Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Energie | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
alternative Medizin
Medizin-Banner
Hilfe 1 Psyche 2 Statik 3 Ernährung 4 Gifte 5 Zahnherde 6 Störfelder 7 Parasiten
8 heilende Informationen 9 Selbstheilung 10 Diagnostik 11 Zusammenhänge Literatur

Tompkins, Bird - Pflanzen, Erde, Wünschelrute - Zitate
Teil 1: Zusammenhänge
•  Symptome
•  Zusammenhänge, Diagnose
•  Therapieansätze
•  Erfolgsberichte bei Symptomen A-Z
Teil 2: Buchzitate
•  Zitate aus Tompkins/Bird: Das geheime Leben der Pflanzen
•  Zitate aus Tomkins/Bird: Die Geheimnisse der guten Erde
•  Zitate aus Bird: Handbuch der Wünschelrute
Teil 3: Literaturhinweise zum Anklicken
Teil 4: Literaturhinweise Wissenschaft
siehe auch: Seifert Kolloide Zetapotential Pflanzen Unterdrückung

"Kunstdünger können Bodenfruchtbarkeit nicht erhalten..
sie zerstören physikalische Eigenschaften und Leben.. Alexis Carrel.." Tomkins/Bird2 S.11

"zu spät erkennt Liebig daß das Geheimnis fruchtbarer Böden
im Humus/Huminsäuren liegt und nicht in den Chemikalien.." Tomkins/Bird2 S.14f

"seit dem 1. Weltkrieg ist klar daß Chemikalien
- den Boden vergiften
- die Mikroorganismen töten
- die Pflanzen verkümmern lassen
- degenerative Erkrankungen bei Mensch/Tier fördern.." Tomkins/Bird2 S.17

"der ganze Horror ist unnötig, überflüssig und vermeidbar..
mit ein wenig Anstrengung und gutem Willen kann dieser Planet
vor der Zerstörung durch Korruption, Gift, Verschmutzung gerettet werden.." Tomkins/Bird2 S.20f

"bei der Freimachung der Umwelt von Giften geht es um Geld,
viel Geld das an der Macht bleiben will.." Seifert2 S.20

"Wer heilt, hat recht"

Zitate aus Tompkins/Bird: "Das geheime Leben der Pflanzen" 1977

"große Kluft zwischen der Theorie im Laboratorium und der Praxis auf dem Feld.." S.137

"Nikola Tesla: an dem Tage, an dem die Wissenschaft beginnen wird, nichtphysikalische Erscheinungen zu untersuchen, wird sie in einem Jahrzehnt größere Fortschritte machen, als in all den vorhergehenden Jahrhunderten ihres Bestehens.." S.169

elektromagnetische Energie, kosmische Strahlung, Solarstrahlung, Licht, Störfelder
"George Washington Crile: Beweise, daß der lebende Organismus für Erzeugung, Speicherung und Nutzung elektrischer Energie eingerichtet ist.. ultramikroskopische Aggregate im Protoplasma.. 1936.." S.122

"Bovis: alle Körper, die Wasser enthalten sammeln Ströme und können sie allmählich wieder abstrahlen.." S.151

"Bioplasma drastisch verändert, wenn es einem Magnetfeld unterworfen wird.." S.130

"elektromagnetische Energie ist vermutlich die grundlegendste Energieform.. sie scheint der Grundstoff aller Energie und aller Materie zu sein und auch der wesentliche Baustoff allen pflanzlichen und tierischen Lebens.. 1962.." S.118

"Edward Bach sucht nach wohlschmeckenden, sicheren Heilmitteln.. spürt Vibrationen und Kraft jeder Pflanze.. beste Pflanzen blühen im Hochsommer, wenn Sonne intensiv.. Glasschalen mit Wasser, Blüten hinein, in die Sonne.. Hälfte Branntwein hinzu.." S.154f

"John Ott: im ungefilterten Sonnenlicht strömen Chloroplasten (Photosynthese) auf geordnete Weise.. UV ausgefiltert -> unbeweglich in die Ecken.. am Abend langsamer, auch unter künstlichem Licht.. Solarstrahlung?" S.122f

"Pflanzen mögen gewisse Arten von künstlichem Licht nicht.. kalte Natriumlampe ruft Schweißausbrüche hervor.." S.68

"um 1825: untergehende Sonne läßt Blütenblätter der Mimosa pudica zusammenfalten.. auch wenn Pflanzen im Dunkeln stehen.. Pflanzen fähig die Sonne wahrzunehmen ohne sie zu sehen.. experimentell bestätigt durch John Ott.." S.114

"unbekannte Energie (der Sonne).. kosmische Strahlung.. Elektromagnetismus: dringt nicht in 200m tiefen Bergwerkschacht.. Blätter schlossen sich sofort, auch wenn ringsherum Glühbirnen brannten.." S.114

"Anatoli Podschibjakin: Bioplasma reagiert sofort auf Veränderungen der Sonnenoberfläche, obwohl Teilchen etwa 2 Tage bis zur Erde brauchen.." S.131

"Rudolf Hauschka: Pflanzen erzeugen Materie amateriell und ätherisieren sie.. rhythmisches Erscheinen/Verschwinden oft nach Mondphase.. Substanzlehre.." S.149

"Simonéton: 4 Klassen Nahrungsmittel:
- keine Strahlung
- bis 3000Å (Kaffee,Tee,Schokolade,Marmelade,Käse,Weißbrot,Kartoffel roh=2000Å)
- 3000-6500Å (gekochtes, Eier, Erdnußöl, Wein, Rohrzucker)
+ 6500-10000Å (frische reife Früchte/Gemüse/rohe Meeresfische, Kartoffel gekocht=7000Å, gebacken=9000Å).. 6500Å=Grundstrahlung des Menschen.." S.153f

"John Ott: Bohnen vor TV-Gerät krankhaft verkrümmter Wuchs.." S.122f

"Prof. Otto Rahn: Gewebe der Hornhaut des Auges, die meisten Wunden und Krebsgeschwüre senden eine Strahlung aus.. Tod von Hefepilzen, mit denen der Kranke gearbeitet hatte.." S.122

"S.P. Schchurin: 2 gleiche Gewebekulturen durch Glaswand getrennt.. eine durch Virus getötet.. falls UV-durchlässig, so stirbt die andere auch.. tödliche Information in der Schwankung der Strahlenintensität des UV-Lichts.." S.126

galvanische Elemente
"Luigi Galvani 1786: Froschschenkel zwischen Kupfer und Eisen zuckten, als seien sie elektrisiert worden.." S.116

Frequenzen
"Lakhovsky: Grundlage des Lebens=nichtmaterielle Schwingung.. jedes Lebewesen sendet Strahlungen aus..
Zellen=elektromagnetische Strahler.. mikroskopische Schwingkreise.. empfangen und senden Hochfrequenzwellen.. hören die Zellen auf zu oszillieren sterben sie..
Krankheit=gestörtes Gleichgewicht der zellularen Schwingung..
kranke Zellen mit entsprechender Frequenz behandeln.. verblüffende Experimente.." S.119

"Energie aus Händen von Heilern beeinflusst Pflanzenwachstum.. Oskar Estebany.. Dr. Bernhard Grad McGill-Universität.." S.167

Fernwirkung = Telepathie, Gebet
"Cleve Backster: schließt Lügendetektor an Drachenbaum an.. Zeigerausschlag als er daran denkt das Blatt zu versengen.. 'Backster-Effekt'.. Pflanzen lesen Gedanken, zeigen Gefühle.. als Zeuge nutzen.. Verbindung der Pflanze zu Betreuer.. Faraday-Käfig oder Bleikammer schirmt dies nicht ab.." S.16

"L. George Lawrence: Pflanzen fähig auf Emotionen ihrer weit entfernten Besitzer zu reagieren.." S.69

"Pflanzen gedeihen besser in dauerndem Kontakt mit Besitzer.. Feigenbäume genießen es von den Vorübergehenden bewundert zu werden.." S.70f

"Leonard J. Ravitz: mentale Beeinflussung der Felder um Lebewesen.." S.125

"Reverend Franklin Loehr positive Wirkung von Gebeten auf Pflanzen.. 700 Experimente.." S.166

"Federico Cazzamalli: Ultra-Hochfrequenz-Apparat zur Erforschung der Telepathie.." S.68f

elektrische Diagnose
"Lakhovsky: jedes Lebewesen sendet Strahlungen aus.. Krankheit=gestörtes Gleichgewicht der zellularen Schwingung.. kranke Zellen mit entsprechender Frequenz behandeln.. verblüffende Experimente.." S.119

"Marcel Vogel: Pflanzen fangen Emotionen des Menschen auf.. mental in eine Pflanze eindringen und herausfinden, welches ihrer Organe beschädigt ist.." S.35ff

"L. George Lawrence: biologische Strahlen von Lebewesen am besten mit biologischem Medium empfangen.." S.57ff

"Albert Abrams: Krebsgewebe gegen Stirn verändert Klang beim Abklopfen infolge einer Muskelkontraktion.. unbekannte Wellen von gesundem Körper registriert.. elektronische Reaktionen gewisser Körperstellen bestimmten Erkrankungen zugeordnet.. Strahlung erkrankter Gewebe durch Kabel übertragen.. Diagnose aus einem Tropfen Blut.. jede Zahl auf der Skala entspricht einer bestimmten Krankheit.." S.157f

"Albert Abrams Apparat spricht auf Blut eines Malariakranken an.. Blut allein bestimmter dumpfer Ton, Chinin selber Ton.. befallenes Blut und Chinin zusammen deutlich hellerer Ton.. Schwingungen der Chininmoleküle löschen diejenigen der Malariamoleküle durch Interferenz aus.." S.157f

"Albert Abrams: Resonanzgeräusch beim Abklopfen gedämpfter in Ost-West-Richtung.. Einfluss des Erdmagnetfelds.." S.156f

"Prof. Harold Saxton Burr: Versuche mit Energiefeldern um Pflanzen, Bäume, Menschen, Zellen.. mit Elektrometer Lebensfelder rund um Samen messen.. elektrische Analyse -> wie kräftig/gesund wird die Pflanze.. Änderung eines einzigen Gens -> Veränderungen im Spannungsmuster.. Biorhythmus.. Sonnenflecken.. Mondphase.." S.26,125

"Thomas Galen Hieronymus: Detektor für eloptische Energie.. Patent US2482773 'Registrieren und Messen von Strahlungen verschiedenster Materialien'.." S.162f

"Thomas Galen Hieronymus verbessert Pathoklast.. Diagnose Herz, Lunge, Drüsen.. der Apollo-Astronauten während des Fluges anhand von Fotografien.." S.162f

"Gerstensprößling schreit auf, als man seine Wurzeln in heißes Wasser taucht.. empfindliches elektronisches Gerät registriert ein 'Meer von Tränen' auf Papierstreifen.." S.74

"mit bloßem Auge Aura von Pflanze, Tier, Mensch sehen.." S.134

"Bovis: mit Hilfe des Pendels Gesundheit und relative Frische von Obst, Gemüse u.a. Nahrungsmitteln aufgrund ihrer Ausstrahlung feststellen.." S.152

"Prof. Iwan Isidorowitsch Gunar: Hunderte von Versuchen, die alle bestätigen, daß Pflanzen elektrische Impulse besitzen, die den Nervenimpulsen beim Menschen ähneln.." S.74

"Prof. Iwan Isidorowitsch Gunar: mit Hilfe von Instrumenten Pflanzen, die widerstandsfähiger sind ggü. Hitze, Kälte.. innerhalb von Minuten austesten.. während Genetiker Jahre brauchen.." S.74

"Prof. E.J. Lund entwickelt Methode um elektrische Potentiale an Pflanzen zu messen.." S.121

"Semyon Kirlian: Lumineszenzen von lebenden Organismen fotographisch festhalten.. 2 gleichaussehende Blätter.. Krankheit vor Ausbruch in Bildern sehen.. 75-200kHz.." S.127

"John Ott: Bohnen (biologische Systeme) registrieren Strahlungsmengen viel genauer als die sonst üblichen Strahlungsmessgeräte.. kumulative Wirkung.. vor TV-Gerät krankhaft verkrümmter Wuchs.." S.122f

"Schlangen können schwache Magnetfelder und deren Richtung wahrnehmen.." S.133

"Dr. Ehrenfried Pfeiffer: Pfeiffersche Chromatogramme.. Kristallisationsmuster zeigen Art und Qualität der Pflanze.. Vor-/Nachteile bestimmter Pflanzensymbiosen aufzeigen.. Unkraut als sicherer Indikator für beginnende Übersäuerung des Bodens.. Löwenzahn zur Gesundung.. holt Mineralstoffe, besonders Kalzium aus tieferen Erdschichten.." S.142f

"Sir Jagadis Chunder Bose: Regenerationsprozeß bei Metallen.. Ähnlichkeit mit Reaktionskurven von Muskeln.. Pflanzenwachstum verläuft rhythmisch oder pulsierend.. Roßkastanienblätter reagieren auf Reize wie Metalle und Muskeln.. Reaktionen auf Reize und Schocks sichtbar und messbar machen.. hochempfindlicher optischer Pulsschreiber: Auxanograph/Crescograph.." S.85f

elektrische Therapie
"Bovis: alle Körper, die Wasser enthalten sammeln Ströme und können sie allmählich wieder abstrahlen.." S.151

"Bioplasma drastisch verändert, wenn es einem Magnetfeld unterworfen wird.." S.130

"Lakhovsky: kranke Zellen mit entsprechender Frequenz behandeln.. verblüffende Experimente.. Radio-Zellulo-Oszillator.. Wellenlänge 2-10m.. Krebs durch Verstärkung der normalen Schwingungen gesunder Zellen überwunden.. Energie von außen abgezweigt, kosmische Strahlung.." S.119f

"Albert Abrams Oszilloklast (Abrams Box) sendet Wellen aus, die die Wellen der kranken Moleküle verändern oder löschen.." S.158f

"Thomas Galen Hieronymus verbessert Pathoklast.. Strahlung nach kurzer Distanz verschluckt.. bestrahlte Maiskolben mit Maiswurm.. tödliche Kräfte.." S.162f

"Elektrizität verändert Viskosität/Flusswiderstand von Flüssigkeiten in lebenden Organismen.. Abbé Bertholon 1780.." S.115

"L. George Lawrence: Pflanzenwachstum elektrisch fördern.. in 30er Jahren in der Ukraine HF und Ultraschall für größere Kornsamenerträge.. erfolgreiche Versuche des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums.." S.71


Erfolge bei Symptomen A-Z:
"George Washington Carver: unterhält sich mit Pflanzen.. heilt Pflanzen/Tiere.. Natur beste Lehrmeisterin.." S.102f

Aktivität
"Mäuse unter dem Einfluß eines Magnetfeldes aktiver, lernten rascher.." S.133

Anästhesie
"Pflanzen erfolgreich anästhesieren.. Sir Jagadis Chunder Bose.." S.85f

Ernährung
"Erdnüsse genügsam, auf kargen Böden.. Eiweißgehalt wie Beefsteak.. 1/3 aus 7 verschiedenen Ölen.. aus 100kg Erdnüssen 35kg Butter.." S.104

"100kg Weizen einsparen durch 2 Teile Mehl + 1 Teil Mehl aus Süßkartoffel.." S.102f

Durchblutung
"1747: Wasser, das normalerweise tropfenweise aus Kapillarröhre austritt läuft in kontinuierlichem Strom, wenn man die Kapillare unter Strom setzt.." S.115

"Elektrizität verändert Viskosität/Flusswiderstand von Flüssigkeiten in lebenden Organismen.. Abbé Bertholon 1780.." S.115

Energie
"starkes Gähnen lädt mit Energie auf.. alte Hindu-Texte.. Pflanze registriert das als Energieimpuls.." S.44

"Pflanzen strahlen energetische Kräfte aus.. Indianer gingen in den Wald mit ausgestreckten Armen unter eine Kiefer um neue Energie zu tanken.." S.35ff

Enzymaktivität
"magnetische Felder erhöhen die Enzymaktivität, UV-Licht vermindert.." S.132

Ertrag
"Inder verwendeten keine Schädlingsbekämpfungsmittel und keinen künstlichen Dünger.. führten Abfälle von Tieren und Pflanzen wieder der Erde zu.." S.137

"Albert Howard hat bis 1919 gelernt ohne Hilfe von Mykologen, Bakteriologen, künstlichem Dünger, Insektiziden Felder frei von jeglichem Krankheitsbefall zu bebauen.. entwickelt Kompostierungsmethode.. Indore-Verfahren.. Baumwollfelder 3x so hoher Ernteertrag.. gesunde Böden liefern gesunde Pflanzen.. Herde nie von Maul- und Klauenseuche befallen.. kein Tier je geimpft.. keine Ansteckung.." S.137f

"Friend Sykes: kauft ausgelaugtes Ackerland.. schwere Defizite an Kalk, Phoshat, Kalium.. pflügt/eggt und sät ohne Dünger Hafer.. reiche Haferernte und gute Weizenernte.. nur noch Phosphormangel.. pflügt, erntet.. alle Mängel behoben.. positive Auswirkung der Symbiose von Pflanzen.." S.139f

"ein gesunder, natürlich gedüngter Boden, mit den richtigen Bakterien, Pilzen, Würmern, frei von chemischen Dünge- und Schädlingsbekämpfungsmitteln bringt starke, gesunde Pflanzen hervor.. natürlicher Kompost muß den Kunstdünger ersetzen und den Boden wieder organisch beleben.. auf Dauer rentabel.." S.143f

"Dr. Ehrenfried Pfeiffer: Pfeiffersche Chromatogramme.. Kristallisationsmuster zeigen Art und Qualität der Pflanze.. Vor-/Nachteile bestimmter Pflanzensymbiosen aufzeigen.. Unkraut als sicherer Indikator für beginnende Übersäuerung des Bodens.. Löwenzahn zur Gesundung.. holt Mineralstoffe, besonders Kalzium aus tieferen Erdschichten.." S.142f

"L. George Lawrence: Pflanzenwachstum elektrisch fördern.. in 30er Jahren in der Ukraine HF und Ultraschall für größere Kornsamenerträge.. erfolgreiche Versuche des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums.." S.71

"Luther Burbank: redet mit den Pflanzen, kreuzt Pflanzen: Sproß mit dem sich Ertrag verdoppeln lässt.. 'Burbank'=wichtigste Kartoffel auf amerikanischem Markt.." S.98f

Farbstoffe
"536 natürliche Farbstoffe für Wolle, Baumwolle, Leinen, Seide, Leder.." S.102f

Kinderlähmung Polio
"Erdnußöl für Behandlung atrophierter Muskeln Poliokranker.. Ergebnisse überwältigend.. Carver.. Rizinusölpackungen.. erstaunlicher Heilerfolg.. Edgar Cayce.." S.104

Krebs
"durch Verstärkung der normalen Schwingungen gesunder Zellen überwunden.. Erfolge in Kliniken in Frankreich, Schweden, Italien und Amerika.. Lakhovsky.." S.120f

Lernen
"Mäuse unter dem Einfluß eines Magnetfeldes aktiver, lernten rascher.." S.133

Papier
"Papier aus Nadelholz.." S.102f

Patente
"keine Patente: Wissen unentgeltlich zur Verfügung stellen.." S.102f

Regeneration
"was wir gegessen haben wird verdaut, Nährstoffe gelangen ins Blut und zu den Zellen.. Zellen bauen Materie auf.. Zellen erstaunlich regenerationsfähig wenn die notwendigen Stoffe zugeführt.." S.141

"Sir Jagadis Chunder Bose: Regenerationsprozeß bei Metallen.. Ähnlichkeit mit Reaktionskurven von Muskeln.. Kalium verliert Regenerationsvermögen durch Giftstoffe.." S.85f

Schädlinge
"Upton, Knuth, Armstrong gründen UKACO zur radionischen Befreiung von Feldern von Schädlingen.. Erfolge/Ablehnung/Auflösung.." S.106f

"Ungeziefer erscheint nur im Obstgarten, um auf begangene Irrtümer aufmerksam zu machen.." S.144

"Albert Howard hat bis 1919 gelernt ohne Hilfe von Mykologen, Bakteriologen, künstlichem Dünger, Insektiziden Felder frei von jeglichem Krankheitsbefall zu bebauen.. entwickelt Kompostierungsmethode.. Indore-Verfahren.. Baumwollfelder 3x so hoher Ernteertrag.. gesunde Böden liefern gesunde Pflanzen.. Herde nie von Maul- und Klauenseuche befallen.. kein Tier je geimpft.. keine Ansteckung.." S.137f

Transmutationen
"Pflanzen entziehen dem Boden Elemente.. wieso sind Böden nach Jahrtausenden noch so fruchtbar..
1962 Louis Kervran: 'Biologische Umwandlungen'.." S.149

"Veränderung der Struktur von Atomkernen durch Enzyme in der lebenden Materie.." S.150

"Kervran: Kalium in Kalzium durch Hinzufügen eines Wasserstoffprotons.." S.150

"Prof. Pierre Baranger 1959: die Pflanzen kennen das alte Geheimnis der Alchemisten: vor unseren Augen wandeln sie tagtäglich Elemente um.." S.148

"Baranger: Mangan in Eisen.. Auskeimen Leguminosensamen.." S.148

"von Herzeele: Kalzium in Phosphor.." S.147

"von Herzeele: Kohlensäure in Magnesium.." S.147

"von Herzeele: Magnesium in Kalzium.." S.147

"Herzeele: Phosphor in Schwefel.." S.147

"von Herzeele: Stickstoff in Kalium.." S.147

"von Herzeele: in destilliertem Wasser gezogene Pflanzen mehr Stickstoff.." S.146f

"Vogel: in destilliertem Wasser gezogene Pflanzen 2x soviel Schwefel.." S.146

"Henri Spindler: Riementang produziert Jod.." S.146

"Rudolf Hauschka: Pflanzen erzeugen Materie amateriell und ätherisieren sie.. rhythmisches Erscheinen/Verschwinden oft nach Mondphase.. Substanzlehre.." S.149

"Prof. A.P. Dubrov: Erdmagnetfeld spielt bei biologischen Transmutationen eine wichtige Rolle.." S.150

Verdunstungsrate
"1747: Wasser, das normalerweise tropfenweise aus Kapillarröhre austritt läuft in kontinuierlichem Strom, wenn man die Kapillare unter Strom setzt.." S.115

"Pflanzen in metallische Töpfe neben Leitungsdraht.. Verdunstungsrate stieg.." S.115

Verspannungen
"wenn wir glauben nicht anerkannt zu werden steigern wir uns in ein Minderwertigkeitsgefühl hinein -> innere Spannung -> Muskelverspannung -> Energiefeld erschöpft, chemische Funktionen verändert.. Pflanzenforschung weist gangbaren Weg zur Lösung dieses Problems.." S.43

Viskosität
"Elektrizität verändert Viskosität/Flusswiderstand von Flüssigkeiten in lebenden Organismen.. Abbé Bertholon 1780.." S.115

Vitamine
"Maispflanzen derart intensiv mit künstlichem Stickstoff gedüngt, daß sie Karotin nicht mehr in Vitamin A umwandeln können.. Viehfutter zuwenig Vitamin D und Vitamin E.." S.135

Wachstum, Gewicht
"Ton der Stimmgabel lässt Protoplasma beschleunigt strömen.. Pflanzen Töne vorgespielt.. Epidermiswände dicker.. 72% mehr Blätter.. 20% höher als Kontrollpflanzen.. T.C. Singh 1950.." S.107f

"24 Stunden/Tag Gershwins Rhapsody in Blue.. trieben früher aus.. Stiele dicker, kräftiger, grüner" S.108f

"Weizen reagierte am besten auf 5000Hz.. Resonanzeffekt.." S.110

"Kürbisse mit Haydn, Beethoven, Brahms, Schubert wuchsen dem Transistorradio entgegen.. klassische indische Musik am besten.. bei Rock mieden die Kürbisse den Lautsprecher.. mehr Wasserverbrauch.." S.112f

"Wachstum der Pflanzen von elektr. Nervensystem ausgelöst.." S.121

"elektrischer Strom -> Wasser läuft schneller aus Kapillarröhre.. Pflanzen in metallische Töpfe, daneben Leitungsdraht -> höhere Verdunstungsrate.. Senfkörner in Kupferbehälter 1 Woche unter Strom von 7-10,15-20 Uhr -> 3.5-4cm hoch statt 0.5-0.75cm.. Abbé Jean Antoine Nollet 1747.. Elektrizität verändert Viskosität/Flusswiderstand von Flüssigkeiten in lebenden Organismen.. Abbé Bertholon 1780.." S.115

"Samen von Elektrizität beeinflusst.. Senfkörner in Kupferbehälter.. Strom von 7-10 und 15-20:00.. nach 1 Woche jedes Korn im elektr. Behälter ausgetrieben.. 3.5-4cm hoch.. ohne Strom 7mm.." S.115

"1780.. Elektrizität verändert Viskosität/Flusswiderstand von Flüssigkeiten in lebenden Organismen.. Wachstumsfunktionen beeinflusst.." S.115f

"Jasminbüsche, die am nächsten am Blitzableiter 9m hoch.. andere nur 1.2m.." S.116

"Gemüse aus elektrifizierter Wasserkanne begießen.. Salate außergewöhnlich groß.. Elektrovegetometer.." S.116

"Lemström (Experte für Nordlicht/Erdmagnetismus) 1868-1884: üppige Vegetation durch Nordlichter.. jährliches Wachstum vollkommen mit den Perioden erhöhter Nordlicht- und Sonnenfleckenaktivität in Einklang.." S.117

"hohe Spitzen der Pflanzen wie Blitzableiter, die atmosphärische Elektrizität einfangen und Ladungsaustausch zwischen Luft und Boden erleichtern.." S.117

"Blumen in Metalltöpfen.. Drahtnetz 40cm über den Pflanzen.. Metallpflock als Erdung.. Generator für statische Elektrizität.. nach 8 Wochen elektrifizierte Pflanzen 50% schwerer.." S.117

"als er seine Apparatur in den Garten verlegte.. verdoppelte Erdbeerernte, Früchte viel süßer.. Ertrag der Haferpflanzen +33%.. Ergebnisse abhängig von Temperatur, Feuchtigkeit und Bodenbeschaffenheit.. Buch Lemström: 'Elektrokultur' 1902.." S.117

"Gitter auf hohen Masten an Isolatoren.. Ertrag an Canadian-Red-Fife-Weizen +40%.. Brotqualität besser als bei üblichem Mehl.. Sir Oliver Lodge.." S.118

"lange Versuchsreihe: gelbe Narzissen, Spatzen, Tauben und Katzen verloren unter elektrischer Spannung schneller an Gewicht.." S.115

"George De la Warr beeinflusst Wachstum kranker/schlecht ernährter Pflanzen mit radionischer Energie.. Kohlköpfe, Erbsen, Broccoli - alles wächst bei radionischer Behandlung per Fotografie besser.. Faktor Mensch 'Glaube an den Erfolg' spielt große Rolle.. Gedanken können Zellbildung beeinflussen.." S.165f

"L. George Lawrence: Pflanzen fähig auf Emotionen ihrer weit entfernten Besitzer zu reagieren.." S.69

"L. George Lawrence: bebauten Feldern spezifische Signale übermitteln, die das Wachstum anregen ohne Düngemittel, die den Boden zerstören.. Erfindung/Verwendung billiger chemischer Düngemittel schuld daran, daß Ideen unzähliger Ingenieure zur elektrischen Wachstumsförderung unterdrückt wurden.." S.71

"L. George Lawrence: Pflanzenwachstum elektrisch fördern.. in 30er Jahren in der Ukraine HF und Ultraschall für größere Kornsamenerträge.. erfolgreiche Versuche des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums.." S.71

"Pflanzen gedeihen besser in dauerndem Kontakt mit Besitzer.. Feigenbäume genießen es von den Vorübergehenden bewundert zu werden.." S.70f

"Energie aus Händen von Heilern beeinflusst Pflanzenwachstum.. Oskar Estebany.. Dr. Bernhard Grad McGill-Universität.." S.167

Unterdrückung
"Dr. Albert Abrams: elektromagnetischer Diagnose- und Therapieansatz als Schwindel und Geldschneiderei abgetan.. Abrams stirbt 1924.. die Hetze gegen ihn und sein Gerät geht weiter.." S.158f

"Georges Lakhovsky: Zellen als mikroskopische Schwingkreise.. empfangen+senden Hochfrequenzwellen.. kranke Zellen gesund machen durch entsprechende Frequenz.. 1923 Radio-Zellulo-Oszillator.. 2-10m.. Geschwulst an Geranien wächst stark, schrumpft nach 2 Wochen, stirbt ab.. Krebs durch Verstärkung der normalen Schwingungen überwinden.. Energie von außen.. kosmische Energie.. Geranie 1.35m hoch.. Erfolg mit Multiwellen-Oszillator in Frankreich, Schweden, Italien und Amerika.. Gebrauch des Multi-Wellen-Oszillators zu Heilzwecken in USA heute verboten.." S.119ff

"Upton, Knuth, Armstrong: Oszilloklast-ähnliches Gerät zur Schädlingsbekämpfung aus der Ferne mittels Fotografie des befallenen Feldes.. 80-90% der Käfer aus den Maispflanzen des behandelten Fototeils tot/verschwunden.. unbehandelte Pflanzen weiterhin 100% Befall.. Patent verweigert.. Ablehnung/Auflösung.." S.159f

(herausgeschrieben 9.1.-3.2.2004, überarbeitet/ergänzt 15.2.2016 Dr. Matthias Weisser)


Zitate aus Tompkins/Bird: "Die Geheimnisse der guten Erde" 1991/2000

"keine Kreatur verschmutzt und verpestet ihren Lebensraum dermaßen wie der Mensch.." S.11

"unsere Vorfahren waren frei von degenerativen Erkrankungen.." S.13

"vor 100 Jahren koronare Herzerkrankungen praktisch unbekannt.. erster Fall 1910.. heute Haupttodesursache.." S.13

"vor 100 Jahren nur 1% Krebstote.. heute werden Neugeborene und Kleinkinder Opfer von Krebs und Leukämie.." S.13

"Diabetes nun an 3. Stelle der Todesursachen.." S.13

"der ganze Horror ist unnötig, überflüssig und vermeidbar..
mit ein wenig Anstrengung und gutem Willen kann dieser Planet
vor der Zerstörung durch Korruption, Gift, Verschmutzung gerettet werden.." S.20f

"das Geheimnis des Überlebens der Erde liegt nur wenige cm tief im Boden verborgen.." S.21

Böden
"Gesteinselemente von Kleinstlebewesen in Humus umgewandelt.. durch Pflanzen für Tiere und Menschen verfügbar machen.." S.11

"ein ordentlich genährter Boden mit einer guten Humusschicht versehener Boden bringt keine kranken Feldfrüchte hervor, braucht keine Giftsprays gg. Insekten.." S.17

"regelmäßige Gaben aus frisch hergestelltem mit tierischen/pflanzlichen Abfällen versehenen Humus am wichtigsten.. Ernten widerstehen allen Ungezieferarten, damit gefütterte Tiere widerstandsfähig.. Sir Albert Howard, britischer Kolonialoffizier in Indien, Imperial Chemical Botanist des Radscha von Pusa.." S.17f

"die Inder achteten sorgfältig darauf alle tierischen und pflanzlichen Rückstände (Gras, Blätter, Unkraut) wieder dem Boden zukommen zu lassen.. Kompostierung zu Humus.. Sir Albert Howard.." S.17

"vollwertige Nahrungsmittel können nur auf fruchtbarem guten Erdreich wachsen.." S.11

"Bodenverschlechterung durch fehlendes organisches Material, Elemente, Spurenmineralien.. William A. Albrecht.." S.19

"wenn der Boden krank ist wird auch der Mensch nicht mehr lange gesund sein.." S.11

"Bodenverschlechterung schuld am desolaten Zustand von Nutzpflanzen und an krankhaften Zuständen von Mensch und Tier.. William A. Albrecht Universität Missouri, 4 Dr.-Titel Universität Illinois.." S.19

"Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit die Basis für unsere Gesundheit.. Sir Albert Howard.." S.17

"medizinische Vorsorge fängt beim Boden an.." S.14

"die Bodenvergiftung beginnt als der Chemiker Justus von Liebig in der Asche von Pflanzen Stickstoff N, Phosphor P, Kaliumkarbonat K findet -> NPK in der heutigen Landwirtschaft.." S.14

"zu spät erkennt Liebig daß das Geheimnis fruchtbarer Böden im Humus/Huminsäuren liegt und nicht in den Chemikalien.." S.14f

"Krankheiten durch gestörte Harmonie unter den Mineralsubstanzen.." S.11

"nach 1. Weltkrieg übriges Gas zur Insektenvernichtung auf Felder gesprüht.. große Stickstoffmengen geraten so in die Böden -> Verlust an Widerstandskraft gg. Insekten -> Teufelskreis in Gang gesetzt, Böden und Grundwasser verseucht.." S.16

"seit dem 1. Weltkrieg ist klar daß Chemikalien
- den Boden vergiften
- die Mikroorganismen töten
- die Pflanzen verkümmern lassen
- degenerative Erkrankungen bei Mensch/Tier fördern.." S.17

"1929 Buch Steiner: "Geisteswissenschaftliche Grundlagen zum Gedeihen der Landwirtschaft: Landwirtschaftlicher Kurs" über Landwirtschaft.. degeneriertes Saatgut, Tier- und Pflanzenkrankheiten -> Anleitung zur Rettung der sterbenden Böden.. Böden wieder in Ordnung bringen.. biodynamischer Anbau.." S.22f

"Steiner lehnt jede chemische Düngung ab.. natürlicher Kompost, durch wiederbelebende Kräuter angereichert.. den Kleinstlebewesen helfen das organische Material des Komposthaufens zu zerlegen.. daraus wird nach Erde riechender dunkelbrauner lockerer bröckeliger Humus.." S.24

"Ehrenfried Pfeiffer bringt Steiners Ideen nach Amerika.." S.23

"Pioniere organischer Landwirtschaft Sir Albert Howard, Lady Eve B. Balfour, J. I. Rodale.." S.23

"mit dem Boden als Grundlage für die menschliche Gesundheit arbeiten.." S.23

"1931 wird Sir Albert Howard nach 30 Jahren Indienaufenthalt als Begründer der organischen Bewegung berühmt.." S.18

Mikroorganismen im Boden
"Gesamtgewicht der Mikroben auf der Erde 25x so viel wie tierisches Leben.." S.25

"in jedem Morgen Ackerland 1/2 Tonne Mikroorganismen + 1 Tonne Regenwürmer die 1 Tonne/Tag humushaltige Stoffe abgeben können.." S.25

"Mikroben machen chemische Elemente wie Stickstoff, Schwefel, Kohlenstoff, Sauerstoff für Pflanzen zugänglich.." S.24

"Stickstoff als Bestandteil von Nuklein- und Aminosäuren, Proteinen und Enzymen.. kann nicht ohne Hilfe von Mikroben eingefangen werden.." S.24f

Wasser
"große Stickstoffmengen in Böden -> Böden und Grundwasser verseucht.." S.16

"heute ist nicht nur das Wasser verschmutzt, sondern auch Boden und Luft.." S.14

Bauern, Farmer, Weinbau
"Versuch mit Hilfe von Bankern, Chemiefirmen, landwirtschaftlichen Maschinen durch immer größere Ernteerträge zu gewinnen.." S.17

"Amerikas Farmer investieren große Summen in Neuland, Ausrüstung, Kunstdünger, Insekten-, Unkrautvertilgungsmittel und schaufeln sich so ihr eigenes Grab.." S.17

"biologisch günstige Landwirtschaft aufgegeben -> schützende Bodenschicht abgetragen, Erosion.. 1935-1938 verlassen ~90% der Siedler der Great Plains ihre Farmen.. John Steinbeck: 'Früchte des Zorns'.." S.48

"intensiv mit chemischen Düngemitteln behandelte Böden nicht mehr biologisch aktiv.." S.49

"mit Kupfer- und Kalklösungen jahrelang traktierte Weingärten verlieren ihre Regenwürmer -> kein Humus mehr gebildet.." S.49

"jede Maßnahme die das Leben im Boden stört und Regenwürmer und Bakterien vertreibt lässt den Boden ärmer zurück -> immer weniger fähig Pflanzen zu ernähren.." S.49

"chemische Dünger reine Geldverschwendung.. die Erhaltung organischer Stoffe sowie gute Bodenbelüftung ausreichend um mit Hilfe von Bakterien genügend Nahrungsmittel zur Ernährung der Welt herzustellen.. Sir Albert Howard 1916.." S.18

Chemiefirmen
"1856 Entdeckung Anilinfarben.. malvenfarbenes Mauvein aus Benzol aus Steinkohlenteer.. William Henry Perkin.." S.15

"bald folgen Anilinrot, Anilingelb, Anilinschwarz.." S.15

"Mio verdient mit synthetischem Indigo für Jeans.." S.15

"1891 United Alkali Corporation gegründet.. größtes Chemieunternehmen der Welt.. Fusion mit Imperial Chemical Industries.." S.15

"in Benzolmolekülen 6 Kohlenstoffatome zu einem Ring verbunden.. Wasserstoffatome befestigt.. Liebig-Schüler Friedrich von Kekule.." S.15f

"neue Substanzen durch Verbindung Kohlenstoff mit Stickstoff, Wasserstoff, Schwefel, Chlor etc.." S.16

"Teer und andere Abfallprodukte in gesundheitsschwächende, einträgliche Pharmazeutika verwandeln.. 8 Mrd$ pro Jahr in USA.." S.16

"Teer für die chemische Herstellung von Sprengstoffen.." S.16

"1905 Verfahren zur Herstellung flüssiger Ammoniak (82% N) aus Luftstickstoff.. Fritz Haber.." S.16

"1915 erste Anlage zur Synthese von Ammoniak.. Karl Bosch, Fritz Haber.." S.16

"Farbstoff-Firmen produzieren Sprengstoffe, Kunstdünger, Medikamente, Giftgase.. 800000 Giftgasopfer im 1. Weltkrieg.." S.16

"nach 1. Weltkrieg übriges Gas zur Insektenvernichtung auf Felder gesprüht.. große Stickstoffmengen geraten so in die Böden.." S.16

"als Abfallprodukt des Krieges DDT entwickelt.. einer der stärksten Giftstoffe.. Schweizer Chemiker Paul Müller.." S.16

"Chemiefirmen die ihrem Kopf-an-Kopf-Rennen den Boden und alles was auf ihm wächst zerstören nicht mehr aufzuhalten.." S.15

Kunstdünger
"seit der Zeit der Römer gewinnen Bauern Phosphor aus gemahlenen Knochen.. Liebig gewinnt Superphosphat mittels Schwefelsäure aus Knochen.. Schwefelsäure hell, ätzend, ölig - auch für Färbemittel, Medikamente, Papier, Pigmentstoffe, Sprengstoffe.." S.14f

"Kalziumkarbonat (Soda) aus Asche Meeresküstenpflanze für Seife, Glas, Kunstdünger.." S.15

"Kunstdünger können Bodenfruchtbarkeit nicht erhalten.. sie zerstören physikalische Eigenschaften und Leben.. Alexis Carrel.." S.11

"oft sehen chemisch gedüngte Pflanzen schmackhaft aus.. bestehen fast nur aus wässrigem Gewebe.. sehr krankheitsanfällig.." S.11f

"viel Insektenbefall durch Überdüngung.." S.17

"Sir Albert Howard als einer der ersten die spürten
- daß Kunstdünger mehr Schaden als Nutzen anrichten
- daß sie Leben und Vitalität der Ackerkrume zerstören
- daß sie Krankheiten fördern.." S.17

"sobald wir einen Ersatzstoff wie künstlichen Dünger (z.B. Ammoniumsulfat) in den Stickstoffzyklus einbringen beginnen die Schwierigkeiten die zu Krankheiten und Reduktion Artenvielfalt führen.. Sir Albert Howard.." S.18

"die Inder verwendeten selbst nie Kunstdünger oder Giftsprays.. Sir Albert Howard.." S.17

"chemische Dünger reine Geldverschwendung.. Vorträge Sir Albert Howard 1916.." S.18

Gifte
"die Inder verwendeten selbst nie Kunstdünger oder Giftsprays.. Sir Albert Howard.." S.17

"heute ist nicht nur das Wasser verschmutzt, sondern auch Boden und Luft.." S.14

"die Bodenvergiftung beginnt als der Chemiker Justus von Liebig in der Asche von Pflanzen Stickstoff N, Phosphor P, Kaliumkarbonat K findet -> NPK in der heutigen Landwirtschaft.." S.14

"DDT einer der stärksten Giftstoffe.. eines der wirksamsten Insektenvertilgungsmittel aller Zeiten.. alle Arten von Insekten töten.." S.16

"Verwendung von Giftsprays als Akt der Verzweiflung einer sterbenden Landwirtschaft.. William A. Albrecht.." S.19

"meiste Zivilisationserkrankungen durch Umweltgifte, synthetische Chemikalien, Konservierungsmittel, Insektizide, Fungizide, Pestizide usw.." S.13

"in Fleisch und Milch meiste Reste von Insektenvertilgungsmitteln.." S.12

Pestizide, Insektizide
"nach 1. Weltkrieg übriges Gas zur Insektenvernichtung auf Felder gesprüht.." S.16

"nach 1945 DDT in Amerika wie Wasser verwendet.." S.16

"ständig griffen die Farmer zu noch mehr Chemikalien.." S.17

"neue Produkte auf den Markt -> meist chlorierte Kohlenwasserstoffe ähnlich DDT: Chlordan, Lindan, Dieldrin, Aldrin, Endrin.. organische Phosphorverbindungen wie Parathion, Malathion.." S.17

"giftige Chemikalien richten dieselben genetischen Schäden an wie radioaktive Strahlen.. in 70er Jahren 453000 Tonnen genetisch toxischer Chemikalien pro Jahr in USA -> Wirkung wie 72000 Atombomben vom Hiroshima-Typ.. Chemie-Preisträger Amerigo Mosca.." S.20

denaturierte Nahrungsmittel
"verfälschte denaturierte Nahrungsmittel.." S.12

"wichtigste lebensnotwendige Bestandteile durch Färben, Bleichen, Erhitzen, Konservieren entzogen.." S.12

"Pasteurisieren der Milch vernichtet lebenswichtige Enzyme.." S.12

"in manchen Nahrungsmitteln konzentrieren sich Giftstoffe.. größte Konzentration im tierischen Fett und Cholesterin.." S.14

"Bestrahlung von Nahrungsmitteln zur Haltbarmachung - obwohl Dutzende Wissenschaftler warnen.." S.20

Ertrag ohne Gift
"die Inder verwendeten selbst nie Kunstdünger oder Giftsprays.. Sir Albert Howard.." S.17

"Louis Bromfield kommt 1939 aus Indien zurück, kauft heruntergewirtschaftete Farmen, erzielt mit organischer Methode großartige Ernten.. Insektenschäden und Krankheiten mit Hilfe von Humus, richtiger Pflanzenernährung unter Kontrolle halten.." S.19

biodynamische Präparate
"mit Energien arbeiten die Leben schaffen und erhalten.. der Natur helfen.." S.23

"jede Farm mit dem Mist der Tiere düngen die auf der Farm leben.." S.38

"die Ausstrahlung macht die Arbeit - nicht die Substanz selbst.." S.31

"Ehrenfried Pfeiffer Biochemiker und Bauer, früher Schüler von Rudolf Steiner.." S.37

"1919 kommt Pfeiffer zu Steiner.. Elektronik, physikalische Chemie, Biochemie, Biologie.." S.46

"1925 biochemisches Forschungslabor bei Fa. Weleda.. Kupferchlorid zur Aufdeckung gestalterischer Kräfte in biologischen Substanzen.. empfindliche Kristallisation.." S.46

"1926-1938 betreibt Pfeiffer Gutshöfe in Holland.. 800 Morgen Land, eigene Mühle, Bäckerei, besonders gesundes Vollkornbrot.. Demeter-Gemüse.. in USA Buch 'Bio-Dynamic Farming and Gardening'.." S.47

"1929 Buch Steiner: "Geisteswissenschaftliche Grundlagen zum Gedeihen der Landwirtschaft: Landwirtschaftlicher Kurs".. Böden wieder in Ordnung bringen.." S.22f

"Ehrenfried Pfeiffer bringt landwirtschaftliches Wissen nach Amerika.. biodynamische Farmen -> Autarkie, Selbstversorgung, Gesundheit.. Anbau Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Sojabohnen, Mais, Obst, Gemüse, Apfelbäume, Birnbäume.." S.37

"1944 gründet Pfeiffer eigene Farm 285 Morgen in Chester, New York.. Boden steinig, unfruchtbar.. Vieh wird krank.. innerhalb 2 Jahren erfolgreicher Anbau, Tiere gesund.." S.47f

"Pfeiffer-Labor Biochemical Research Laboratory auf Threefold-Farm in Chester, New York.. Destillierkolben, Retorten, Mikroskope, Heiz-/Kühlgefäße, Mischbottiche, Kühlapparate mit Ampullen mit Bakterienstämmen.. Margrit Selke.." S.45,49

"Untersuchung verschiedener Bakterienstämme -> bakteriellen Starter schaffen.. Stadt- und Schlachthausabfälle in wertvollen organischen Dünger umwandeln.." S.49

"Starter von Pfeiffer.. kleine in Plastik gehüllte Päckchen.. jedes Päckchen soll 1000 Morgen unfruchtbaren Boden wiederbeleben.." S.45

"Vergleich Keimfähigkeit Samen nach 30min 100°C
- mit Kunstdünger tot
- biodynamisch keimen.." S.47

"Vergleich Eiweißgehalt Weizensamen 7 Tage nach dem Keimen
- mit Kunstdünger chemisch gewachsen 23% Protein
- ohne Kunstdünger biodynamisch gewachsen 42% Protein.." S.47

"Vergleich Eiweißgehalt Weizen bei Ernte
- mit Kunstdünger chemisch gewachsen 10-11% Protein
- ohne Kunstdünger biodynamisch gewachsen 12-18% Protein.." S.47

"biodynamische Präparate BD 500-508.." S.25

"Präparat BD 502-506 in Komposthaufen einbringen.." S.26

"Präparat BD 502 und BD506 meist zusammen anwenden.. im Winter im Boden vergraben.." S.26

"Präparat BD 500: 850 Kuhhörner aus Schlachthaus gereinigt, getrocknet, Knochenzapfen entfernt, mit Kuhdung von Angus-Guernsey-Kühen gefüllt.. über Winter im Boden vergraben, 20cm mit Erde bedeckt, verwandelt sich in fruchtbaren Humus.. 1/4 Tasse in 12 Liter Regenwasser 1h rhythmisch verrührt (20s re, 20s li) revitalisiert zusammen mit Kompost, Fruchtwechsel 1 Morgen sterbenden Boden.." S.22,24f,27f

"beim Rühren eigenen Rhythmus finden.. seine Gedanken einbringen.. den Boden nicht nur mit Nährstoffen, Mikroorganismen, Humus versorgen.. auch mit Willen, Geist des Farmers/Gärtners, Kräfte Sonne/Mond/Sterne.." S.30

"Wirbel im Eimer zieht Kräfte aus der Luft, aus dem Kosmos an.. lebensspendende Kräfte.." S.30

"magischer Trank hilft besser wenn mit Kompost angereichert oder mit Fasskompost besprüht der alle Präparate enthält.. dann wieder 20min rühren.." S.30

"Präparat BD 501: Quarz zu Mehl gemahlen.. in Kuhhorn, über Sommer vergraben.. im Frühling bzw. Frühsommer 1/4 TL in 12 Liter Wasser aufgelöst, verschüttelt, auf 1 Morgen Land gesprüht.. erhöht Lichtstoffwechsel, Photosynthese, Bildung Chlorophyll.. bessert Farbe, Aroma, Geschmack, Qualität der Ernte.." S.26

"Präparat BD 502: Blase Edelwild aufblasen, trocknen, Schafgarbenblüten hineingestopft.." S.26

"Präparat BD 503: Kamillenblüten in Gedärme Rind gestopft.. im Winter vergraben wo lange Schnee liegt und Sonne darauf.." S.26

"Präparat BD 504: Brennessel mit Schicht Torfmull oder Lage Eisenmaschendraht.. kein Cu.." S.26

"Präparat BD 505: Eichenrinde zermahlen, in Schädel Kuh/Schaf/Ziege/Schwein.. mit Torfmullschicht in Erde vergraben, später viel Wasser -> Schlammdecke entsteht.." S.27

"Präparat BD 506: Löwenzahnköpfchen eingenäht in Rindsgekröse so daß Innenwand berührt wird.." S.26

"Präparat BD 507: Saft von Baldrianblüten.." S.27

"Präparat BD 508: starker Tee aus Ackerschachtelhalm.. Frühjahr, Sommer über Pflanzen/Bäume gesprüht gg. Pilzerkrankungen.." S.27

Komposthaufen
"biodynamischer Komposthaufen.. Stück Boden säubern.. 90x120cm.. direkter Kontakt zum Boden.. Zugang für Regenwürmer und Kleinlebewesen um das Material zu zersetzen.. mehrere Lagen übereinander:
+ getrocknetes Unkraut
+ 6-8cm Erde
+ Stroh
+ Kuhmist.." S.34

"die wirklichen Helfer sind die Steinerschein Präparate.." S.35

Fasskompost
"Faßkompost von Maria Thun, deutsche Schülerin Rudolf Steiners.." S.31

"Erfolg in 3-4 Jahren bemerkbar.. Boden fruchtbarer, mehr Qualität der Produkte, mehr Aroma.." S.32

"wenn jemand sehr viel Land hat leistet die Faßmischung gute Dienste.." S.31

"30g fermentierter Kompost im Herbst wenn Reif/Tau liegt verwirbelt in Regenwasser, gefiltert, versprüht bzw. Kübel mit Bürste reicht für 1 Morgen Land.. mit 1 Faß einige 1000 Morgen zu versorgen.. Boden regeneriert.." S.31f

"Herstellung Faßkompost: je 1g Präparat 502-506 in Mischung Kuhmist, frische Eierschalen, gemahlener Basalt.. 1h verwirbelt in Faß gegeben (oben + unten offen, bis zur Mitte eingegraben).. etwas Erde darauf, bleibt den Winter im Boden.. dauert nur ~3 statt 6 Monate.." S.31

"Eierschalen geben Kalzium ab.." S.31

"Basalt vulkanisches Gestein.. enthält alle Elemente.. wird nach Verwitterung zu Ton.." S.31

"Faßkompost hilft der Erde sich gg. eindringende Radioaktivität zu wehren.. Strontium 90.." S.31

"Pflanzen in kalziumangereicherten Böden speichern weniger Radioaktivität.." S.31

"jeder Grashalm ist Teil eines Ganzen.." S.33

Mondphase
"römischer Gelehrter Plinius der Ältere beschreibt Einfluss Mondphase auf pflanzliches/tierisches Leben.. bestmögliche Erntezeit bei Vollmond wenn Ameisen besonders aktiv im Bau.." S.39

"zunehmender Mond lässt Pflanzenkräfte und -säfte besser aufsteigen -> mehr Vitalität.." S.40

"abnehmender Mond besser zum Umpflanzen.. schneller kleine Wurzeln bilden.." S.40

"Kalender erstellt mit besten Tagen/Stunden für Arbeit an Blättern, Wurzeln, Früchten, etc.. Spinat, Kartoffeln, Pfirsiche, Blüten.." S.33

"säen, anbauen, setzen, schneiden, umpflanzen, ernten in der richtigen Mondphase -> Größe, Form, Geschmack, Lagerqualität.." S.33,42

"was über der Erde wächst morgens ernten, Wurzelgemüse nachmittags ernten.." S.42

"Pflanzen reagieren auf Wetterwechsel.. Säfte in die Wurzeln vor Sturm.." S.42

"an Mondknotentagen mehr Verkehrsunfälle.." S.43

"der Planet und alles was auf ihm existiert ist Teil des Sonnensystems und des Kosmos.." S.33

"Beobachtungen Maria Thun.. Kalender 'Biodynamic Sowing Chart' - Biodynamische Sätabelle.." S.44

"Zusammenhang Planeten-Metalle.. jeder Planet einem Metall zugeordnet.. jeder Planet wirkt auf sein Metall ein.. Problem mit Kugellagern die bei ungünstiger Planetenphase hergestellt.. Kapillar-Dynamolyse.." S.41

"Zusammenhang Mondphase beim Schneiden von Holz und Holz-Haltbarbeit.." S.41

"viele Experimente über 30 Jahre.. Buch 'Agriculture of Tomorrow'.. Lily und Eugen Kolisko.." S.42

Kristallformen
"Eiskristalle am Fenster unterschiedlich je nach Ort Metzgerladen, Blumengeschäft.." S.41

"Laborversuche mit Kristallformen.. gestaltbildende Kräfte der Natur.. Ehrenfried Pfeiffer, Lily Kolisko.." S.41

"verschiedene Mineralsalzlösungen von Papier aufsaugen lassen -> unterschiedliche Muster.. Chromatographie.." S.41

"anhand Tropfen Blut Krankheiten diagnostizieren - auch Krebs.." S.47


Symptome A-Z
"mit gesunden Pflanzen gefütterte Tiere sind widerstandsfähig.. der Mensch der sich von solchen Pflanzen und Tieren ernährt kann sich guter natürlicher Gesundheit erfreuen.. er ist resistent gg. Krankheiten und Infektionen.." S.17

degenerative Erkrankungen
"unsere Vorfahren waren frei von degenerativen Erkrankungen.." S.13

"Pflanzen und Tiere die auf mit Humus fruchtbar gemachtem Boden aufwachsen in hohem Maß resistent gg. Infektionskrankheiten, Parasiten, degenerative Erkrankungen.. Sir Albert Howard.." S.18

Diabetes
"Diabetes nun an 3. Stelle der Todesursachen.." S.13

Herzerkrankungen
"vor 100 Jahren koronare Herzerkrankungen praktisch unbekannt.. erster Fall 1910.. heute Haupttodesursache.." S.13

Infektionen
"organisch gefütterte Kühe während Auftreten Maul- und Klauenseuche nicht krank obwohl mit infizierten Nachbarherden zusammengekommen.. Sir Albert Howard.." S.17

"Pflanzen besitzen die natürliche Fähigkeit Infektionen zu widerstehen.. richtige Ernährung nötig um diese Fähigkeit zu erhalten.." S.18

Krebs
"vor 100 Jahren nur 1% Krebstote.. heute werden Neugeborene und Kleinkinder Opfer von Krebs und Leukämie.." S.13

Parasiten
"Pflanzen und Tiere die auf mit Humus fruchtbar gemachtem Boden aufwachsen in hohem Maß resistent gg. Infektionskrankheiten, Parasiten, degenerative Erkrankungen.. Sir Albert Howard.." S.18


Unterdrückung
"weder Sir Albert Howard (Begründer der organischen Bewegung) noch seine Anhängerin Lady Eve Balfour hatten viel Erfolg mit ihren Thesen.." S.18

"in den USA gründet J. I. Rodale mit seinem Magazin 'Organic Gardening and Farming' eine Bewegung.. Buch 'Pay Dirt' 1945.." S.18

"1948 wird Harry S. Truman statt Thomas E. Dewey US-Präsident -> kleine Farmer in Industriezentren verbannt.. Ausbau der Erdölindustrie.. Gründung CIA, National Security Council -> Ausweitung tödliche Chemikalien nach Nord-/Südamerika, 3. Welt.. alarmierendes Buch 1962 Rachel Carson 'Der stumme Frühling'.. rasch wieder vergessen.." S,19f

"giftige Chemikalien richten dieselben genetischen Schäden an wie radioaktive Strahlen.. in 70er Jahren 453000 Tonnen genetisch toxischer Chemikalien pro Jahr in USA -> Wirkung wie 72000 Atombomben vom Hiroshima-Typ.. Chemie-Preisträger Amerigo Mosca.." S.20

(herausgeschrieben 30.11.-7.12.2017 Dr. Matthias Weisser)


Zitate aus Christopher Bird: "Handbuch der Wünschelrute" 1981/1987

"seit einem Jahrhundert weiß man, daß manche Felsen unter bestimmten Bedingungen Wasserstoff und Sauerstoff abgeben, die sich dann zu neuem Wasser verbinden.. Stephan Riess 1954.." S.114

(herausgeschrieben 29.11.2017 Dr. Matthias Weisser)

© 2000-2017 Weisser
Impressum
email www.gesundohnepillen.de