Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Energie | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
Infopage
Schweitzer-Banner
Alternative Medizin: Psyche, Statik, Selbstheilung, Regeneration
Prävention: präventologische Beratung | meine Medizin-Bücher
Energie sparen: Auto, Haushalt, Landwirtschaft, freie Energie | Flohmarkt
meine Reiseberichte | Kurzgeschichten | Infopage als Datei | Infopage Historie

Matthias Weisser's Info-Letter 25 - 14.5.05
Übersicht Info-Letter und An-/Abmeldung

Blutelektrifizierung nach Robert Beck, heilende Frequenzen

Ergänzend zu den in Infoletter 24 besprochenen elektromedizinischen Methoden soll hier auf die Elektrifizizierung des Blutes nach Robert Beck und die gezielte Anwendung von Frequenzen eingegangen werden.

Die beiden Forscher Lyman und Kaali fanden um 1990 heraus, daß ein schwacher Gleichstrom die Ansteckungsfähigkeit des Aids-Virus um bis zu 95% reduzierte. Sie schlugen vor das Blut und Blutkonserven damit zu behandeln, was leider nicht geschah. Robert Beck fand die Patentschrift und überlegte sich ein preisgünstiges nichtinvasives (unblutiges) Verfahren, das jedermann leicht anwenden können würde.

"Beck probierte Verfahren an sich aus: verlor Übergewicht, bekam als Glatzkopf wieder vollen Haarschopf.. gelang sämtliche Aids-Kranken in symptomfreies Leben zurückzuführen.. auch Lupus, chron. Müdigkeitssyndrom, Borreliose, Krebs.."

Beck verließ die USA um das Verfahren an Aids-Kranken zu erproben und er hatte Erfolg damit und auch bei Krebs. Dabei scheint es wichtig zu sein 21 Tage am Stück zu elektrifizieren:

"Elektrifizieren kontinuierlich betreiben, weil sich die Weber'schen Karzinom-Protozoen hauptsächlich in den Blutzellen befinden und dort das Hämoglobin auffressen.. wenn man konsequent mehrere Wochen therapiert besteht echte Chance, daß die Population der Protozoen zurückgeht.. Wahrscheinlichkeit einer Krebsgeschwulst gegen 0.."

Beck schreibt:
"wir konnten dieses Verfahren 107 Jahre lang zurückverfolgen.. 107 Jahre lang immer wieder neu entdeckt.. warum hat Ihnen Ihr Arzt nichts über dieses gut abgesicherte Krebsheilungs-Verfahren erzählt.. z.B. US-Patent 4665898 19.5.1987.."

Es handelt sich demnach also um ein altbekanntes Verfahren. Beck kombinierte seine einfache Elektrifizierungsmethode mit dem Einsatz kolloidalen Silbers, einem magnetischen Pulser und der Herstellung frischen ozonisierten Wassers:

"Fremdbewohner des Blutes verflüchtigen sich dunkelfeldmikroskopisch gut nachweisbar, wenn Ozon in die Blutbahn gespritzt wird.."

"Ozon bindet sich an freie Radikale.. erst dann gefahrlose Ausscheidung möglich.."


"Patient geht es nach Ozonbehandlung in der Regel so gut, daß er die Krücken zu vergessen pflegt, mit denen er hereingekommen war.."


"Blitze, die Ozon und Wasserstoffperoxyd H2O2 produzieren reinigen die Luft gründlichst.. würzige Luft nach Gewitter.."

Beck hatte verblüffende Erfolge mit seinem 4-teiligen Ansatz:
"das 4-gliedrige Beck'sche Therapieverfahren als synergistisch wirkende antimikrobielle
Maßnahme, die viele, scheinbar unheilbare Infektionskrankheiten erfolgreich eindämmt.."


Während Beck seinen Feinstrom etwa knapp 4 Mal in der Sekunde umpolt (ca. 3.9Hz), also mit einer sehr kleinen Frequenz arbeiteten Royal Rife und später Hulda Clark mit recht hohen Frequenzen, die gezielt gegen bestimmte Erreger angewendet werden.

"Clark-Frequenzen aus dem Buch Clark: 'Heilung ist möglich' auszugsweise:
Borellia burgdorferi, Lyme disease 380kHz
Candida albicans (pure powder) 386kHz
Cytomegalovirus (CMV) antigen 409kHz
Epstein Barr virus (EBV) 380,375kHz
Leishmania braziliensis 403kHz.."


Wenn man den Erreger, der die Probleme verursacht kennt, so gibt es auch eine passende Frequenz dagegen, die man gezielt einige Minuten pro Tag an mehreren Tage in Folge anwenden kann.

Und wenn es ein 'neuer' Erreger ist mit noch unbekannter Frequenz?

In einem solchen Fall wußte sich ein Mann mit der Lyme-Krankheit zu helfen. Er legte Zellkulturen des Erregers unter ein Mikroskop und speiste Frequenzen in eine Spule unter dem Objektträger ein. Durch Probieren fand er die Lyme-Frequenzen, mit denen er sich dann erfolgreich therapierte.

Martin Frischknecht spricht davon, mit den 3 Frequenzen (Step 1 bis 3) seines Gerätes parasitäre Belastungen aus dem Organismus zu verdrängen:
"Einsatz des QuickZap bei Infektionskrankheiten, Müdigkeit, Hepatitis A-B&C, Harn-/Blasenleiden,
Prostatabeschwerden, Harninkontinenz, Herpes, Darm-, Zahninfektion, Blinddarmentzündung,
Mittelohrentzündung, Asthma, Pilzerkrankungen, Malaria, Rheuma, Neurodermitis, Schuppenflechte, Hautausschlag, Vereiterung, Grippe, Borreliose.."


Es sieht so aus, als ob durch die Anwendung von Frequenzen Therapieerfolge erreicht werden können. Konventionell schwer heilbare Erkrankungen wie Krebs, Aids oder Hepatitis scheinen mit Erfolg behandelt worden zu sein, während die Ansätze der Schulmedizin hier oft zu kurz greifen.

Robert Mayer-Picard schreibt über
"Gruppen interessierter Anwender, die sich untereinander austauschen, gesunden
und sich sodann von Ärzte-Oligarchien dauerhaft abwenden.."


"fundamentaler Paradigmenwechsel:
+ weg von der Ärzte-Abhängigkeit, hin zu therapeutischer Autonomie
+ weg von diskontinuierlicher Fremdbehandlung, hin zu kontinuierlicher Eigentherapie
+ weg von überdimensionierten Apparaten, hin zu flexiblen Heimgeräten.."


Es deutet sich demnach also ein Wechsel an, weg von der Ärzteabhängigkeit, hin zu therapeutischer Autonomie.

In so manchem Entwicklungsland scheint die Bevölkerung bereits Interesse an neuen Methoden zu zeigen. Ob das nur daran liegt, daß der konventionelle Weg so teuer ist?

Jacob Liberman sieht im Licht die "Medizin der Zukunft" und Licht ist nichts anderes als sehr hochfrequente Frequenzen, die erfolgreich über die Augen eingespeist werden können:
"Lichttherapie Syntonics.. über die Augen.. Mädchen 7.. Sehkraft 10% trotz optimaler Korrektur.. kurze Lichtstöße in das bessere Auge.. in 30min Sehkraft 80%.." S.13 Liberman

mehr Informationen zum Einsatz von Frequenzen
mehr zu den Parasiten-Frequenzen von Hulda Clark
mehr zu Royal Rifes Frequenzen
mehr zu Methoden der Elektromedizin
mehr zu Robert Beck`s Ansatz
mehr zum Thema Licht

Herzliche Grüße und viel Erfolg mit meinen Seiten und
wünscht Matthias Weisser

PS: Wenn Sie sich ab- oder ummelden möchten:

was hat sich verändert

seit April 2005.. Beispiele..
alternative Medizin
Thema unterdrückte Methoden: ergänzt unterdrueck.htm
Thema Nerven, Regeneration: ergänzt regeneration.htm
Thema Clark: ergänzt clark.htm
Thema Royal Rife: ergänzt rife.htm
Thema Blockaden: ergänzt blockaden.htm
Thema Schmerzen: ergänzt schmerzen.htm
Thema Darm: ergänzt darm.htm
Thema Elektromedizin: ergänzt elektromedizin.htm
Thema Blut, Blutreinigung: ergänzt blut.htm
Thema Parasiten: ergänzt alt7_parasiten.htm
Thema Selbstheilung: ergänzt alt9_selbstheilung.htm
Thema Psyche: ergänzt alt1_psyche.htm
Thema Wasser/Salz/Sauerstoff: ergänzt wasser.htm
 
Flohmarkt, Reiseberichte
Thema Flohmarkt: aktualisiert flohmarkt.htm

Erfahrungsberichte

"Wachstumsexperiment mit Kressesamen
im Dunkeln:
+ nur mit Wasser: starkes Wachstum, schwache Wurzeln, oben gelb
- Löffel voll organische Nährstoffmischung als Nährboden: Samen keimen nicht, schimmeln
+ Löffel wie vor als D5-verdünntes Gießwasser: starkes Wachstum, starke Wurzeln, oben gelb
im Licht:
+ nur mit Wasser: starkes Wachstum, starke Wurzeln, oben dunkelgrün.."

Wenn Sie positive (oder negative) Erfahrungen gemacht haben, bitte schreiben Sie eine kurze mail

Wichtiger Hinweis

Die Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Ich übernehme keine Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Präventologen.

© 2000-2017 Weisser
Impressum
email www.gesundohnepillen.de