Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Energie | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
alternative Medizin
Medizin-Banner
Hilfe 1 Psyche 2 Statik 3 Ernährung 4 Gifte 5 Zahnherde 6 Störfelder 7 Parasiten
8 heilende Informationen 9 Selbstheilung 10 Diagnostik 11 Zusammenhänge Literatur

4. Giftstoffe/Entgiftung - Zitate
Teil 1: Giftquellen, Symptome
Teil 2: Entgiftung, Diagnose
Teil 3: Buchzitate
•  Zitate aus Cernaj: Umweltgifte. Krank ohne Grund?
•  Zitate aus Tilden: Mit Toxämie fangen alle Krankheiten an. Heilung ohne Medikamente
Teil 4: Literaturhinweise zum Anklicken
Teil 5: Literaturhinweise Wissenschaft
siehe auch: Enzyme Klinghardt Chelattherapie Detox Reinigung Clark-Tests
Wasser Fette/Öle Vitamin C Aminosäuren Koriander Licht Atmung Zetapotential

"laut WHO sind 60-70% aller chronischen und akuten Krankheiten
auf Schwermetallvergiftungen zurückzuführen.." Hanusch S.110

"Bleigehalt in unseren Knochen 500-1000 mal so hoch, wie vor 400 Jahren.." Klinghardt2

"Krankheit als Warnung der Natur, daß sich Schmutz im Körper abgelagert hat..
es wäre weise der Natur den Abbau zu gestatten
statt es mit Hilfe von Arzneien zu verbergen.. Mohandus H. Ghandi.."

"Elektromedizin entgiftet.. Faraday-Ströme.. Duchenne 'A Treatise on Localized Electization' 1871.."

"rohe Obst- und Gemüsesäfte sind Reiniger für das innere Körpersystem und das Blut..
grüne Pfefferschoten und Tomatensaft.. angefüllt mit Sonnenenergie..
Entsafter hoher Leistung/niedriger Umdrehungszahl.. langsam trinken.." Bragg S.168ff

"ein Fastentag/Woche ist eine enorme Hilfe für die körperliche Regeneration.." Opitz S.168

"Wer heilt, hat recht"

Zitate aus Cernaj: "Umweltgifte. Krank ohne Grund?
MCS - die Multiple Chemische Sensibilität - eine neue Krankheit und ihre Ursachen"

Gifte
"Lösungsmittel in Farben, Klebstoff, chem. Reinigung, Lederverarbeitung, Entfettung, Nahrungsmittelherstellung, Druckereien (besser Sojabohnenöl statt Lösungsmittel), Lackierbetriebe: Konzentrationsfähigkeit, Merkfähigkeit, depressive Verstimmung, Antriebsminderung, Interessenverlust, soziale Rückzugtendenzen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Gangunsicherheit, Störung Magen-/Darmtrakt, Hautveränderungen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, vorzeitiges Altern, red. geistige Leistungsfähigkeit, Gehirnschäden, Nierenerkrankungen, Nierenkrebs.." S.88f

"künstliche Farbstoffe, Konservierungsmittel, Reifemittelreste, Wachs, Rückstände Schädlingsbekämpfungsmittel, Spuren aus Plastikverpackungen und beschichteten Konservendosen: problematisch bei MCS, das Kaufverhalten entscheidet.." S.72

"Reinigungs- und Pflegemittel: Duft-/Aromastoffe in Shampoo/Cremes/Kosmetika/Deos, Desinfektionsmittel, Sanitärreiniger, Toilettensteine, Wasch-/Geschirrspülmittel, Insektenvernichtung, Raumspray pumpen Schadstoffe in die Wohnung.. Wasser/Seife reichen oft.. Dampfreiniger sinnvoller.." S.154f

"chemische Reinigung: in Räumen, wo Kleidung liegt sammeln sich schädliche Chlorverbindungen.." S.158

"Kerzen/Öl-/Teelicht: oft Farb-/Duftstoffe beigemischt.." S.140

"Holzschutzmittel PCP PentaChlorPhenol: in 90% aller deutschen Haushalte.. Ausgasung -> PCP im Blut.. Hautschädigungen, neurolog. Beschwerden, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen, MCS.." S.57,76

"heute scheiden praktisch alle Menschen mit dem Urin Pentachlorphenyl (PCP) aus,
und bei allen ist Blei und Kadmium im Blut
und Quecksilber und Thallium im Haar zu finden.." Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalen 1990 S.49

"PCB Polychlorierte Biphenyle: in Druckfarben, Dichtungsmassen, Leuchtstofflampen, Transformatoren.. seit 1989 verboten.. überall in Böden, Wasser, Pflanzen, Obst, Gemüse, besonders in fetthaltigen Geweben (Fisch, Fleisch, Milchprodukte) schwer wieder abbaubar.. Brustkrebs, Kinderlosigkeit, Immunsystem.." S.77f

"Formaldehyd: Reizung Bindehaut Augen, Reizung Schleimhäute, Lungenentzündung, Lungenödem, Asthma, Allergien, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schlafstörungen, Übelkeit, Konzentrationsschwäche, Durchfall.. früher massiv in Spanplatten/Sperrholz, Möbel entfernen oder Oberfläche abdichten, besonders unversiegelte Schnittkanten.. 2-3 Stunden nach Lüften alte Konzentration wieder da.." S.79

"Lindan: chlorierter Kohlenwasserstoff: Nervengift: Schwindel, Abgeschlagenheit, Muskelschmerzen, Zittern, Immunsystem, Muskelkrämpfe, Leberschäden.. früher im Wald, Kissen, Matratzen, Polstermöbel, Kleidung.. reichert sich in Fettgewebe an, auch in Schurwolle und Muttermilch.." S.81f

"Insektizide/Pestzide: vernichten Leben: schädigen Nervenzellen: Hautschädigungen (roter Ausschlag, Jucken, Brennen, Schuppen), Haarausfall, Schädigung Nägel, Reizung Schleimhaut, Augenbrennen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Durchfall, Hustenreiz, Niesen, Atemnot, Kopfschmerzen, Zittern, Müdigkeit, Depressionen, intellektueller Abbau, Polyneuropathie, Muskelschwäche, MCS..
früher DDT, heute Pyrethroide: Sprays, Puder, Elektroverdampfer, behandelte Wollteppiche.. Fliegennetz, Vorhänge aus Holzperlen sinnvoller.." S.83ff

"Teppich/reine Schurwolle: MKS=Motten-/Käferschutz, meist Pyrethroide.." S.157

"Textilien: Schurwolle mit Pyrethroiden, Wolle mit PCB, Antiknitter-, Antischimmel-, Antieinlauf-, Antielektrostatik-, Leuchtchemikalien.. Liste für Jeans lang.." S.157

"1993 in Deutschland 22000 Tonnen Pestizide.. Rückstände im Grund-/Trinkwasser.." S.68

"Schwermetalle: in Haut und Haaren, über Plazenta/Muttermilch, hemmen Enzymsysteme
- Amalgam, Quecksilber (Nervensystem: Kribbeln, Sehstörungen, MCS)
- Kadmium (Rauchen)
- Blei (Wasserleitung, Müllverbrennung, Industrieanlagen).." S.86f

"Freizeit zur Erholung?: Hallenbad mit Chlor, Benzinrasenmäher, 'harmlose' Schädlingsbekämpfungsmittel (auch von Landwirten in Wald/Flur), radeln im Smog, Motorradfahren.." S.150

Luftschadstoffe
"Schadstoffpartikel <2,5um: durch Straßenverkehr, Verbrennung von Kohle, durch Fugen und Ritzen in Häuser, besondere Gefahr, dringen tief ins Lungengewebe ein.." S.67

"belastete Wohngebiete: Nähe Gift-/Sondermülldeponie, Industrieanlagen, Fabrik, Müllverbrennung, Kernkraftwerk, Hochöfen, Hütten, Smoggebiet, Nähe von Flächen mit Schädlingsbekämpfungsmitteln.." S.67,93

"Luftverpester: Gasöfen/-durchlauferhitzer, Schaumgummimatratzen, Polstermöbel, Tapeten, Plastikmaterial (Duschvorhänge/Tischtücher), behandelte Holzmöbelstücke, Farben, Insektenmittel, Reinigungsmittel, Mottenkugeln, frische Druckereierzeugnisse, Kleidung, Bettzeug, Gardinen, Fußböden, Fußbödenbeläge, Isolierschaum, Preßholz, Garage unter Fenster, Verkehr/Autobahn (Benzindämpfe), Bauer spritzt sein Feld.." S.63ff

"Lösungsmittel: Farben, Klebstoffe, chem. Reinigung, Lederverarbeitung, Entfettung, Herstellung Nahrungsmittel, Druckereien (besser Sojabohnenöl statt Lösungsmittel), Lackierbetriebe.." S.88f

"Insektizide/Pestzide: früher DDT, heute Pyrethroide: Sprays, Puder, Elektroverdampfer, behandelte Wollteppiche.. Fliegennetz, Vorhänge aus Holzperlen sinnvoller.." S.83ff

"Holzschutzmittel PCP PentaChlorPhenol: in 90% aller deutschen Haushalte.. Ausgasung.. PCP im Blut.. Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen, MCS.." S.57,76

"Formaldehyd: früher massiv in Spanplatten/Sperrholz, Möbel entfernen oder Oberfläche abdichten, besonders unversiegelte Schnittkanten.. 2-3 Stunden nach Lüften alte Konzentration wieder da.." S.79

"Innenluft: am gefährlichsten verpestet in
- Campingbussen/Autos
- Supermärkte/Einkaufszentren: Kosmetik/Drogerieabteilung
- Geschäfte mit Reinigungs-/Schädlingsbekämpfungsmitteln
- Geschäfte mit Bekleidungsverkauf, chemische Reinigungen
- öffentliche Toiletten (Deodoantien, WC-Steine=Chemieabfall) meiden.." S.62

"Heimwerker: Lackieren, Kleben, Löten, Abbrennen, Schleifen -> Staub/Schwermetalle -> besser draußen -> ggf. Mund/Atem/Augenschutz.." S.141f

"Arbeitsplatz: frisch lackiert, druckfrische Bilder, Dämpfe aus erwärmten Plastikgehäusen, Teppiche mit Mottenschutz, Antischimmelmittel, Klarsichthüllen, Kopierer, PC.." S.147

"Zigarettenrauch: in stark verrauchten Räumen Konzentration von Benzopyren (krebserregend) bis zu 700x höher als in den Straßen von Ballungsgebieten.. Leukämien bei Kindern von Rauchern etwa 5x häufiger als sonst.." S.143

"Kaminfeuer: Stickoxide, Kohlenmonoxid giftig, Restholz mit Chlorkohlenwasserstoffen, Schwermetallen, Dioxinen.." S.139f

"Mottenkugelgeruch: in öffentlichen Gebäuden, Kirchen, Theater.. monatelang gelagerte Kleidung.. Naphtalinkugeln.." S.63

"Lüften: zu dichte Fenster -> zu wenig Luftaustausch -> zu hohe Konzentration von Schadstoffen in der Luft -> regelmäßig Lüften, am besten eine Dauerlüftung! Achtung: Kraftfahrzeuge vor dem Fenster?.." S.65

Lebensmittel
"biologisch angebaute, naturbelassene Lebensmittel: meist besser vertragen als Nahrung aus herkömmlichem Supermarkt.." S.72

"Erdbeeren/Äpfel/Obst: aus Garten ohne Gift ok, aus Plantage an Bundesstraße/Autobahn besser nicht.. Vorsicht vor Eigenanbau in belastetem Gebiet.. erhöhte Schadstoffbelastung?" S.162f

"tierische Fette/Innereien meiden: tierische Produkte in der Regel stärker belastet als pflanzliche Nahrungsmittel. Tiere fressen Pflanzen, konzentrieren Schadstoffe in Organen, Stück Leber=großer Teil der Schadstoffe, die Tier gespeichert hat..
fettes Fleisch, Sahne, Butter speichert PCB, Dioxine, Furane.." S.161f

"Muscheln, Krabben, Krebse: nicht zu häufig essen, Schadstoffe konzentriert.." S.162

Wasser
"Trinkwasser: Pestizide, Unkrautvernichter Diuron im Grundwasser, Blei im Trinkwasser. Grenzwert für Blei zu hoch.." S.68f

"Mineralwasser: >2mg Fluor? >20mg Nitrat?" S.70

"Badewasser/Hallenbad: Chemikalien gehen unter die Haut, erhöhte Werte Chloroform (giftig) im Blut, in Atemluft Schwimmer 200x mehr Chloroform als Außenluft, Abbau im Körper dauert 6-8 Stunden.." S.71

"Wasserfilter: Kalzium/Magnesium mitentfernt?" S.70

Zahnfüllstoffe
"Babys von Müttern mit mehreren Amalgamfüllungen wesentlich höhere Konzentrationen von Quecksilber in ihren Organen als Säuglinge von Müttern ohne solche Plomben.." S.86

Entgiftung
"Tagebuch führen: mit Chronologie des Alltags hilft bei der Suche nach Schadstoffquelle
+ möglichst detailliert, alles was von Interesse sein könnte..
+ etwas Neues gekauft? z.B. Möbel, Wandbild, Tagesdecke, Bettwäsche, Waschmittel, Körperpflegemittel, neuer Kopierer/Fax, Teppich
+ wann und wielange in welchen Räumen
- Krankheitsanzeichen in der Familie/bei Kollegen
- welken die Topfpflanzen? auffallend viele tote Insekten?
+ Probleme am Wochenende weg?
+ Probleme auf Dienstreise besser? im Urlaub?.." S.131f

"z.B. Umweltklinik: Ursachen suchen:
+ Wäsche aus unbehandelten Naturfasern
+ erste Tage Fasten (=von meisten Umweltgiften abgeschirmt)
+ erste Tage keine Kosmetika/Parfüm/Medikamente
+ biologische Nahrung, sauberes Wasser
+ Eliminationsdiät (testen, was sicher vertragen wird: Tagebuch)
+ Wiedergewöhnung an Schadstoffe (einer nach dem anderen)
- Abgase Gasheizung/Durchlauferhitzer?" S.105f

"Entgiftungskonzept: z.B. Kurklinik Waldeck
+ ein wenig Fieber ok (Enzyme auf Volldampf: Stoffwechsel beschleunigt, Schadstoffe schneller abgebaut/ausgeschieden)
+ Beta-Karotin (Provitamin A), Vitamin B1 (Thiamin), B2 (Riboflavin), B3 (Niacin), B6
+ Vitamin C (bis 12-75g/Tag bei MCS), Vitamin E, Selen, Mineralstoffe, Spurenelemente
+ Trinkkur (3 Liter/Tag) -> Nieren durchgespült -> bessere Entgiftung
+ Speiseölspülung Mundhöhle (mehrmals/Tag mundvoll Öl 15min durch Zähne)
+ Sport/Spiel steigert Stoffwechsel (schwitzen entgiftet)
+ Sauna
+ vollwertige Ernährung.." S.110ffff

"Ausleiten Giftstoffe/Schlacken: Darm, Nieren, Haut..
+ über Darm: Einlauf warmes Wasser/Kamillentee bzw. Buttermilch, Dickmilch, getrocknete Pflaumen, Sauerkraut (keine Chemie!)
+ über Nieren: 2-3 Liter Kräuter-/Früchte-/Brennesseltee/Wasser -> Nieren auf Volldampf
+ über Haut: Hautbürsten, Sauna, evtl. heißes Fußbad, Schwitzwickel, Tasse Lindenblüten/Holundertee, ins Bett -> Schweiß entfernt Giftstoffe.." S.178ffff

"Hautbürsten: bestimmte Reflexzonen in der Haut gereizt.. direkt gezielt innere Organe beeinflussen.. Durchblutung/Lymphfluß angeregt.. Immunsystem kommt in Schwung.. Schweißproduktion verbessert.. bessere Entgiftung.. wie neugeboren.. langstielige Bürste/Handschuh, Start großer Zeh rechts, in Richtung Herz bis zur Achselhöhle, Arme, immer in Richtung Herz, Schulter, Kopf, um Brust in Kreisen, Brustwarzen aussparen.." S.168f

"Kneipp:
+ Waschungen: Ganzwaschung 14-18°C
+ Wickel
+ Wasser treten: kaltes Wasser, von einem Fuß auf anderen: 1-2min
+ Güsse: nicht länger als 40-50s, frieren verboten.. Knie-, Schenkelguß
+ kaltes Fußbad, kaltes Sitzbad, Halbbad 14-18°C 5-10s.." S.170f

"ein wenig Fieber ok -> Enzyme auf Volldampf: Stoffwechsel beschleunigt, Schadstoffe schneller abgebaut/ausgeschieden.." S.110ff

"Heilfasten=Pause für den Körper -> Organe erholen/regenerieren, gesamte Energie des Körpers zur Entgiftung/Entschlackung, Großputz für Nieren/Leber/Darm/Haut/Lunge:
+ Schwimmen/Baden, viel dazu trinken
+ Vitamine/andere Entgiftungsmaßnahmen, damit nicht zuviele Gifte in Blutkreislauf
+ danach langsam wieder starten, Fasten nicht übertreiben.." S.183ff

"Provokations-Neutralisations-Methode: in USA zahlt Kasse, da bei >70% wirksam
dem Körper helfen einzelne Schadstoffe wieder zu tolerieren (z.B. bei MCS)
+ Austestung kritische Stoffe
+ Verdünnungsreihen, was nicht mehr zu Quaddeln führt
+ regelmäßig diese Verdünnung spritzen (vgl. Desensibilisierung).." S.116f

"Selbsthilfegruppe: ggf. selbst gründen: Kontakt NAKOS.." S.119


Symptome A-Z

Ängste
"zum Abbauen von Ängsten:
+ tägliche kalte Ganzkörperwaschungen
+ Arm- und Beingüsse
+ Vollbäder mit Fichtennadelextrakt.." S.15

Blut
"Meerrettich (Armoracia rusticana): scharfe Wurzel, ätherische Öle, viel Vitamin C, Senfölglykoside.. gerieben, abgeschmeckt mit geriebenem Apfel, Essig, Zucker, geschlagener Sahne.. evtl. frisch geriebenen Saft pur.. am Tag <20g.." S.192f

Depression
"seelisch umstimmen: schlecht gelaunt, betrübt, traurig -> Spaziergang Natur, wohliges Vollbad, gute Musik -> Stimmung besser.." S.166

"bei depressiven Verstimmungen:
+ Bürstungen
+ Güsse, wechselwarme Fußbäder, warme Vollbäder
+ Saunabaden, Schwimmen.." S.12

Enzymsysteme
"Schwermetalle hemmen Enzymsysteme..
- Amalgam, Quecksilber (Nervensystem: Kribbeln, Sehstörungen, MCS)
- Kadmium (Rauchen)
- Blei (Wasserleitung, Müllverbrennung, Industrieanlagen).." S.86f

Geschlechtsprobleme
"Nonylphenol bewirkt Verweiblichung der Männer.. bei Fischen Zwitter.. bei Verarbeitung von Plastik, Herstellung Reinigungsmittel, Farben, Düngemittel, Kosmetika.." S.54

Immunsystem
"Kinderkrippen in DDR: Schnupfen stärkt Abwehrsystem, Abhärtungsmaßnahmen kalte Waschungen, täglich Sport, Pflichtspaziergang auch bei Wind/Wetter -> gut trainiertes Immunsystem.." S.166

"Sonnenhut (Echinacea angustifolia): Echinacin-Präparate aus Apotheke.." S.190

"Hagebutte (Heckenrose, Rosa canina): Vitamin C, A, B1, B2, Mineralstoffe, Tee, Marmelade.." S.191

"Lindenblüten (Tilia cordata): ätherische Öle, Flavonoide, Gerb-, Schleimstoffe, 2-3TL Lindenblüten mit Tasse kochendem Wasser übergießen, 5-10min ziehen lassen, je heißer, umso stärker schweißtreibend, ins Bett, warm zudecken.." S.191

"Holunder (Sambuccus nigra): ätherische Öle, Flavonoide, Vitamine, Mineralien.. Dolden trocknen, Blüten nochmals trocknen, 2-3TL Holunderblüten mit Tasse kochendem Wasser übergießen, 5min ziehen lassen, heiß trinken schweißtreibend.." S.192

"Meerrettich (Armoracia rusticana): scharfe Wurzel, ätherische Öle, viel Vitamin C, Senfölglykoside.. gerieben, abgeschmeckt mit geriebenem Apfel, Essig, Zucker, geschlagener Sahne.. evtl. frisch geriebenen Saft pur.. am Tag <20g.." S.192f

Krebs
"Leukämien bei Kindern von Rauchern etwa 5x häufiger als sonst.." S.143

"Brustkrebs durch PCB Polychlorierte Biphenyle: in Druckfarben, Dichtungsmassen, Leuchtstofflampen,Transformatoren.. seit 1989 in Deutschland verboten.. überall vorhanden, schwer wieder abbaubar.." S.77

Lernen
"schlechte Noten bei dicker Luft.. schlechter konzentrieren.. Lüften.." S.65f

MCS
"künstliche Farbstoffe, Konservierungsmittel, Reifemittelreste, Wachs, Rückstände Schädlingsbekämpfungsmittel, Spuren aus Plastikverpackungen und beschichteten Konservendosen: problematisch bei MCS, das Kaufverhalten entscheidet.." S.72

"Multiple Chemical Sensitivity MCS: in Industrieländern leiden etwa 15% daran, nur 2% der Ärzte.. der Meinung, daß MCS psychisch bedingt.. oft Psychopharmaka
Anzeichen: psychische Störungen, depress. Verstimmung, Verwirrtheit, Vergeßlichkeit (Namen, Notizzettel), Konzentrationsstörungen, gesteigerte Reizbarkeit/Aggressivität, allgemeine Müdigkeit, Leistungsminderung, rasche Ermüdbarkeit, chron. Erschöpfung, Verlust Interesse an Beruf od. Hobby, negative Gedanken/Ängste, innere Unruhe, verwechseln Worte/Silben, Wortfindungsstörung, Steckenbleiben im Satz, Völlegefühl, Blähbauch, Durchfall, chron. Herzprobleme, Herzjagen, -stolpern, Allergien, Abflachung Fußgewölbe bei gleichzeitig kalten Füßen, vermehrtes Schwitzen (häufiger Wäschewechsel), starkes Schwitzen (besonders nachts), übler Körpergeruch, Kribbelerscheinungen, Taubheitsgefühl, kalte Hände/Füße, wechselnde Schmerzen Knochen, Weichteile, Gelenke, Krämpfe, Zuckungen, Geruchsempfindlichkeit, Hautunreinheiten, Kopfschmerzen, Augenbrennen, Augenjucken, kurzzeitig verschwommen/ Doppelbilder, Flecken vor den Augen, Ohrgeräusche, Hörsturz, Schwindel, Unsicherheit beim Laufen, Ungeschick bei tägl. Bewegungsabläufen, Zittern der Hände, anhaltende Verspannung Hals/Nacken, Steifheitsgefühl, Verlangsamung, vermehrtes Hüsteln, Veränderungen im Blutbild, veränderte Immunabwehr, Infekthäufung, Rheuma, Schilddrüse, Atemprobleme, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, ungewollt kinderlos (zeugungsunfähig), andere Familienmitglieder ähnliche Beschwerden, Besserung nach 1-2 Wochen Urlaub, wieder da nach 1-2 Wochen Anwesenheit

Ursache: durch Chemikalien und Umweltschadstoffe (Langzeitwirkung) aus
- naher Fabrik, Müllverbrennung, Sondermülldeponie, Autobahn, Chemieunfall, Hausbrand..
- Wohnraum: Sick-Building-Syndrom: lackierte Decken/Wände, Holzschutzmittel, Beton, Ziegelsteine, Dichtungsmasse, Möbel aus Spanplatten, Teppichkleber, Gasöfen/Gasherd, Bürogeräte, Haarspray, Raucher, Frischluftspray, Reinigungs-, Desinfektions-, Schädlingsbekämpfungsmittel, Trinkwasserqualität, Bleirohre, Kaminfeuer, Atemluft (zuwenig Luftaustausch durch zu dichte Fenster)
- PCP, PCB, Formaldehyd, Lindan, Pestizide, Schwermetalle, Quecksilber, Amalgam, Palladium (aus Zahnkronen), Lösemittel

Ratgeber/Diagnose:
Umweltmediziner, Hausarzt aus Umfeld, Nachbarn, andere Bewohner, Provokations-Neutralisations-Methode (ähnlich Allergietest),..

Nervensystem
"Schwermetalle hemmen Enzymsysteme.. Nervensystem: Kribbeln, Sehstörungen, MCS.." S.86f

"Insektizide/Pestzide: schädigen die Nervenzellen: Hautschädigungen (roter Ausschlag, Jucken, Brennen, Schuppen), Haarausfall, Schädigung Nägel, Reizung Schleimhaut, Augenbrennen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Durchfall, Hustenreiz, Niesen, Atemnot, Kopfschmerzen, Zittern, Müdigkeit, Depressionen, intellektueller Abbau, Polyneuropathie, Muskelschwäche, MCS.." S.83ff

"Nervengift Lindan: Schwindel, Abgeschlagenheit, Muskelschmerzen, Zittern, Immunsystem, Muskelkrämpfe, Leberschäden.. reichert sich in Fettgewebe an.." S.81f

Psyche
"ggf. Psychiater mit Zusatzausbildung zum Umweltmediziner.." S.127

"Zusammenhang Atemluft und psychiatrische Notfallsituationen.." S.65f

Sterblichkeit
"in Großstädten mit hoher Luftverschutzung Sterblichkeit höher.." S.67

Unfruchtbarkeit
"Chlor tötet Spermien, Nonylphenol.. bis 20% aller Ehepaare sind in Industrieländern ungewollt kinderlos.. Umweltschadstoffe.." S.54

(zusammengestellt 22.7.2017 Dr. Matthias Weisser)


Zitate aus Tilden: "Mit Toxämie fangen alle Krankheiten an. Heilung ohne Medikamente" 2001

"der richtige Weg um Krankheiten zu untersuchen ist die Gesundheit zu untersuchen..
jeden Einfluß der ihrem Fortbestand förderlich oder abträglich ist.." S.35

"Krankheit=Versuch der Natur toxische Stoffe aus dem Blut auszuscheiden.." S.25

"alle epidemischen Erkrankungen sind eigentlich Nahrungsmittelvergiftungen.." S.130

"wenn das Nervensystem normal ist - die volle Energie vorhanden ist der Mensch normal und immun gegen Krankheiten.." S.119

"ich werde Ihnen alles über Toxämie sagen und Sie werden dann alles über Krankheiten wissen,
denn Toxämie ist die Ursache aller Krankheiten.." S.74

Toxämie = Selbstvergiftung
"solange die Energie normal ist werden Toxine genauso schnell ausgeschieden wie gebildet.. ohne Energiereserve reichern sich Gifte an -> Körpersystem vergiftet.." S.83

"jeder Einfluß, der die Energie herabsetzt wird zu einem Krankheitsauslöser.." S.35

"finden Sie heraus, auf welchem Wege die Energie verschwendet wird.. verstopfen Sie alle Energielecks.." S.131f

"Quellen der Entkräftung: Geld, Stress, Medikamente, Tabak, Alkohol, Zucker.. Stärkung durch Schlaf, Erholung von Körper/Geist.." S.83

"wenn die Energie absichtlich verschwendet wird, kommt der Mensch in einen Zustand der Entkräftung -> Ausscheidung von Abfallstoffen behindert -> Abfälle/Toxine verbleiben im Blut, verursachen Toxämie/Selbstvergiftung.." S.119

"in 99% der Fälle sind Magen und Darm voll unverdauter Nahrung.. reinigen Sie die Därme.. heißes Bad von ausreichender Dauer.. ggf. nochmals ein Bad.. jeden Tag einen Einlauf, ggf. zwei.. solange das Fieber anhält können Sie sicher sein, daß die Därme nicht vollständig gereinigt sind.." S.126

"Ablauf der Toxämie:
Reizüberflutung=Stress aus Umwelt/eigenen schlechten Gewohnheiten
-> körperlich/geistig empfundene An-Spannung, Überlastung im Umfeld/im Selbst
-> Erschöpfung -> unzureichende Ausscheidung über Lungen, Darm, Nieren, Haut
-> Ansammlung von Abfallstoffen -> Schad-/Giftstoffe im Körper
-> Toxämie=Überschwemmung von Blut/Gewebe mit schädl. Substanzen
-> Krankheit: akute Krisen, chron. Verlauf, Degeneration.." S.161

Prävention = Krankheit verhindern, Wiederauftreten verhindern
"Dr. John Tilden: Lebensweise, bei der es keine Krankheiten gibt:
+ Körper von toxischen (giftigen) Substanzen reinigen, keine Medikamente/Impfstoffe
+ so leben, daß keine toxischen Rückstände im Körper entstehen -> weniger essen
+ Fasten: keine Nahrung (flüssig/fest), soviel Wasser wie gewünscht
+ jeden Tag einen Einlauf, ggf. Magenspülung
+ entkräftende Ursachen ausschalten.. geistige, physische
+ frische Luft
+ vollständige Ruhe, Bettruhe
+ warme Füße, abends ein warmes Bad
+ Ausgeglichenheit, Gleichklang, Entspannung
+ mit Arbeit beschäftigt/zufrieden.. Fortschritt, eigene Weiterentwicklung..
- Abfallstoffe des Stoffwechsels toxisch -> so schnell entfernen, wie sie entstehen
- Vergiftung durch Fäulnisbildung nach der Nahrungsaufnahme (Ptomain=Leichengift)
- Medikamente, Nahrung, Angst, Arbeit verhindern Ausscheidung
- zuviel Arbeit, Arbeit ohne Freude an der Arbeit
- Tabak, Alkohol.."

Entgiftung statt Vergiftung
"Dr. John Tilden: Toxämie ist die Ursache aller Krankheiten:
+ täglich einen Einlauf
+ etwas Warmes für die Füße
+ vollständige Ruhe
+ keine Nahrung, weder flüssig noch fest
+ soviel Wasser wie gewünscht wird
+ keine Medikamente
die Natur strebt danach den Körper von toxischen Stoffen freizumachen.. Medikamente, Nahrung, Angst und Arbeit verhindern die Ausscheidung.. Ruhe, Wärme, frische Luft und Entspannung sind heilend.. Patienten zu richtigen Lebensgewohnheiten hinführen -> weitere toxämische Krisen in Zukunft verhindern.." S.66ff

richtig essen
"Vorschläge Dr. Tilden wann und wie essen:
+ nie essen, wenn Sie sich nicht körperlich/geistig fit fühlen
+ nie essen ohne Verlangen danach
+ stärkehaltige Nahrung gründlich kauen, ausreichend einspeicheln
+ wenn kein Stuhlgang -> vor Einschlafen 5-10min Einlauf mit Glas warmem Wasser
+ richtige Nahrungszusammenstellung, richtiges Einspeicheln
+ ausreichende Bewegungsübungen -> richtige Darmtätigkeit.." S.157

"es ist ein Verbrechen, einem Kranken irgend etwas zu essen zu geben.. keine Nahrung, bis alle Symptome verschwunden, danach lediglich Frucht- und Gemüsesäfte (niemals tierische Nahrungsmittel - nicht für Wochen).. 3x/Tag heißes Bad.. Därme mehrmals täglich durch Klistier ausgewaschen.. jeden Tag Magenspülung, bis Magen/Darm gründlich von allen fäulnisbildenden Stoffen befreit.. alle epidemischen Erkrankungen sind eigentlich Nahrungsmittelvergiftungen.." S.130

Symptome A-Z
"Krankheit=Versuch der Natur toxische Stoffe aus dem Blut auszuscheiden.." S.25

"es ist eine Tatsache, daß die meisten 'Krankheitsattacken' von allein verschwinden, egal ob sie behandelt werden oder nicht.. Krisen der Toxämie, außerordentliche Ausscheidung von Toxinen.. Krisen können Symptome sein: Erkältung, Grippe, Mandelentzündung, Gastritis, Kopfschmerzen.." S.123f

"sobald die toxischen Stoffe bis unter den Grenzwert der Tolerierung ausgeschieden worden sind geht die Krankheit vorbei.. Krankheiten=toxämische Krisen.." S.25

Angst
"die Angst richtet 1000x mehr Schaden an als andere Ursachen der Toxämie.." S.79

Energie
"wenn das Nervensystem normal ist - die volle Energie vorhanden ist der Mensch normal und immun gegen Krankheiten.." S.119

Glück
"der Mensch ist glücklich, der seine Bestimmung gefunden hat.. mit seiner Arbeit beschäftigt/zufrieden und nicht nur mit der Bezahlung.." S.105

Grippe
"Grippe: vor 80 Jahren trat in großen Abständen eine Epidemie auf, es wurden nur wenige dahingerafft, der Verlauf war harmlos und es blieben keine ernsten Krankheitsbilder zurück.. jetzt ist Grippe ein Dauerzustand, betrifft viele in schwerster Form und hinterlässt oft eine geschädigte Konstitution.. die Krankheit ist dieselbe, es gibt jedoch weniger Widerstandskraft gegen sie.." S.94

Impfungen
"eine entkräftende Ursache - die übliche Immunisation, die zu einer Zeit keinerlei Reaktionen hervorruft kann den gleichen Menschen zu einer anderen Zeit ins Krankenhaus bringen, ja sie kann sogar tödlich ausgehen.." S.94

"keine Worte können das Leid beschreiben, das durch Immunisierung mit Impfstoffen und Seren angerichtet wurde und wird.." S.94

Krebs
"Krebs ist das Endstadium einer Reihe von toxämischen Krisen.. Toxämie durch Entkräftung.." S.91

"um die Ursache von Krebs zu finden sollten Sie bei Erkältungen und Katarrh beginnen und die Pathologie, wie sie fortschreitet von Reizung, Katarrh, Entzündung, Verhärtung, Geschwüren bis zum Krebs beobachten.." S.70f

"die Natur geht bis an die Grenzen bei der Verhütung der Aufnahme von Giften.. verhärtetes Gewebe soll Giftaufnahme verhindern.. manchmal so stark verhärtet, daß Zirkulation behindert -> Degeneration -> langsame Aufnahme septischer Stoffe -> Kachexie.." S.79

"empfindlicher, unbedeutender Tumor -> angespannter Zustand des ganzen Muskelsystems, Verkrampfung der Schließmuskeln des Afters, ganzer Körper angespannt, Muskelermüdung.. hinlegen, entspannen, Finger in Rektum, 30min bis sich Analmuskel entspannt.. so gut wie seit 2 Jahren nicht gefühlt, Magenprobleme, allgemeine Beschwerden innerhalb 1 Woche verschwunden.." S. 116

"Beschwerden von Patienten mit Magentumoren, Kropf, Blasenentzündung, Magen-/Darmbeschwerden durch nervöse Anspannung.. Haltung beim Stehen, Gehen, Sitzen, Liegen kann zu Verspannung führen.." S. 116

Migräne
"22 Jahre Migräne.. lindernde Mittel von 22 Ärzten.. keine Heilung.. Erleichterung durch Morphium.. Dr. Tilden verbietet Rauchen im Haus, Bettruhe, Fasten, Wannenbad und Einlauf jeden Abend solange bis die Kopfschmerzen nicht mehr auftreten.. heißes Bad bis zum vollständigen Verschwinden.. die Patientin hat nur noch einen Anfall.. es bedurfte genau einer dreiviertel Stunde im heißen Bad.. völlig ohne Medikamente.." S.64

Nerven
"wenn das Nervensystem normal ist - die volle Energie vorhanden ist der Mensch normal und immun gegen Krankheiten.." S.119

Schmerzen
"schmerzlindernde Mittel überhaupt nicht nötig, Medikamente nicht notwendig, oft schädlich
+ Körper von toxischen (giftigen) Substanzen reinigen.. keine Medikamente
+ so leben, daß keine toxischen Rückstände im Körper entstehen
+ entkräftende Ursachen ausschalten.. geistige, physische
+ Fasten, Bettruhe.."

Verspannungen
"Beschwerden von Patienten mit Magentumoren, Kropf, Blasenentzündung, Magen-/Darmbeschwerden durch nervöse Anspannung.. Haltung beim Stehen, Gehen, Sitzen, Liegen kann zu Verspannung führen.." S. 116

Bücher von Dr. Tilden
Tilden: "Mit Toxämie fangen alle Krankheiten an. Heilung ohne Medikamente" 2001.. den wirklichen Ursachen von Krankheiten auf den Grund gehen.. Migräne, Krebs.. natürliche Gesundheitslehre.. Grundlagenwerk..

Tilden: "Impaired Health Its Cause and Cure: A Repidiation of the Conventional Treatment of Disease" 1921.. den Ursachen von Krankheiten auf den Grund gehen..

Tilden: "Toxemia Explained: The True Interpretation of the Cause of Disease" 1926.. den Ursachen von Krankheit auf den Grund gehen.. Selbstvergiftung..

Tilden: "Toxemia: The Basic Cause of the Disease" 1974.. den Ursachen von Krankheit auf den Grund gehen.. Selbstvergiftung.. gesund werden und es bleiben - ohne Medikamente..

(zusammengestellt 22.3.2016 Dr. Matthias Weisser)

© 2000-2017 Weisser
Impressum
email www.gesundohnepillen.de