße.. nach weiteren 4 Wochen nur noch Narbe.. Frau lebt 1980 noch.." S.145f

"Frau G.S, 40.. 19.9.1972 großer harter Knoten re Brustseite.. Hausarzt überweist zur OP ins Krankenhaus.. Eingriff verweigert.. stattdessen Krebssaftkur.. nach 3 Wochen Knoten verändert, nach 6 Wochen nichts mehr davon zu spüren.. Hausarzt staunt.. 2.1980 noch alles ok.." S.139f

"Frau H.G. Brustdrüsenverhärtung, Krebsverdacht.. Brust-OP vorgeschlagen.. Auflagen bringen Besserung.. große Drüse tritt aus Achselhöhle.. Krebskur-total trotz Untergewicht 45kg statt 55kg.. 38 Tage ohne Haferschleimsuppe geschafft.. Knoten weitgehend zurückgebildet.. Drüse in Achselhöhle aufgelöst.." S.149f

"Z.H. Diagnose Brustkrebs.. Total-Krebs-Kur ab 25.10.1977.. sehr gutes Ergebnis.. Gesundheit 12.3.1980 sehr gut.." S.151

"Herr H.S. Diagnose Brustkrebs.. Total-Krebs-Kur Sommer 1977.. Rückbildung der verhärteten Stelle.. erstaunliche Blutbildverbesserung.. siehe Bilder.." S.151f

"Tonsillenkarzinom.. Breuß-Kur.. Befund verschwunden, starker Gewichtsverlust wieder aufgeholt.." S.156f

Leukämie
"Leukämiebehandlung: 1/4 Liter Gemüsesaft der Krebskur-total pro Tag (mind. 42 Tage lang) schluckweise trinken = konzentrierte Vitamine.. dazu essen was schmeckt - jedoch keine Fleischsuppe, kein Rindfleisch, kein Schweinefleisch.. Seiten 183, 242, 244 beachten.. Nierentee, Salbeitee, aufgewärmte Speisen, Mottengift.." S.170

"Regina Lörünser.. Diagnose Leukämie.. bei allen Ärzten gewesen von Feldkirch bis Dalaas.. angeblich unheilbar.. 1.10.1952 Augendiagnose zeigt daß Leukämie kein Blutkrebs ist, sondern Blutzersetzung durch Pfortaderkreiserkrankung.. Ursache seelische Depression.. 40°C Fieber -> Kurzwickel.. Saftkur.. am 4. Tag in der Küche mitgeholfen.. nach 5 Jahren durch Autounfall gestorben.." S.167f

"Versagen des Pfortaderkreises durch seelische Depression.. nachdenken wo das Übel liegt.. sich bemühen es durch seelische Entspannung zu beseitigen.." S.170

"kaum zu heilen sind Patienten die mit seelischen Konflikten nicht fertig werden.." S.170

"innerhalb 10 Monaten 28 Leukämiekranke.. alle konnten nach 6 Tagen wieder arbeiten.. keine Angst mehr vor dieser Krankheit.." S.168

"Frau Pia H.. 12.1964 erkrankt an Leukämie, Gelenk-, Herzmuskelentzündung.. im Krankenhaus keine Besserung.. rasche Besserung nach Tee und Saft.. nach 6 Tagen entlassen.." S.140

(herausgeschrieben 11.-12.9.2014 Dr. Matthias Weisser)

© 2000-2017 Weisser
Impressum
email www.gesundohnepillen.de