Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Energie | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
alternative Medizin
Medizin-Banner
Hilfe 1 Psyche 2 Statik 3 Ernährung 4 Gifte 5 Zahnherde 6 Störfelder 7 Parasiten
8 heilende Informationen 9 Selbstheilung 10 Diagnostik 11 Zusammenhänge Literatur

Prof. Dr. Günther Enderlein - biologische Therapie
Teil 1: Zusammenhänge
•  Symptome
•  Zusammenhänge, Diagnose
•  Therapieansätze
•  Erfolgsberichte bei Symptomen A-Z
Teil 2: Buchzitate
•  Zitate aus Arnoul: Der Schlüssel des Lebens: Heilung durch die biologische Therapie nach Enderlein
Teil 3: Literaturhinweise zum Anklicken
Teil 4: Literaturhinweise Wissenschaft
Mikroben: Bechamp Pasteur Koch Enderlein Spengler W.F.Koch Brehmer Rife Naessens Weber
Zykloden Milieu Mikroorganismen Homöopathie Blutreinigung Diagnostik Kristalle Elektromedizin

Prof. GŁnther Enderlein

"7.8.1872 Geburt Günther Enderlein in Leipzig.."

"Studium Leipzig, Berlin.."

"1898 Promotion als Zoologe.."

"1900-1906 Assistent am zoologischen Museum Berlin.."

"1906-1919 städtisches Museum Stettin.."

"1916 bakteriologische Studien über Diphtherie-Erreger.."

"1919-1937 zoologisches Museum Universität Berlin.."

"1924 Habilitiation.."

"1925 bakteriologisches Hauptwerk Bakterien-Cyklogenie..
Bau, geschlechtliche und ungeschlechtliche Fortpflanzung und Entwicklung der Bakterien.."

"1931-1937 Studien zum Krebsproblem mit Danziger Onkologen Egbert Frick..
vielgestaltiger Mikroorganismus im Blut.. pathologische Aufwärtsentwicklung
der 'Endobionten' mit fallendem pH-Wert der Nährlösung.."

"1939 Herstellung Krebsheilmittel, mit Spermiten des Mucor racemosus
die die höheren Entwicklungsformen der Endobionten abzubauen in der Lage seien..
Krankheit durch dieselben Erreger heilen, durch die sie hervorgerufen wird.."

"1944 eigene pharmazeutische Firma IBICA (Immunobiologica) in Berlin, später Hamburg.."

"1952 Krebsheilmittel Endobiont-Chondritin.."

"Enderlein publiziert ~500 wissenschaftliche Arbeiten - meist über Insekten.."

"11.8.1968 Tod Prof. Enderlein in Wentorf bei Hamburg.."

"1975 Heinrich Kehlbeck IBICA + Sanum-Werke -> Sanum-Kehlbeck GmbH & Co KG in Hoya.."

"Enderlein führt Bechamps Forschungen weiter.. entdeckt im Blut
bewegliche Kleinstlebewesen, die mit Bakterien eine Verbindung eingehen..
im Blut von Säugetieren ein Symbiont pflanzlicher Herkunft.."

"Enderlein beschreibt den Kreislauf der Mikroben in ihrer vielgestaltigen Form.
keine Lebenseinheit versucht, sich schrankenlos auszubreiten und
damit andere Lebensformen zu verdrängen.. im Gegenteil !
Es ist ein Streben nach dem Gleichgewicht einer Art mit anderen Arten.."

"interessante Beobachtung, daß sich gezüchtete Mikroorganismen
nach einigen Tagen auf den Nährböden nicht mehr auffinden lassen
und andersartige an ihre Stelle getreten sind.." 'Nach Reich' S.521

"Prof. Enderlein: Virus, Bakterium und Pilz als verschiedene Erscheinungsformen
eines Erregers.. bei definierten Kulturbedingungen wächst nur 1 Phase..
Bakterium über verschiedene Zwischenstufen in Pilz verwandelt.." 'Nach Reich' S.519

"Erreger machen uns auf eine Störung im Körper aufmerksam.."

"Krankheit = Aufwärtsentwicklung zu parasitären Wuchsformen
mit eigenem Stoffwechsel, die den Wirts-Stoffwechsel vergiften.." Enderlein

"Krebs = durch parasitären Pilz/Entwicklungsformen
aufgedrängter Gärungs-/Verwesungszustand.." Enderlein

"Josef Issels glaubt an Mikroorganismus als Krebsursache..
Nachweis durch immunologische Methoden.. Impfstoff aus Antigenen..
Beseitigen der Ursachen und Milieuveränderung.." Lynes: 'The Healing of Cancer' S.126

"Krebszellen verhalten sich wie Parasiten,
- haben die gleichen Überlebensmechanismen,
- produzieren die gleichen Substanzen,
- programmieren das Immunsystem auf die gleiche Art und Weise um..
- reagieren auf die gleichen Medikamente wie Parasiten.
auf die Idee, daß die Krebszelle voll von Parasiten ist und deshalb so ist, wie sie ist, kommt keiner.." Blasig

Claude Bernard: "die Mikrobe ist nichts, das Milieu, in dem sie lebt, ist alles"

"setzen sich die krankhaften Milieuveränderungen des Blutes und der Körpergewebe
unserer Bevölkerung weiterhin so ungehindert fort wie bisher, ist mit einem zunehmenden Übergang
des Blutmilieus in den Quadranten 4 zu rechnen, in dem ein Leben, so wie wir es heute kennen,
wahrscheinlich nicht mehr möglich sein wird.."

"wichtigster Einflußfaktor für Milieuveränderungen beim Menschen ist die Ernährung.."

"wie die Nahrung, so das Blut; wie das Blut, so das Leben der Nerven;
wie das Leben der Nerven, so die Gesundheit
.." Droz S.45

"Louis Claude Vincent: pH, rH2, R-Wert bestimmen Qualität von Blut, Speichel, Urin eindeutig..
charakteristische Bereiche für Viren, Mikroben, Krebs, etc.." Häring S.60f

"nach Enderlein entwickelt sich der Endobiont im Blut bei einem pH zwischen 7.2-7.5..
pH des Blutes gegenläufig zum pH der Gewebe: Blut-pH 7.5 entspricht Gewebe-pH ca. 5.5.."

"niedere Wuchsformen.. Symbionten in unserem Blut.. falls Symbiose gestört.. z.B. durch
Verschiebung des Säure-Base-Gleichgewichts kann es zu einer Aufwärtsentwicklung kommen..
es entstehen dann pathogene Formen, die Krankheiten auslösen können.." Arnoul S.22

"niedere, mit dem Körper in Symbiose lebende Bioregulatoren als Arzneimittel..
durch gewaltlose Umbauvorgänge höhere parasitäre Entwicklungsformen abbauen.." Arnoul S.15

"zellwandfreie Formen (CWD) von Mykobakterien sind die eigentlichen Träger
der tuberkulinischen Konstitution.."

"die Enderlein-Therapie als Lösungsmodell..
Ursachen vieler chronischer Erkrankungen erkennen und mit Erfolg behandeln.." Arnoul S.18

"die Medikamente nach Prof. Enderlein, wie Mucokehl, Nigersan oder Notakehl
können bei richtiger Anwendung Wunder vollbringen..
reelle Chance bei fast hoffnungslosen Fällen.." Arnoul S.X

"bevor der Blutparasit in die freie Blutbahn gelangen kann entwickelt er sich
mitunter in der Wurzelhaut der Zähne.." Angelika Überdick

"hochwirksame Bakterienpräparate Utilin, Utilin S, Latensin, Recardin..
Reizmittel/Immunstimulantien.. gegen blockierte Erreger.." Arnoul S.40

"verblüffend schnelle Erfolge bei Kindern mit Enderlein- und Bakterienpräparaten..
wurde mit Antibiotika/Cortison behandelt benötigt die Therapie längere Zeit.." Arnoul S.40

"die in den Präparaten enthaltenen niederen Entwicklungsformen der jeweiligen Zykloden
verbinden sich mit den höherentwickelten Erregern und bauen diese ab.." Arnoul S.38

"die niedrigen Entwicklungsstufen beeinflussen wesentlich den Zustand des Blutes, Gerinnungsfähigkeit,
Beweglichkeit/Lebensdauer der Blutkörperchen, Fließeigenschaften.." Arnoul S.20

"bei chron. Erkrankungen Kombination UBICHINON COMP. (Heel) mit CITROKEHL als Mischinjektion
bewährt.. zusätzlich zur Photonenemission zelluläre Atmung stimuliert.."

"Spenglersan Kolloid Immuntherapie.. IK(=Immunkörper)-Präparate, D9 stark wirksam,
perkutan z.B. Bauchhaut eingerieben, besonders Säuglinge/Kleinkinder, Infektabwehr gesteigert,
Allergiebereitschaft nimmt ab, Immunsystem kommt ins Gleichgewicht.."

"Aspergillus-Zyklode: Gonidie+Oit -> Bakterie Sklerotrix tuberculosis -> Aspergillus niger -> Nigersan
Mucor-Zyklode: Protit -> Oit -> Mychit -> Mucor racemosus -> Mucokehl D5
Penicillium-Zyklode: Mychit -> Penicillium notatum -> Notakehl, Pefra-, Forta-, Quentakehl.." Arnoul S.24f,39

"Aspergillus-Zyklode: Bronchitis, Aspergillose, Krupp-Husten, Tuberkulose, Morbus Bechterew,
Arthrose/Arthritis der Gelenke, Schilddrüse, Krebs, Metastasen, Aids
Mucor-Zyklode: Venenerkrankungen, Hämorrhoiden, arterielle Durchblutungsstörungen, Schlaganfall,
Tinnitus, Hörsturz, schleichender Gefäßverschluß, Diabetes mellitus, Thrombosen, Wunden, Brandwunden,
Halswirbelsyndrom HWS (Zervikalsyndrom), Osteomyelosklerose, Frauenleiden
Penicillium-Zyklode: offene eitrige Entzündungen, nicht heilende Operationswunden, Osteomyelitis,
Gicht, Herderkrankungen, Sinusitis, Rheuma, Sanierung Magen-Darm, Grippe.." Arnoul S.27,38,67,127

"Aspergillus niger: sehr verwandlungsfähig: Tuberkel Bazillus, schwarzer Schimmelpilz, riesiger Kristall..
Asthma, Morbus Scheuermann, Dickdarmentzündungen, Urogenitaltrakt, Lymphsystem..
Mucor racemosus-Pilz: Erkrankungen der Blutgefäße: Herzinfarkt, Gehirnschlag, Krampfadern,
Glaukom, Verspannungen, Kopfschmerzen, Raucherbein..
dauert 6 Monate, bis sich alles Blut neu gebildet hat und keine verformten Blutkörperchen mehr zu sehen..
kann Jahre dauern bis alle Kristalle aus dem Blut verschwunden sind..
Therapie hochwirksam.. evtl. starke Entgiftungserscheinungen.."

"Aspergillus niger wirkt auf Kalziumstoffwechsel, Zellatmung.. Infektanfälligkeit, Tuberkulose,
Paratuberkulose, Asthma, Arthrose, M. Bechterew, Cysten, Krankheiten von Ovar/Prostata, Krebs..
Autoimmunerkrankungen.. Skrofulose, Lymphatismus, bestimmte Rheumaformen (Poncet),
Latentia, Much'sche Granula.. Spengler'sche Splitter..
tuberkulinische Erkrankungen effektiv mit niedrigvalenten Phasen des Aspergillus niger behandeln
Aspergillus-Cyclode=Abspaltung aus Mucor-Cyclode -> Arzneimittel kombiniert..
Infektionen mit Mykoplasmen/Chlamydien.. NIGERSAN D5, CITROKEHL.. SANUKEHL PSEU D6..
Mucor racemosus in all seinen Entwicklungsstadien vom Virus bis zum Pilz..
blutbezogene und venöse Erkrankungen, Wunden, Hörsturz, Neurodermitis.."

"Bildung von pathogenen CWD aus Bakterien ggf. durch unterdrückende Maßnahmen induziert..
Entstehung durch Antibiotika möglich.. z.B. antibiotische Behandlung von Euterentzündungen.."

"CWD entziehen sich auf Grund ihrer fehlenden Zellwand dem Immunsystem..
SANUM-Therapie die Behandlungsmethode der Wahl.. SANUKEHL-Präparate.."

"zelluläre Phasen entstehen häufig durch Unterdrückung von akuten Krankheiten..
chemische Substanzen, wie Antibiotika, Antirheumatika, Antidolorosa, Bakteriostatika..
wirken nach Reckeweg oft irreversibel blockierend auf die intrazellulären Fermentsysteme..
rufen die zellulären Phasen 4-6 hervor.. Homotoxinlehre Reckewegs.."

"Schädigung durch Homotoxine (Antibiotika, Antirheumatika, Antidolorosa, Bakteriostatika..)
äußert sich u.a. in einer Beeinträchtigung/Blockade der intrazellulären Enzymsysteme.."

"Basistherapie zur regulativen Beseitigung der tuberkulinischen Konstitution:
+ Photonenaktivierung in Zellen, Verbesserung Zellatmung: Mischinjektion mit Ubichinon,
anderen carbonylgruppenhaltigen Substanzen und CITROKEHL.. W.F. Koch Methylglyoxal..
+ Wiederaufbau Darmsymbiose: EXMYKEHL und FORTAKEHL..
+ Abbau der höhervalenten Formen: MUCOKEHL und NIGERSAN..
+ Eliminierung zellwandfreier Formen pathogener Mikroorganismen: SANUKEHL-Präp. regen Immunsystem an..
+ Immunstimulans: UTILIN "S"..
+ Beseitigung tuberkulinisches Milieu: UTILIN "S".. auch bei Krebs..
+ Ausleitung Stoffwechselschlacken/Schwermetalle aus Pischinger-Raum: CERIVIKEHL,USNEABASAN.."

"wenn es sich um ein chronisches Geschehen handelt, so kann die erste Beobachtung
im Blutdunkelfeld und -Hellfeld zu keinem Ergebnis führen.." Arnoul S.36

"Wer heilt, hat recht"

Symptome wie:
Asthma, Arthrose, Arthritis, Aspergillose, Morbus Bechterew, Morbus Scheuermann, Lymphsystem, Lymphatismus, Dickdarmentzündungen, Infektanfälligkeit, Bronchitis, Krupp-Husten, Schilddrüse, Mykoplasmen/Chlamydien, Katzen-Aids, Aids, Tuberkulose, Paratuberkulose, Zysten, Ovar/Prostata, Urogenitaltrakt, Krebs, Metastasen, Autoimmunerkrankungen, Skrofulose, bestimmte Rheumaformen (Poncet), Latentia, Much'sche Granula.. Spengler'sche Splitter, Kalzium-Stoffwechsel, Zellatmung, blutbezogene+venöse Erkrankungen, Blutgefäße, Venenerkrankungen, arterielle Durchblutungsstörungen, Verspannungen, Kopfschmerzen, schleichender Gefäßverschluß, Herzinfarkt, Gehirnschlag, Schlaganfall, Hörsturz, Tinnitus, Glaukom, Thrombosen, Hämorrhoiden, Krampfadern, Raucherbein, Neurodermitis, Diabetes mellitus, Wunden, Brandwunden, Halswirbelsyndrom HWS (Zervikalsyndrom), Osteomyelosklerose, Frauenleiden, offene eitrige Entzündungen, nicht heilende Operationswunden, Osteomyelitis, Gicht, Herderkrankungen, Sinusitis, Rheuma, Sanierung Magen-Darm, Grippe..
 
   
Abhilfe:
nehme:
+ SANUM-Medikamente, Bakterienpräparate, Spenglersan Immunkolloide
+ Naessens 714X, EM-X, Kanne, Regulat
+ Entsäuerung/Remineralisierung, Sonnenlicht

Ergebnis:
+ Aufwärtsentwicklung zu krankmachenden pathogenen Formen gestoppt, Rückentwicklung
+ Vielzahl von Beschwerden kann wieder verschwinden
 

  Zusammenhänge, Diagnose  
"Erb-Infekt, Endobiose = Mikroorganismen, die sich in gutartiger Lebensgemeinschaft mit dem gesunden Wirtsorganismus befinden.. können bei Milieuänderung durch längere schädliche Umwelteinflüsse entarten.. Enderlein, Gerlach.." S.80 Issels: 'Mein Kampf gegen den Krebs'  
"Mikroskop eines belgischen Ingenieurs mit 10000-facher Vergrößerung zeigt viele Mikroorganismen (Symbionten) im Blut eines Krebskranken, nach einigen Monaten Behandlung mit 8 Stoffen fast ganz verschwunden.." S.61,84 Moerman, Breuss: 'Krebs..'  
  "Prof. Enderlein: menschliches Blut nicht steril.. winziger Parasit..
- bei Zimmertemperatur entwickelt sich innerhalb Wochen lebhaftes Keimleben
- Parasit in Erythrozyten, Auskeimungen ins Blutserum.." S.518f 'Nach Reich'
 
  "Prof. Enderlein: bei Krebs
- mehr infizierte Erythrozyten
- mehr Parasiten in jedem infizierten Erythrozyten
- größere Erythrozyteneinschlüsse
- Bakterienstäbchen aus Tumorzellen herauswachsend
- Pilzmycelien in Tumorschnitten.." S.519 'Nach Reich'
 
  "Prof. Enderlein: Virus, Bakterium und Pilz als verschiedene Erscheinungsformen eines Erregers.. bei definierten Kulturbedingungen wächst nur 1 Phase.. Bakterium über verschiedene Zwischenstufen in Pilz verwandelt.." S.519 'Nach Reich'  
"Prof. Dr. Enderlein: 1925.. "Die Bakterien-Cyclogenie" erster mikroskopischer Nachweis von Blutparasiten in Lebendblut mit Dunkelfeldmikroskopie.. Erreger durchlaufen verschiedene Entwicklungsstadien.. Pleomorphismus.. heute bekannt bei Malaria.. Enderlein entwickelte Reihe von Medikamenten aus Schimmelpilzkulturen.. Erreger in die niederen Entwicklungsstadien zerfallen lassen.." S.192 'Krebs-Bankrott' K-zip
Aspergillus-Zyklode: Gonidie+Oit -> Bakterie Sklerotrix tuberculosis=Tuberkel Bazillus -> Aspergillus niger=schwarzer Schimmelpilz, riesiger Kristall.. wirkt auf Kalziumstoffwechsel, Zellatmung.. Asthma, Arthrose, Arthritis, Aspergillose, Morbus Bechterew, Morbus Scheuermann, Lymphsystem, Lymphatismus, Dickdarmentzündungen, Infektanfälligkeit, Bronchitis, Krupp-Husten, Schilddrüse, Mykoplasmen/Chlamydien, Katzen-Aids, Aids, Tuberkulose, Paratuberkulose, Zysten, Ovar/Prostata, Urogenitaltrakt, Krebs, Metastasen, Autoimmunerkrankungen, Skrofulose, bestimmte Rheumaformen (Poncet), Latentia, Much'sche Granula.. Spengler'sche Splitter.. Arnoul D-zip
Mucor-Zyklode: Protit -> Oit -> Mychit -> Mucor racemosus.. Entwicklungsstadien vom Virus bis zum Pilz.. blutbezogene+venöse Erkrankungen, Blutgefäße, Venenerkrankungen, arterielle Durchblutungsstörungen, Verspannungen, Kopfschmerzen, schleichender Gefäßverschluß, Herzinfarkt, Gehirnschlag, Schlaganfall, Hörsturz, Tinnitus, Glaukom, Thrombosen, Hämorrhoiden, Krampfadern, Raucherbein, Neurodermitis, Diabetes mellitus, Wunden, Brandwunden, Halswirbelsyndrom HWS (Zervikalsyndrom), Osteomyelosklerose, Frauenleiden.. Arnoul  
Penicillium-Zyklode: Mychit -> Penicillium notatum.. offene eitrige Entzündungen, nicht heilende Operationswunden, Osteomyelitis, Gicht, Herderkrankungen, Sinusitis, Rheuma, Sanierung Magen-Darm, Grippe" S.27,38,67,127 Arnoul  
  "wenn es sich um ein chronisches Geschehen handelt, so kann die erste Beobachtung im Blutdunkelfeld und -Hellfeld zu keinem Ergebnis führen" S.36 Arnoul  
  "Louis Claude Vincent: pH, rH2, R-Wert bestimmen Qualität von Blut, Speichel, Urin eindeutig.. charakteristische Bereiche für Viren, Mikroben, Krebs, etc.." S.60f Häring  
"Lederberg: 1958.. Nobelpreis für Entdeckung der Polymorphie und der geschlechtlichen Vermehrung der Bakterien durch Kernverschmelzung.." D-zip
Prof. Dr. Enderlein: Vitalblutdiagnose/Dunkelfeldmikroskopie: aus Entwicklungsstufen einzelner Mikrobenarten im Blut Rückschlüsse auf Gesundheitszustand ziehen:
Viren/Bakterien/Pilze durchlaufen Formenwandel.. im Blut Mucor-racemosus, Aspergillus-niger.. niedere Formen unschädlich, unersetzlich.. beeinflussen Gerinnungsfähigkeit, Beweglichkeit, Lebensdauer Blutkörperchen, Fließeigenschaften, Knochenbau,..

falsche Lebensweise/Ernährung fördert Aufwärtsentwicklung durch Milieuänderung -> krankmachende pathogene Formen -> Krankheiten (vgl. Rifes/Rosenows Forschungen)

"Krankheit = Aufwärtsentwicklung des Endobionten zu höhervalenten, parasitären Wuchsformen mit eigenem Stoffwechsel, die den Wirts-Stoffwechsel vergiften."

"Krebs=durch parasitären Pilz
und seine Entwicklungsformen aufgedrängter Gärungs- und Verwesungszustand."

"Angina pectoris, Herzinfakt, Hörsturz, Ulcus curis.."


* Höherentwicklung von Mucor-racemosus -> Eindickung/Verlangsamung Blut -> Durchblutungsstörungen, venöse Stauungen, Thrombosen, Krampfadern, Hämorrhoiden, Beingeschwüre, Bluthochdruck, Glaukom, Arteriosklerose...

* Höherentwicklung von Aspergillus niger -> Unterformen des Tuberkulose-Bakteriums -> rheumat. Erkrankungen, Knochenveränderungen, Geschwulstbildungen

Therapie=Abwärtsentwicklung: Anregung Eigenregulation durch Milieutherapie und Zufuhr niedrige Entwicklungsstufen (vgl. Kanne, EM, EM-X, Regulat, Spengler, Magnetfelder, Rife-Frequenzen, Beck, Licht..), die höhere Stufen abbauen

Beurteilung der Blutqualität anhand von Mikroskopbildern:
rote Blutzellen  
   normal,
einzeln gut sichtbar
Guter Sauerstofftransport, guter Abtransport von Stoffwechselschlacken
  deformiert
zu klein/zu groß
Hinweis auf Stoffwechselstörungen
  in Haufen zusammengeballt Störungen der Sauerstoffverwertbarkeit, Durchblutungsstörungen
  mit Geldrollenbildung Darmbelastung, evtl. Schreck, Stress, Depressionen, Mineralhaushalt
  in Elliptischer- oder Zitronenform Behinderte Leberentgiftung
  in Stechapfelform Sauerstoffmangel, Beginn größerer Stoffwechselstörungen
  in "Bärentatzenform" Fettstoffwechsel, degenerative u. entzündliche Erkrankungen
weiße Blutzellen  
  gut geformt und aktiv gute Abwehrlage
  deformiert, unreif oder zerstört geschwächte Abwehr
Symbiontenbeurteilung  
  grauweiße Schleier (Protitschleier) Erhöhung des Blut-pH-Wertes
  Pseudokristalle Hinweis auf Stoffwechsel bzw. Ablagerungen/Niere
  Symprotite verstärkt Eiweißzusammenballungen
  Filite (Nadelformen) Durchblutungsstörungen, Stauungskrankheiten
  Symplaste Säure-Basen-Haushalt! Durchblutungsstörungen
  Thrombozyten-symplaste Emboliegefahr
  Bakterienformen Belastung je nach Komplexität und Häufigkeit
von Interessensgemeinschaft für Dunkelfeldblutdiagnostik info@ig-df.de
D-zip
     
  Therapieansätze  
  + Enderlein-Medikamente -> Sanum-Kehlbeck
+ Polysane -> Sanum-Kehlbeck
+ Spengler Spenglersan -> Meckel-Spenglersan
+ William Frederick Koch
+ v. Brehmer Toxinal
+ Gerlach
+ Naessens 714X
+ Mikroorganismen: EM, EM-X, Kanne, Regulat, Enzyme..
 
  "niedere, mit dem Körper in Symbiose lebende Bioregulatoren als Arzneimittel.. durch gewaltlose Umbauvorgänge höhere parasitäre Entwicklungsformen abbauen.." S.15 Arnoul  
  "hochwirksame Bakterienpräparate Utilin, Utilin S, Latensin, Recardin..
Reizmittel/Immunstimulantien.. gegen blockierte Erreger.." S.40 Arnoul
 
  "CWD entziehen sich auf Grund ihrer fehlenden Zellwand dem Immunsystem..
SANUM-Therapie die Behandlungsmethode der Wahl.. SANUKEHL-Präparate.."
D-zip
"Basistherapie zur regulativen Beseitigung der tuberkulinischen Konstitution:
+ Photonenaktivierung in Zellen, Verbesserung Zellatmung: Mischinjektion mit Ubichinon, anderen carbonylgruppenhaltigen Substanzen und CITROKEHL.. W.F. Koch Methylglyoxal..
+ Wiederaufbau Darmsymbiose: EXMYKEHL und FORTAKEHL..
+ Abbau der höhervalenten Formen: MUCOKEHL und NIGERSAN..
+ Eliminierung zellwandfreier Formen pathogener Mikroorganismen: SANUKEHL-Präp. regen Immunsystem an..
+ Immunstimulans: UTILIN "S"..
+ Beseitigung tuberkulinisches Milieu: UTILIN "S".. auch bei Krebs..
+ Ausleitung Stoffwechselschlacken/Schwermetalle aus Pischinger-Raum: CERIVIKEHL, USNEABASAN "
D-zip
  Aspergillus-Zyklode abwärtsentwickeln  
Aspergillus-Zyklode: tuberkulinische Erkrankungen effektiv mit niedrigvalenten Phasen des Aspergillus niger behandeln.. Aspergillus-Cyclode=Abspaltung aus Mucor-Cyclode -> Arzneimittel kombiniert.. Infektion mit Mykoplasmen/Chlamydien..
NIGERSAN
D5, CITROKEHL.. SANUKEHL PSEU D6..
D-zip
  Mucor-Zyklode abwärtsentwickeln  
  Mucor-Zyklode: -> Mucokehl D5.." S.24f,39 Arnoul  
  Penicillium-Zyklode abwärtsentwickeln  
  Penicillium-Zyklode: -> Notakehl, Pefra-, Forta-, Quentakehl.." S.24f,39 Arnoul  
  effektive Mikroorganismen  
Kanne-Brottrunk (in 1ml 5Mio Brotsäurebakterien), Fermentgetreide
Effektive Mikroorganismen EM (82 Bakterien/Pilzsorten)
Rechts-Regulat
+ rascher Erfolg gegen Pilze, ca 50-100ml 3x/Tag (Kanne)
+ erhöht Sauerstoffpartialdruck -> mehr Energie, weniger müde/erschöpft (Kanne)
+ Regeneration Immunsystem.. stärkt Lebenskräfte (Kanne)
+ bessere Nährstoff-/Vitaminaufnahme (Kanne)
+ baut Schadstoffe im Körper ab (70% Cs137 in 30 Tagen) oder Ölunfälle (Kanne)
+ sportliche Erfolge (Gewichtheber, Triathlet..) (Kanne)
+ pos. Effekt bei Magen/Darmbeschwerden, Rheuma, Diabetes, Hautkrankheiten, Neurodermitis, Psoriasis, Magenschleimhautentzündung, Wechseljahrbeschwerden, Prostata, Brustkrebs, Blasenkarzinom, Aids..
Fermentgetreide für
+ Garten/Anbau/Wald (Dünger, Kompost, Saatgut gebeizt, umgekippte Seen, Waldsterben) + Tiere (weniger Stallgeruch, weniger Keime in Milch, schöneres Federkleid, massiv red. Krankheiten, keine Antibiotika, Puringehalt gesenkt, Hufkrebs geheilt)
E-zip
K-zip
"Wilhelm von Brehmer: Impfstoff gg. Krebs.. aus der Mikrobe gewonnen.." D-zip
"Gaston Naessens: 714X gegen Krebs.."  
  Milieu -> Ernährung Übersäuerung Störfelder  
  "wichtigster Einflußfaktor für Milieuveränderungen beim Menschen ist die Ernährung.." D-zip
  "nach Enderlein entwickelt sich der Endobiont im Blut bei einem pH zwischen 7.2-7.5..
pH des Blutes gegenläufig zum pH Gewebe: Blut-pH 7.5 entspricht Gewebe-pH ca. 5.5.."
D-zip
"W.F. Koch: wichtiger Milieuparameter Redoxpotential.. Therapie mit homöopathisch aufbereiteten (D6/D9) Carbonylgruppen-haltigen Substanzen (z.B. Glyoxale, Chinone) mit hohem Redoxpotential.. Behandlungsergebnisse hervorragend..
Methylglyoxal photoverstärkend bei 300nm.. Photonen für Zellkommunikation.. verstärkte Lichtabgabe der Zellen -> Wiederherstellung der Regulationsfähigkeit des Organismus.."
D-zip
"W.F. Koch: Anhäufung giftiger Substanzen bei Entfernung Nebenschilddrüsen.. Störung normaler Oxidationsprozesse.. chemische Präparate zur Korrektur bei Krebs.. Injektionen erfolgreich bei Krebspatienten im Endstadium.. Leberkrebs, Magenkrebs, Darmkrebs, Gebärmutterkrebs vollständig geheilt.. Reaktion auf Injektion diagnostisch nutzbar.."  
"Dokumentation von W.F. Koch/Mitarbeitern: 20000 Patienten.. 46% bei Krebs incl. unheilbare Fälle geheilt.. Windstosser bestätigt gute Ergebnisse durch 15 Jahre Betreuung von 4000 Patienten.."
Koch: "Das Überleben bei Krebs und Viruskrankheiten. Das Schlüsselprinzip ihrer Heilbarkeit" über die Methode von William Frederick Koch.. 518 Seiten..
 
  "Sonnenlicht verändert Körperchemie.." S.90 Ott  
  "kleine, sehr wirksame Geräte, die natürliches bioelektrisches Milieu nachstellen.. NASA-Astronauten in guter physiologischer/psychologischer Verfassung gehalten.." Flanagan  
  Blutreinigung  
  "die niedrigen Entwicklungsstufen beeinflussen wesentlich den Zustand des Blutes, Gerinnungsfähigkeit, Beweglichkeit/Lebensdauer der Blutkörperchen, Fließeigenschaften.." S.20 Arnoul  
  "Enderlein: dauert 6 Monate, bis sich alles Blut neu gebildet hat und keine verformten Blutkörperchen mehr zu sehen.. kann Jahre dauern bis alle Kristalle aus dem Blut verschwunden sind.. Therapie hochwirksam.. evtl. starke Entgiftungserscheinungen.." D-zip
  Homotoxine meiden  
  "Bildung von pathogenen CWD aus Bakterien ggf. durch unterdrückende Maßnahmen induziert.. Entstehung durch Antibiotika möglich.. z.B. antibiotische Behandlung von Euterentzündungen.." D-zip
  "zelluläre Phasen
- entstehen häufig durch Unterdrückung akuter Krankheiten.. chem. Substanzen wie Antibiotika, Antirheumatika, Antidolorosa, Bakteriostatika..
- wirken nach Reckeweg oft irreversibel blockierend auf intrazelluläre Fermentsysteme
- rufen zelluläre Phasen 4-6 hervor.. Homotoxinlehre Reckewegs.."

"Schädigung durch Homotoxine (Antibiotika, Antirheumatika, Antidolorosa, Bakteriostatika..) äußert sich u.a. in einer Beeinträchtigung/Blockade der intrazellulären Enzymsysteme.."
D-zip
     
  Erfolgsberichte bei Symptomen A-Z  
  "verblüffend schnelle Erfolge bei Kindern mit Enderlein- und Bakterienpräparaten.. wurde mit Antibiotika/Cortison behandelt benötigt die Therapie längere Zeit.." S.40 Arnoul  
  "Spenglersan Kolloid Immuntherapie.. IK(=Immunkörper)-Präparate, D9 stark wirksam, perkutan z.B. Bauchhaut eingerieben, besonders Säuglinge/Kleinkinder, Infektabwehr gesteigert, Allergiebereitschaft nimmt ab, Immunsystem kommt ins Gleichgewicht.." D-zip A-zip
  "bei chron. Erkrankungen Kombination UBICHINON COMP. (Heel) mit CITROKEHL als Mischinjektion bewährt.. zusätzlich zur Photonenemission zelluläre Atmung stimuliert.." D-zip
"die Medikamente nach Prof. Enderlein, wie Mucokehl, Nigersan oder Notakehl können bei richtiger Anwendung Wunder vollbringen.. reelle Chance bei fast hoffnungslosen Fällen.." S.X Arnoul  
  Durchblutung  
"Durchblutungsstörungen durch Mucor Racemosus:
-> verbraucht Sauerstoff, Glukose, Eiweiß, Vitamine, Selen, Zink, Eisen
-> Mangelversorgung, Müdigkeit
-> Unterzucker löst Heißhunger auf Zucker aus -> Übersäuerung
-> Filite verschlechtern Fließeigenschaften des Blutes
-> kalte Extremitäten
-> Fuß -> Immunabwehr schafft zuwenig Abwehrzellen herbei -> Fußpilz
-> Ohr -> Ohrgeräusche (Tinnitus) -> Hörsturz
-> Zähne -> fehlende Immunabwehr -> Zahnfleischbluten
-> schädigt Organismus durch Endo- und Ektotoxine..
Abhilfe durch Mukokehl, im Wechsel verstärkt durch Quentakehl/Notakehl, kombiniert mit Citrokehl, Sanuvis, Alkala.." -> 310, 474, 875Hz
D-zip
  Krebs  
Erfolge mit biologischer Therapie nach Enderlein
* Brustkrebs Brüste voll kleinerer Geschwülste.. Leistenlymphdrüse taubeneigroß.. zunehmend schlapp/müde.. rapider Kräfteverfall.. Aspergillus-Injektionen gemischt mit Zitronensäurezyklus und CAMP D30.. Schmerzreaktionen.. geheilt.. S.107f

* Brustkrebs.. OP.. müde/teilnahmslos.. Blutuntersuchung Dunkelfeld: Befall roter Blutkörperchen mit pathogenen Mikroorganismen.. Enderlein.. geheilt.. S.109f

* Metastasen nach Prostata-OP.. nach 6 Monaten beschwerdefrei.. Metastasen aufgelöst und ausgeschieden.. S.110f

* Blasenkrebs Blasenwand infiltrierend.. 1 Jahr Enderlein wöchentlich.. geheilt S.113

* Mageneingangskrebs.. 3 Monate zu leben.. Diabetes mellitus.. Krampfadern.. Aspergillus-Symplasten im Blutbild.. 6 Monate Enderlein.. feiert 81. Geburtstag.. guter Zustand.. S.114f

* Dickdarmkrebs.. Blut im Stuhl.. Rektum-Karzinom entfernt.. Tumor an anderer Stelle.. OP.. künstl. Darmausgang.. neuer Tumor am Steißbein.. Injektion Aspergillus niger D5 1ml in Geschwulst.. Tumor verschwunden.. S.116f

* Gehirntumor Kind.. OP, Bestrahlung.. ständige Erkältung/Erbrechen.. neuer Tumor.. OP, Bestrahlung.. Leber/Milzschwellung/Dickdarmbeschwerden.. neuer Tumor.. Haare ausgefallen.. starke Endobiose im Dunkelfeld.. Enderlein.. Haare wachsen.. Brechreiz verschwunden.. S.123 Arnoul
 
"Mikroskop eines belgischen Ingenieurs mit 10000-facher Vergrößerung zeigt viele Mikroorganismen (Symbionten) im Blut eines Krebskranken, nach einigen Monaten Behandlung mit 8 Stoffen fast ganz verschwunden.." S.61,84 Moerman, Breuss: 'Krebs..'  

© 2000-2017 Weisser
Impressum
email www.gesundohnepillen.de