Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Energie | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
alternative Medizin
Medizin-Banner
Hilfe 1 Psyche 2 Statik 3 Ernährung 4 Gifte 5 Zahnherde 6 Störfelder 7 Parasiten
8 heilende Informationen 9 Selbstheilung 10 Diagnostik 11 Zusammenhänge Literatur

Cornelis Moerman - Säfte-Diät gegen Krankheiten, Krebs.. Zitate
Teil 1: Zusammenhänge
•  Symptome
•  Zusammenhänge, Diagnose
•  Therapieansätze
•  Erfolgsberichte bei Symptomen A-Z
Teil 2: Zitate aus Moerman,Breuss: Krebs. Leukämie und andere scheinbar unheilbare Krankheiten..
Teil 3: Literaturhinweise zum Anklicken
Teil 4: Literaturhinweise Wissenschaft

hier fehlt etwas. Für Vollversion -> Forschungskreis


siehe auch: Milieu Regeneration W.F. Koch Gerson Fryda Kelley Hoxsey Caisse Wigmore Unterdrückung

"Krebs ist keine lokale Krankheit, sondern eine Erkrankung des gesamten Organismus..
der Tumor ist ein Symptom dieser Erkrankung.." Moerman, Breuss: 'Krebs..' S.24

"bei voller Leistungsfähigkeit des Organismus haben Krebs
und andere Krankheiten keine Chance.." Moerman,Breuss: 'Krebs..' S.2

"man kann regenerieren, was nicht völlig zerstört ist.."

"Wer heilt, hat recht"

Zitate aus Moerman,Breuss: "Krebs, Leukämie und andere scheinbar unheilbare Krankheiten.."

"jede wahre Heilkunde besteht darin die Gesundheit zu stützen um die Krankheit bewältigen zu können.." S.31

wichtige Fragen
"warum heilt offenes Bein nicht zu? warum entwickelt sich nach Jahren Krebs daraus? warum will die kleine Wunde nicht heilen? was wäre in einem gesunden Organismus bei gutem Stoffwechsel passiert? das Nichtheilenwollen kommt von innen.." S.11f

"ich frage mich ob ein wirkungsvolles Mittel gegen Krebs in kostspieligen Labors gefunden wird oder ob ein schlichter Landarzt oder Laie durch Zufall die Lösung findet.. Prof. Dr. I. Boerema.." S.6

Dr. Moermans Forschungsarbeit
"als Kind hat Moermann einen Taubenschlag.. kranke Taube hat Krebsgeschwulst.. entnommenes Tumorgewebe gesunder Taube in den Brustmuskel gespritzt.. gesunde Taube überlebt.." S.17

"Moerman eröffnet nach dem Examen Arztpraxis in seinem Geburtshaus.. fester Entschluß sein weiteres Leben dem Krebsproblem zu widmen.." S.12

"nicht gelungen bei gesunden Brieftauben Krebs zu erzeugen.." S.12,17
"gesunde Brieftaube mit gesundem Stoffwechsel muss Krebsunterdrücker haben.." S.17

"Körpertemperatur der Brieftaube 40°C.." S.15

"Energie zum Fliegen aus Oxidationsprozessen.. 700km bedeuten 10 Stunden Flug mit 70km/h.. 5 Flügelschläge pro Sekunde -> 180000 Flügelschläge.. Taube mit 500g frisst 30g Körner pro Tag..
im Vergleich dazu müsste Mensch mit 75kg pro Tag 150x30g=4.5kg Körner essen.." S.15

"Suche welche Faktoren im Stoffwechsel der Brieftaube die Tumorbildung verhindern.." S.13
"welche in der Nahrung enthaltenen Stoffe bewirken optimalen Gesundheitszustand.." S.18

"Suche nach Stoffen die das Oxidationsvermögen beeinflussen.. wöchtentliche Wettflüge.. Stoffwechsel der Tauben durch Nahrung günstig beeinflussen.." S.15

"Stoffwechsel von 24 Tauben entspricht dem des Menschen.." S.12
"Versuche mit 2 bzw. später 4 Käfigen a 24 Tauben.." S.18

"die einen Tauben bekommen Hefe ins Trinkwasser (B-Komplex), die anderen Futter ohne B-Vitamine.. Tiere ohne B-Vitamine sichtlich erschöpft.. reduzierte Oxidation = Energieerzeugung.." S.18

"die einen Tauben bekommen gekeimten Weizen + Vitamin E-Tabletten ins Trinkwasser, die anderen nur das übliche Futter.. ohne Vitamin E erschöpft wie ohne B-Komplex.." S.19

"11-jähriger Tauber mit Vitamin E gewinnt Wettflug über 1300km.." S.19

"Winzer werben für Wein.. weniger Krebs als dort wo kein Wein angebaut wird.. im Wein Zitronensäure und Jod -> Taubenversuche mit Zitronensäure und Jod.." S.12,19

Gesundheit durch korrekte Ernährung
"jahrzehntelange Forschungen, Erfahrungen -> Organismus bleibt gesund wenn in der Nahrung 8 Stoffe enthalten sind: Vitamin A, B-Komplex (Hefe), Vitamin C, Vitamin E, Zitronensäure, Eisen, Jod, Schwefel.." S.2,19

"wenig Krebs bei naturbelassenen Lebensmitteln mit hohem Rohfasergehalt (Vollkorn, frisches Gemüse).." S.8

"bei afghanischen Nomaden kein Krebs.. haben unbewusst Moerman-Diät eingehalten.. an Krebs erkranken nur ausgewanderte Afghanen mit westlicher Durchschnittskost.." S.78

"1940 kommt deutsche Wehrmacht in die Niederlande.. statt Weißbrot Vollkorn-, Graubrot.. kein Zucker, Kaffee, Tee.. Butter statt Margarine.. Obstsäfte statt Alkohol.. Gemüse und Obst aus umliegenden Anbaugebieten statt Fleisch.. Krebshäufigkeit sinkt bis 1945 um 50%.. starker Anstieg danach.." S.79f

meide Ernährungsfehler
"chronischer Mangel an Vitamin A, B-Komplex, Vitamin C, Vitamin E, Zitronensäure, Jod, Schwefel, Eisen führt zu verminderter Oxidation -> zelluläre Gärungsprozesse.." S.19 Fehler: Vitamin D im Buch muss wohl Vitamin C heißen

"1951 Gespräch mit Amsterdamer Krebsforschungsinstitut: Magenkrebs bei Ratten durch Fütterung mit lebenden Kakerlaken-Larven.. Dr. Fibiger.. beim Nachtesten bekam keine Ratte Magenkrebs.. Fibigers Ratten hatten kein vollwertiges Futter erhalten.. gut ernährte Ratten können Schädigung der Magenwand ausheilen, Fibigers Ratten nicht.." S.76

"Stoffwechselentgleisung könnte bei Krebsbildung Hauptrolle spielen.." S.12

"vollwertige Nahrung schützt vor Krebsbildung infolge Fehlernährung.." S.81

"Krebs z.B. durch langfristige Fehlernährung -> Mangel an lebenswichtigen Stoffen -> Stoffwechselentgleisung -> Schwächung Abwehrsystem -> Symbionten dringen ins Blut ein -> Symptome, Degenerationserscheinungen an Schleimhäuten, Embryonalzellen reifen nicht zu vollwertigen Zellen aus, Mitochondrien geschädigt -> gestörte Zellatmung -> Umschaltung auf Gärungsstoffwechsel, Alkalose, Symbionten wandern vom Blut in die Zellen, parasitäres Wachstum -> verstärkte Zellteilung, Tumorbildung.." S.74f

"deutlicher Zusammenhang zwischen zunehmendem Verzehr industriell bearbeiteter Nahrungsmittel, Fleisch, tierische Fette, veredelte Getreideerzeugnisse, Zucker und mehr Krebs.." S.8

Mangel-Symptome
"Anzeichen für Stoffwechselentgleisung
- Hautveränderungen: trocken, Rhagaden, Schwielen, verhornte Fersenränder, Granula in Gesichtsporen, Talgdrüsenverstopfung, Hautverfärbung.. Vitamin A-Mangel..
- Schleimhautveränderungen: Zunge, Lippeninnenseite rot, Rhagaden in Mundwinkeln, schuppige Ringe um Nasenflügel.. Riboflavin-Mangel..
- Zunge rot wie Pferdefleisch: Nicotinsäureamid-Mangel..
- Nagelveränderungen: hart, brüchig, starke Streifung.. Riboflavin-Mangel..
- Haarveränderungen: stumpf, ohne Glanz, Haarausfall.. Pantothensäure-Mangel..
- ödemartige Schwellungen Unterschenkel Innenseite: Zitronensäure-Mangel, Riboflavin-Mangel..
- Apathie, Lustlosigkeit, reduzierte Vitalität: Vitamin B-Mangel..
- Zahnfleischbluten beim Putzen: Vitamin C-Mangel..
- starke Zahnsteinbildung: Pantothensäure-Mangel..
- häufig blaue Flecken wg. Kapillarschwäche: Vitamin E-Mangel, Vitamin C-Mangel..
- verzögerte Wundheilung, Narbenbildung: Vitamin C-Mangel..
- unmotivierte Müdigkeit: starker Vitamin E-Mangel, Vitamin C-Mangel..
- Blutarmut: Eisenmangel, Kobaltmangel, Vitamin B12-Mangel..
- Appetitverlust, Gewichtsverlust, Müdigkeit: Mangel an mehreren Stoffen..
- Nervosität mit Zittern, Schweißausbrüchen, Schwermut: Vitamin A-Mangel, Vitamin E-Mangel.." S.58f

positive Kritiken an Dr. Moermans Arbeit
"positive ärztliche Stellungnahmen zu Dr. Moerman: Dr. Vos, Dr. Nuysink, J.M.C. Bijl, Dr. O.G. Meyer, Prof. Dr. D. Mattheeuws, H.Gravez, Dr. Spyers, Prof. Pauling, Prof. Dr. J.G. Defares.." S.103f

"mit eigenen Augen überzeugt daß Dr. Moerman mit seiner Methode tatsächlich bei hoffnungslosen Fällen eine vollständige Heilung erzielt hat.. mit den üblichen Methoden war nicht mehr zu helfen.. Jan Wiese, Arzt.." S.8


Erfolge bei Symptomen A-Z:
"Dr. Moerman - holländischer Landarzt - hat große Erfolge bei Krebs, Rheuma, Leukämie, Multiple Sklerose.. durch gesunde Ernährung, Moerman-Säfte-Diät.." S.2

"geheilte Fälle: Multiple Sklerose, Reitersche Krankheit, offenes Bein, Migräne, Blutgefäßleiden, unheilbares Augenleiden, Herzinfarktprophylaxe, Geburt nach 7 Fehlgeburten, Schizophrenie, Rheuma, Ulcus ventriculi, Basedow.." S.97f

Krebs
"Krebs durch
- Infektion
- Keim aus dem Embryonalstadium
- Dauerreiz mit Folgeschaden
- lokale Stoffwechselstörung.." S.11

"vollwertige Nahrung schützt vor Krebsbildung infolge Fehlernährung.." S.81

"Krebs als Folge von Fehlernährung ist heilbar durch Diät und Therapie.." S.5

"2 unterschiedliche Sichtweisen:
Schulmedizin
- es gibt keine Krebsprophylaxe
- man wartet daher die Tumorbildung ab
- nach operativer Entfernung behandelt man die ursächliche Stoffwechselstörung nicht
- durch Bestrahlung und Zellgifte lähmt man das Abwehrsystem
- ein Großteil der Krebskranken ist nicht heilbar
Dr. Moermann
+ es gibt eine Krebsprophylaxe
+ man beugt der Bildung einer Krebsgeschwulst vor
+ Krebszellen wachsen wg. Stoffwechselentgleisung, verschwinden bei korrigiertem Stoffwechsel -> nicht gleich zum Messer greifen -> erst Stoffwechsel korrigieren durch fehlende Substanzen, Diät
+ das Abwehrsystem nicht lähmen, sondern stimulieren
+ viele angeblich unheilbare Krebskranke sind heilbar.." S.9f

"Krebssymptome
- kleine Veränderungen am Körper (leise Warner für Mangel)
- beschleunigte Blutsenkung (Vermehrung Symbionten im Blut)
- Alkalose
- unmotivierte Müdigkeit, Erschöpfungszustände
- Gewichtsverlust, Abmagerung, Kräfteverfall
- Mikroorganismen im Blut, nachweisbar in 10000-facher Vergrößerung
- Tumorbildung.." S.32,75

"einige der Symptome werden ausgelöst durch Vitaminmangel als Folge Fehlernährung.." S.33

"Frühdiagnose erlaubt potentielle Krebskranke rechtzeitig zu erkennen und rechtzeitig zu helfen.." S.75

"im Blut
+ gesunde Menschen wenige mikrobiologische Elemente..
- Krebspatienten viele Mikroorganismen.." S.61

"nach ein paar Monaten Behandlung mit 8 Stoffen mikrobiologische Elemente fast verschwunden.." S.61

"Krebs beruht auf Entgleisung des Stoffwechsels.. verminderte Oxidation.. vermehrte Gärung = Abbau Kohlenhydrate ohne Sauerstoff -> Bildung Milchsäure.." S.22

"Krebs ist keine lokale Krankheit, sondern eine Erkrankung des gesamten Organismus.. der Tumor ist ein Symptom dieser Erkrankung.." S.24

"29.12.1939 Leendert Brinkman, 56: Tumor mit Metastasen, Dickdarmkarzinom, nicht operabel.. Gewicht nur ~40kg.. Ernährungsumstellung, Saft aus roten Rüben, Mohrrüben, sauren Äpfeln, Birnen, Zitronen Apfelsinen, Beeren.. Eidotter, dunkles Brot, ungeschälter Reis, Butter, Gemüse, Gurken, kein Zucker..
kein Abführmittel, ggf. Olivenöl.. nach 1 Jahr kann er spazierengehen.. wieder arbeiten.. er wird fast 90 Jahre alt.." S.26,103f,123

"außer dem schon legendären Herrn Brinkman gab es Frau Maat (unheilbar erklärter maligner Tumor unter der Leber), Leen Muis (Rezidive in Leistengegend, Blase nach Prostatakrebs-OP, Fistel in OP-Wunde).. Frau van der Pot-Hoek, Simon-Tempelaar (Geschwulst in Bauchhöhle), Ronald van Treffelen (Krebs am re Unterkiefer), Jacob ten Hove (Kehlkopf, Stimmbänder sollen entfernt werden), Andries Maas (Magenkrebs mit Metastasen), Frau van der Meer (Magenkrebs), Frau Quist-van der Slikke (Brustkrebs, Metastasen).." S.86,124f

"die Zahl der durch mich und meine Schüler geheilten Krebskranken ist so groß daß niemand mehr die außergewöhnliche Bedeutung der Moerman-Methode abstreiten kann.." S.85

"besonders hervorzuheben ist die Tatsache daß es sich bei den therapierten Krebskranken durchweg um sogenannte 'hoffnungslose' Fälle handelte, die von Krankenhäusern, Krebsforschungszentren und Universitätskliniken als unheilbar zum Sterben nach Hause entlassen waren - denn Patienten die auf eine Krankenhausbehandlung gut ansprachen kamen ja nicht zu uns.." S.85

"unbeantwortet bleibt die Frage warum man 40 Jahre die Methode einfach negierte.." S.85

"Vitamin C: Interzellularsubstanz, kollagene Fasern, Matrix-Gewebe -> bei Mangel An-/Abfuhrsystem gestört -> verzögerte Heilung, Fibroblastenwucherung, Zellen bleiben im Embryonalzustand -> werden nicht in Zellverband aufgenommen, Wachstumsanomalie.. durch 500-1000mg Ascorbinsäure/Tag beheben.." S.51f

"Mangel an Vitamin C und E: Beeinträchtigung der Kapillarbildung im Regenerationsgewebe.. statt regelmäßiger Sauerstoffzufuhr durch normale Kapillaren treten Blutungen auf, die nur schwer resorbiert werden -> mehr Gärung statt Oxidation.." S.52f

"Mangel an Vitamin C, E und Vitamin A: kein Wachstum Haut-/Schleimhautzellen -> Verletzung Schleimhaut führt zu Wucherzellen.." S.53

"Riboflavin: für gelbes Atemferment, Zellatmung, Kohlehydratabbau, Eiweißabbau.. Gesunderhaltung Haut, Schleimhaut, Nägel.. bei Mangel Veränderung Schleimhaut, Cornea Auge, Lippen werden innen rot und weniger glatt, Zunge rötet sich.. trockener Hals, Schluckbeschwerden, im Mundwinkel Rhagaden, schuppige Ringe um Naselflügel, Nägel verlieren Glanz, werden brüchig.. Riboflavinquellen Hefe, Sahne, Butter, Vollmilch, Vollkornbrot, Gemüse, Obst.." S.53f

"entrahmter Milch Riboflavin entzogen -> Schleimhauterkrankungen.." S.55f

"Nicotinsäureamid: zur Bildung/Erhaltung gesunder Zellen.. bei Mangel Symptome an Schleimhäuten, Rötung Mund, Hals, Zunge.. embryonale Zellen können nicht zu normalen Zellen heranwachsen.. Quellen Roggen, Gerste.. geringere Krebssterblichkeit in Ländern mit viel Roggen- und Gerstenbrot statt Weizenbrot.. Brieftauben bleiben nicht gesund wenn man nicht viel Gerste beigibt.." S.54

"Pantothensäure: Bildung normales Gewebe, Schleimhautgewebe.. Abwehr gg. Infektionen, antibakteriell.. in Eidotter, Weizenkleie, Reis-Silberhäutchen, Hefe.." S.55

"Jod und Schwefel: Granula aus Zytoplasma enthalten 15% Jod, 15% Schwefel.. abnorme Zellstruktur bei Mangel.." S.56

"Zitronensäure: verringerte Viskosität des Blutes, weniger Wassergehalt im Gewebe, reduziert Gärung, weniger Cholesterin, verhindert Alkalose.." S.56

"Eisen: reduziertes Hämoglobin -> weniger Sauerstoff -> weniger Oxidation, mehr Gärung.." S.56

"biologische Degeneration der Eltern wirkt auf die Nachkommen.. bei Tauben und Menschen.." S.69

(herausgeschrieben 9.-10.9.2014 Dr. Matthias Weisser)

© 2000-2017 Weisser
Impressum
email www.gesundohnepillen.de