Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Energie | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
Infopage
Schweitzer-Banner
Alternative Medizin: Psyche, Statik, Selbstheilung, Regeneration
Prävention: präventologische Beratung | meine Medizin-Bücher
Energie sparen: Auto, Haushalt, Landwirtschaft, freie Energie | Flohmarkt
meine Reiseberichte | Kurzgeschichten | Infopage als Datei | Infopage Historie

Matthias Weisser's Info-Letter 29 - 27.11.05
Übersicht Info-Letter und An-/Abmeldung

Energie aus Wasser, Wasserstoff, Sauerstoff, Stickstoff,
biologische Transmutationen

Den meisten Menschen scheint nicht klar zu sein, welchen Einfluß die Qualität von Luft und Trinkwasser und das Vorhandensein der richtigen Fette auf die Gesundheit haben.

Etwa 92% des Blutes besteht aus Wasser, 85% Wasser befindet sich im Gehirn und sehr viel im Gewebe und sogar in den Knochen. Wenn der Körper Wasser verliert - also dehydriert - verliert er Flüssigkeit. Er trocknet aus. Das hat offenbar etwas mit Wasserstoff (=Hydrogen) zu tun (de-Hydriert).

Patrick Flanagan sagt:
"Wasserstoff, der in den Zellen verbrannt wird liefert Energie für den Körper.." S.155 Flanagan

"Pflanzen nutzen InfraRot-Licht der Sonne, um Wasser in Wasserstoff+Sauerstoff aufzuspalten.
Es sei gelungen den Wasserstoff abzufangen, um damit Automotoren zu betreiben.."
S.157f Flanagan

"der Verlust von Wasserstoff bedeute Austrocknung, Alterung, chronische Erschöpfung..
Gewebe wird steif, Lunge weniger flexibel -> reduzierte Sauerstoffaufnahme.."
S.154f Flanagan

"Lebergewebe speichert den meisten Wasserstoff.." S.155f Flanagan

Ob Letzteres mit der Grund für den Erfolg von Max Gerson's Krebstherapie ist, die darauf ausgerichtet war die Funktion der Leber wiederherzustellen?

Dr. Batmanghelidj schreibt:
"in lebenden Zellen ist Wasser die primäre Energiequelle..
bei der Hydrolyse steigt Energiewert.. ungefähr um das 10-fache an: MgATP(600kJ)+H2O = ADP(1500)/ADPH(600)+Mg(998)/H(1168)+H2PO(318)/HPO4(1251).."
S.108 Batmanghelidj2

Einen - oft zu klein geschätzten - Teil des benötigten Wassers bezieht der Körper aus der Nahrung. Nahrung enthält Flüssigkeit.

Ohne genügend Wasseranteil im Blut wird dieses dickflüssiger und kann so nicht mehr ungehindert durch das feine Kapillarsystem Nährstoffe zu den Zellen transportieren und die durch den Stoffwechsel entstandenen Schlacken abtransportieren.

"bei Wassermangel und Austrocknung des Körpers werden 66% des benötigten Wassers aus den Zellen herausgezogen, 26% von außerhalb der Zellen und 8% aus dem Blut.. Blutgefäße verringern Querschnitt.. Kapillaren geschlossen.." S.77 Batmanghelidj

Die fehlversorgten Zellen können in dieser Situation nicht optimal arbeiten. Welches Kraftwerk arbeitet korrekt, wenn der richtige Treibstoff knapp ist und die Schlacken nicht regelmäßig aus dem Brennraum entfernt werden? Die Mitochondrien in den Zellen sind Kraftwerke.

Da stets Energie im Körper benötigt wird können diese Kraftwerke nicht einfach folgenlos die Arbeit einstellen. Die Energieerzeugung geht also weiter, nur eben weniger effizient - wodurch mehr Schlackenstoffe entstehen, die wegen des Mangels an kapillargängigem Wasser nicht ausreichend abtransportiert werden können. Wenn der "Müll" im Bindegewebe abgelagert wird und der Wassergehalt abnimmt spricht man von Alterung. Alexis Carrel sprach davon, daß sein Hühnerherz ewig leben würde, wenn er nur immer wieder das Wasser um die Zellen herum erneuere.

Der Nobelpreisträger Albert Szent-Györgyi untersuchte biologische Verbrennungsprozesse und schrieb 1937 in seinem Nobelvortrag, daß es sehr wahrscheinlich sei, dass die Strahlungsenergie der Sonne zur Spaltung von Wasser verwendet wird nach der Formel:
"Energie + 2n H2O = 4n H + n O2"
Umgekehrt werde Energie frei: "4n H + n O2 = 2n H2O + Energie.."
Im Körper gäbe es nur eine Art von Treibstoff - Wasserstoff, der durch stufenweise Oxidation in Energie umgesetzt wird.

Wenn die Energie knapp wird startet der Körper ein Notprogramm und konzentriert die Durchblutung auf unmittelbar lebenswichtige Funktionen wie Herz und Atmung. Das Gehirn erhält weniger Energie - schreibt Batmanghelidj.

Das Gehirn benötigt große Mengen an Sauerstoff:
"Gehirn verbraucht 200x mehr Sauerstoff
als die Muskulatur eines Bergsteigers/Radfahrers.."
S.69 Friebel

Wenn Sauerstoff fehlt oder der Körper wg. Wassermangels im Notprogramm arbeitet, so ist klar, daß die Funktion des Gehirns nur eingeschränkt möglich ist.

Wenn die Zellen an Sauerstoffmangel leiden schalten sie um auf Energiegewinnung durch Gärung, um so Energie aus Zucker zu gewinnen. Bei Krebs heißt es, man soll seine 'Krebszellen' nicht mit Zucker füttern - Krebs sei eine Energiemangelerkrankung.

Kann es sein, daß dieser Energiemangel daher kommt, daß Wasserstoff, Sauerstoff und ein paar Vitamine und Enzyme am richtigen Ort fehlen?

Wieso hatte Dr. Moerman so großen Erfolg bei Krebs?
Er hielt Vitamin A, B-Komplex, C, E, Zitronensäure, Jod, Schwefel und Eisen für wichtig.
Vitamin C und E seien unerlässlich für die Kapillarbildung und Riboflavin (Vitamin B2) für das gelbe Atmungsferment und damit die Zellatmung (Moerman, Breuss: 'Krebs..' S.53).

Albert Szent-Györgyi beschrieb in seinem Nobelvortrag diesen Zusammenhang:
"Ascorbinsäure (Vitamin C), Flavone, Wasserstoff und Sauerstoff -> H2O2 + Energie.."

Demnach hat Vitamin C in Verbindung mit Flavonen eine besondere Bedeutung.

Der zweifache Nobelpreisträger Pauling hatte Erfolg bei Krebs mit Vitamin C:
"Experiment Linus Pauling, Ewan Cameron: 1100 Krebspatienten im Endstadium..
100 Patienten 10g Vitamin C/Tag.. nach 1 Jahr alle 1000 Patienten ohne Vitamin C tot, 50 der 100 leben.. teilweise Tumor zurückgebildet.. leben noch 15 Jahre später..
Newbold: 'Vitamin C Against Cancer'.." Fason

Andrew Saul schrieb in seinem Newsletter Nr. 13 vom 22.9.2005:
"hohe Dosen von Vitamin C wirksam gg. Krebs.. 10g intravenös -> 25-fache Konzentration im Blut als durch normale Einnahme.. viele Krebszellen abgetötet, normale Zellen unbeeinflusst.. New York Times 13.9.2005 Chen/Espey/Krishna/Mitchell/Corpe/Buettner/Shacter/Levine: 'Pharmacologic ascorbic acid concentrations selectively kill cancer cells: Action as a pro drug to deliver hydrogen peroxide to tissues'.."

Demnach ist die Wirksamkeit von Vitamin C gegen Krebs wissenschaftlich belegt.

Laut NET-Journal beträgt der menschliche Energieverbrauch:
"menschl. Energieverbrauch Herz+Gehirn+Atmung/Thermik=12500Kalorien/Tag..
Nahrung 600-2000Kalorien.."
S.7 NET-Journal 3/4 2003

Woher kommt die benötigte Energie? Offenbar nicht allein aus den Kalorien der Nahrung!

Warum genügte den griechischen Kriegern aus Sparta eine Handvoll Buchweizen pro Tag?

"Supermarathon 500 km.. 70-72 km/Tag..
- normale Sportler Fleisch/Nudeln/Süßigkeiten.. 6000 Kalorien/Tag..
+ Schatalovis 1200 Kalorien..
Minimalessertrupp war robuster und legte teilweise noch Gewicht zu.."
S.64 Schatalova: 'Wir fressen..'

Warum verliert eine Minimalessergruppe bei extremem Leistungssport weniger Gewicht als die Konsumenten besonders kalorienreicher Nahrung?

Womit baut ein Vegetarier sein Eiweiß neu auf, wenn er über die Nahrung pro Tag weniger Eiweiß zu sich nimmt, als im Körper abgebaut wird?

Die übliche Kalorienrechnung stimmt offenbar nicht.

Es muss andere Energie- und Einweißquellen geben:
"Energieaufnahme durchaus nicht einseitig: Heißer Tee, ein heißes Bad, tiefe Atmung, Öle,
Vollkorngetreide frisch gemahlen, Licht, Musik, Gezeitenkräfte, Schumannfrequenzen, Bewegungsenergie (Hüpfen auf dem Trampolin).."


Das NET-Journal schreibt:
"Energiezufuhr durch Licht, Sauerstoff, nukleare Prozesse.."
S.7 NET-Journal 3/4 2003

"Körper als lebende Photozelle, stimuliert/reguliert/energetisiert durch Sonnenlicht..
Mensch wird schlaff.. apathisch.. verliert alle Lebensenergie.. wenn man Licht entzieht.."
Liberman

Barbara Simonsohn ergänzt:
"ohne Sonnenlicht gäbe es kein Leben.. durch Photosynthese (Umwandlung in Chlorophyll)
Tiere und Menschen am Leben erhalten.."
Simonsohn

"Heilen mit konzentrierter Sonnenenergie - Chlorophyll..
in der Apotheke als wasserlösliches Pulver.."


Die russische Forscherin Galina Schatalova schreibt:
"grüne Masse der Pflanzen besteht zu 90% aus gebundener Energie der Sonne
und aus Gasen der Atmosphäre.. Entzug von Stickstoff
-> Pflanze ging ein, Mißbildungen von Embryonen.. Wolski.."
S.54ff Schatalova: 'Wir fressen..'

"Eiweiß=Grundlage unseres Organismus.. im menschl. Körper zerfallen täglich 300g..
im Eiweiß Stickstoff, Sauerstoff, Wasserstoff, Kohlenstoff..
in Atemluft 79% Stickstoff, 21% Sauerstoff, CO2.."
S.53f Schatalova: 'Wir fressen..'

"Setschenow: gasförmiger Stickstoff vom Organismus absorbiert..
Wolski: beim Atmen pro Tag 18g Stickstoff aufnehmen -> ausreichend für Produktion von 112g Einweiß.. Hauptquelle für Stickstoffverbindungen die etwa 100 Blitze pro Sekunde.. Chlorophyll der Pflanzen bindet Luftstickstoff etc. mithilfe der Energie der Sonnenstrahlen.."
S.148f Schatalova: 'Wir fressen..'

Demnach wissen russische Forscher, daß Pflanzen, Tiere und Menschen den Stickstoff aus der Luft zum Aufbau von Eiweiß nutzen. Wenn man der Atemluft den Stickstoff entzog stellten sich gesundheitliche Probleme ein.

Der Nobelpreisträger Otto Warburg veröffentlichte 1927:
Warburg: "Über reversible Hemmung von Gärungsvorgängen durch Stickoxid" Berlin 1927

Insofern gibt es eine Verbindung zwischen Stickoxid und Krebs.

Prof. Kervran fand heraus, daß es unter bestimmten Umständen möglich ist Sauerstoff aus Stickstoff zu gewinnen:
"2 N := C + O" S.97,104,109,110,111 Kervran: 'Biolog. Transmutationen'

Das NET-Journal nennt weitere Transmutationsreaktionen:
"Zellen in der Lage aus Natrium zusammen mit dem Sauerstoff aus dem Blut Kalium zu erzeugen, wobei zugleich eine Menge Energie freigesetzt wird.." S.4 NET-Journal 3/4 2003

Dr. West meint:
"es können 300 Mio Zellen pro Minute reproduziert werden, wenn Natrium/Kalium-Pumpen in Zellen genügend Energie erzeugen! Selbstheilkräfte unvorstellbar groß.."
West

"chron. Müdigkeit, Muskelschmerzen.. genügend Sauerstoff.. Natrium/Kalium-Pumpe..
erzeugt genügend elektrische Energie im Muskel, um wieder fit zu werden.."
West

Batmanghelidj schreibt:
"Salz verstärkt die Vitalität.."
S.51f Batmanghelidj2

Über die Energiemenge der Reaktion wird gesagt:
"ein paar Körner Natrium (in Kochsalz) ergeben via Transmutation mit Sauerstoff die gleiche Energiemenge wie etwa 10g Zucker durch chemische Verbrennung.. ohne die meist unerwünschten Nebenprodukte der chemischen Oxidation.." S.6 NET-Journal 3/4 2003

Diese Reaktion sei bereits 1964 von Oshava und Tori nachgewiesen worden:
"2.3mg Natrium in 20cm Reagenzglas.. 30min elektr. Entladungen 60W..
Sauerstoff
hinzu.. 1s später transmutiert Natrium in Kalium.. Energie wird frei..
Oshava/Tori 1964.."
S.5 NET-Journal 3/4 2003

Demnach erscheint denkbar, daß der Körper aus dem Stickstoff der Luft Sauerstoff erzeugen kann. Und dieser Sauerstoff könnte in Verbindung mit Salz Kalium erzeugen für den Betrieb der Natrium-Kalium-Pumpe in den Zellen.

In Prof. Kervrans Schreibweise lautet die umkehrbare Reaktion:
"Na + O :=: K" S.39,41,44,46,54,56,68,145 Kervran: 'Biolog. Transmutationen'

Die Energiemenge, die durch ein paar Körner Salz frei wird entspricht also der von 10g Zucker mit dem Vorteil daß die Energieumsetzung hier ohne die störende Schlackenbildung erfolgt, wie man sie aus der chemischen Reaktion mit Zucker kennt.

Es gibt also eine saubere Art der Energiegewinnung, die die obigen Fragen klären könnte,
was die Kalorienrechnung nicht kann:
"'nukleare' Verbrennung von Sauerstoff viel energieeffizienter/umweltfreundlicher
als die chemische Oxidation mit ihren - meist unerwünschten - Nebenprodukten..

bei der 'nuklearen' Reaktion rund 100'000mal weniger Sauerstoff benötigt..
daher reicht der im Wasser gelöste Sauerstoff
um größte Fische mit Energie zu versorgen.."
S.6 NET-Journal 3/4 2003

Die Alternative zur sauberen Energiegewinnung verarbeitet Zucker:
"Energie aus Glukose.. normale Zelle braucht Sauerstoff dazu, Krebszelle nicht..
Krebszelle gewinnt nur 1/15 der Energie einer normalen Zelle pro Zuckermolekül..
Krebszellen leben vom Zucker.."
Fason

Diese Art der Energiegewinnung scheint wenig effektiv und ungünstig:
"Herzerkrankungen und Krebs um 1900 nahezu unbekannt. Zuckerverbrauch lag bei 2.3kg/Jahr.
In den letzten 20 Jahren in USA um 12kg auf 61kg/Jahr angestiegen.."
Fason

Durch die 'nuklearen Austauschprozesse' wird weniger Sauerstoff benötigt. Prof. Kervran vermutete, daß biologische Transmutationen durch bestimmte Enzyme ermöglicht werden.

"Ionen des Sauerstoffs müssen von Enzymen aktiviert werden, damit er optimal wirkt..
mit Germanium kann er sofort absorbiert werden.. Dr. Asai.."
mail 22.12.04

Ob das der Grund ist, warum enzymatische Therapien bei Krebs Erfolg hatten, wie z.B. die von Dr. Kelley oder Dr. Gerson?

Vielleicht ist Krebs eine Energie-Mangel-Erkrankung, die dadurch geheilt werden kann, daß Verfahren angewendet werden um eben diese Transmutationen anzuregen.
Vielleicht hatten Forscher wie Lakhovsky, Priore und Rife deswegen Erfolg, weil sie mit ihren elektromedizinischen Geräten Energie zuführten oder Transmutationen begünstigten?

Hautkrebs nach 1 Monat.. weniger Falten.. 1932
Hautkrebs1 Hautkrebs2 Hautkrebs3

Ist es nicht verwunderlich wie sich auf den Bildern von 1932 Hautkrebs durch den Einsatz von Lakhovskys Frequenzgerät zurückgebildet hat und nebenbei sogar Falten verschwanden und die Haare nachdunkelten?
Welche heutige Strahlentherapie kann sich daran messen? Wo bleibt der Fortschritt?
Warum werden diese alten erfolgreichen Techniken nicht angewendet und weiterentwickelt?
Zu billig?

Prof. Pappas schrieb:
"Krebs wg. Energiemangel der Zelle -> Notprogramm zur Reproduktion..
wir glauben, daß Louis C. Kervran's Erkenntnisse der Schlüssel
zum Verstehen der Zell-Physiologie, Energie und Krebs sind.."
Pappas

Lakhovsky stellte fest, daß in den Dörfern Krebs auftrat, wo die Brunnen durch lange Wasserleitungen ersetzt wurden und das Wasser so scheinbar energielos wurde.

Alexandersson schreibt über die Energie des Wassers:
"heraufgepumptes Grundwasser unreif.. schädlich.. nimmt Organismus Energie..
nur das Wasser, das von selbst aus Quellen sprudelt
als Trinkwasser geeignet.."
S.81 Alexandersson

Breiten sich krebserregende Parasiten im Körper aus, wenn das Körperwasser Energie verloren hat?

Rife sprach davon, daß bestimmte Mikroorganismen polarisiert seien. Normalerweise seien der männliche und der weibliche Teil durch unterschiedliche Ladung voneinander getrennt. Wenn das Trinkwasser jedoch durch lange Leitungen geflossen ist und so nach Schaubergers Ansicht Energie verloren hat - was passiert dann?

Was bedeutet energetisiertes Wasser?

Schauberger nutzte Doppelspiralrohre zur Energetisierung:
"Form der Leitung wirkt auf Bewegungsform des Wassers ein.. wenigstens abschnittsweise Doppelspiralrohre.. entsteht Doppeldrall wie in naturbelassenen Bächen..
Wasser kühl, frisch, energiereich, gasarm
Doppelspiralrohr: Leitschienen aus Edelmetall (Kupfer, Silber) an Innenseite steuern
Wasser in Spiralbewegung.. Qualität erhöhen.. Widerstand vermindern..
pathogene Keime im Wasser vernichtet.."
S.89f Alexandersson

Es wirkt sich sicher günstig auf die Gesundheit aus, wenn pathogene Keime im Wasser vernichtet werden.

Beim Wasserfadenversuch tropft aus einem feinen Mundstück mit niedrigem Druck Wasser. Der elektrisch isolierte Auffangbehälter lädt sich auf Spannungen bis 50000V auf. Ähnlich hohe Spannungen bilden sich im Luftraum innerhalb eines Wasserwirbels aus.
"sinkende Spannung deutet auf Verschlechterung des Wassers hin.." S.117 Alexandersson

Es scheint also möglich die Qualität des Wassers auf diese Art zu bestimmen.

Alexandersson schreibt über die Isolierfähigkeit des Wassers:
"Fähigkeit eines Kondensators Elektrizität zu speichern
vom Dieelektrikum abhängig.. also der isolierenden Fähigkeit..
Wasser
das Dieelektrikum=sehr große Isolierfähigkeit.."
S.126 Alexandersson

Ein Kondensator der schlecht isoliert kann keine Ladung behalten. Eine Batterie, deren Zellen schlecht isolieren verliert ihre Energie von alleine.

Warum leben Fische in Ki- oder Gie-Wasser besser?
Warum brauchen Fische spezielle Aquarium-Lampen?

Bestreiten Fische - ebenso wie die Menschen - ihren Energiehaushalt nicht allein durch das Futter, sondern zusätzlich aus Wasser, Licht, Wasserstoff und Sauerstoff?

Ist das der Grund, warum von Ki-Wasser und Gie-Wasser Dinge berichtet werden wie:
+ Salzwasser- und Süßwasserfische leben zusammen
+ sichtbarer energetischer Unterschied zu normalem Trinkwasser (Kirlian-Foto)
+ als Konservierungsstoff: Gewebe behalten 30 Jahre ihre Struktur
+ bei Brand/Schnittwunden verkürzte Heilungsdauer
+ Antioxidationseffekte, verringerte Rostbildung
+ Betonfestigkeit erhöht sich
+ Bodenqualität/Wachstum Pflanzen gefördert
+ Fleisch länger frisch, kein Stallgestank, verringert unerwünschte Gerüche
+ verbessert Frischezustand/Haltbarkeit

Was besagt die Oberflächenspannung und das Zetapotential?

Wasser mit verringerter Oberflächenspannung kann Nährstoffe leichter umschließen. Das Zetapotential ist ein Maß für das Transportvermögen in Lösungen. Wenn die negative Oberflächenladung der Zellgewebsflüssigkeit zerstört wird ballen sich Zellen und Blutkörperchen zusammen. Die Viskosität des Blutes nimmt zu - die Zellen können den Stoffaustausch nicht mehr bewältigen.

Ulmer schreibt:
"je höher das elektrische Potential an der Oberfläche des Kolloids ist (Zetapotential),
desto wirksamer ist dieses als Energiequelle.."
Ulmer

Dr. Schreiber sieht hier eine Krankheitsursache:
"Krankheit ist bedingt durch die Zerstörung der negativen Ladung
der Zellgewebsflüssigkeit und des Blutes.."
Schreiber

Nick Begich schreibt:
"90% der Materie besteht aus Wasserstoff, 9% Helium..
Wasserstoff in unseren Zellen verbrannt -> Energie für Körper, Gehirn

Dehydrierung(=Entwässerung=Verlust von Wasserstoff) -> Energiemangel.."

Wo das Wasser nicht hinkommt herrscht Energiemangel.
Schalten deswegen die Zellen um auf Gärung, was Zucker verbraucht und hartes Fett produziert?
Gibt es deswegen Energiemangelkrankheiten wie Krebs?

Binder schreibt:
"Sauerstoff.. energetische Grundlage aller Regenerierungs- und Heilprozesse.." S.6 Binder

Zur Energiegewinnung müssen Sauerstoff und Wasserstoff zusammen reagieren können.
Szent-Györgyi schreibt dazu:
+ Wieland/Thunberg zeigten enzymatische Aktivierung Wasserstoff
+ Warburgs Atmungsenzym Cytochromoxidase aktiviert Sauerstoff
+ Farbstoff Cytochrome erforderlich
+ Farbstoff Cytoflav (gelbes Enzym) erforderlich = Lactoflavin (Vitamin B).."


Otto Warburg schrieb über sauerstoff- und wasserstoffübertragende Fermente:
Warburg: "Sauerstoffübertragende Fermente" Berlin 1934
Warburg: "Wasserstoffübertragende Fermente" Berlin 1948

Zum Thema Sauerstoff fand ich die folgenden Zitate:
"Sauerstoff bedeutet Energie, weil der Körper nur dann Nährstoffe (Fett, Eiweiß, Kohlehydrate)
unter Mitwirkung von Vitalstoffen in Energie umsetzen kann,
wenn genügend Sauerstoff vorhanden ist.."
S.104 Fischer: 'Experimente mit Leitungswasser'

"Sauerstoff mit erhöhtem Potential.. z.B. Peroxide, Ozon.."

"Sauerstoff mit erhöhtem Energieniveau.. Singulettsauerstoff zerfällt in 100us in Triplett-Sauerstoff,
wobei Energie in Form von Licht (Photonen) in Erscheinung tritt.. photodynam. Effekt.."


"in der freien Natur produziert Chlorophyll der Pflanzen im Sonnenlicht Triplett-Sauerstoff..
lichtinduzierter Übergang in den energiereicheren Singulett-Zustand.."


Scheinbar ist das Thema Licht von entscheidender Bedeutung.

Wie wichtig das Thema Energie für den Körper ist mögen die folgenden Zitate verdeutlichen:

"wenn das Nervensystem normal ist - die volle Energie vorhanden
ist der Mensch normal und immun gegen Krankheiten.."
S.119 Tilden

"solange die Energie normal ist werden Toxine genauso schnell ausgeschieden wie gebildet..
ohne Energiereserve reichern sich Gifte an -> Körpersystem vergiftet..
Quellen der Entkräftung: Geld, Stress, Medikamente, Tabak, Alkohol, Zucker, Kaffee..
Stärkung durch Schlaf, Erholung von Körper/Geist.."
S.83 Tilden

"erholsamer Schlaf die wichtigste Energiequelle für Körper/Geist/Seele..
während wir schlafen regeneriert sich unser gesamter Organismus.."


"Elektrosmog als Energieräuber.. untypische Fremdschwingungen
ermatten die Eigenschwingungen der Körperzellen.."


"Giftstoffe zerstören Schlüsselenzyme der Energiegewinnung,
insbesondere Cytochromoxidase.. Seeger.."


Kann es dann verwundern, wenn man liest:

"80 Mio Deutsche.. Stand 2001
- 25 Mio leiden unter ständiger Müdigkeit
- 8 Mio sterben vorzeitig an Krebs
- 30% aller Männer über 50 bekommen Prostatakrebs
- 32 Mrd€ jährlich für Medikamente ausgegeben.."
S.11 Amelung..

"das Gehirn erhält den größten Teil seiner Energie aus dem Wasser.. bei Wassermangel leidet das Gehirn an niedrigem Energiepegel.. Müdigkeit/Schläfrigkeit.." S.108 Batmanghelidj2

"jeder Einfluß, der die Energie herabsetzt wird zu einem Krankheitsauslöser.."
S.35 Tilden

"finden Sie heraus, auf welchem Wege die Energie verschwendet wird..
verstopfen Sie alle Energielecks.."
S.131f Tilden

"Körper auf Energieebene prüfen,
lange bevor sich körperliche Probleme entwickeln.."
S.10 Diamond 'Der Körper lügt nicht'

"jede lebende Zelle ist eine Miniaturbatterie, die - falls entladen -
durch äußere Methoden unterstützt wieder aufgeladen werden kann.."
S.27 Hanusch

Johanna Budwig schrieb über die Fette:
"die Kalium- und Natriumionen steuernde Funktion liegt in der Lipoidmembran.."
Budwig: 'Fettsyndrom'

"Fette bilden elektrischen Gegenpol zum positiv geladenen Eiweiß im Zellkern..
Basisreaktion Sauerstoffaufnahme und Energiegewinn aus der Nahrung im Wechselspiel
positiv
schwefelhaltiges Eiweiß und negativ geladene Samenöle.."
S.15,17,21 Budwig: 'Krebs..'

"der Mensch braucht die elektronenreichen.. Kräfte, in Samen
aufgebaut aus der Energie der Sonne.."
S.50 Budwig: 'Krebs..'

"in Samenölen gespeicherte elektrische Energie.. Photonen der Sonnenenergie..
diese Energie heilt den Krebs bzw. läßt ihn nicht entstehen.."
S.15,22 Budwig: 'Krebs..'

"elektronenreiche Linolsäure..
in 2-fachen Doppelbindungen besonders viel elektr. Energie.."
S.20 Budwig: 'Krebs..'

"Doppelbindung stark wie ein Magnet..
die höchste Elektronenansammlung.. im Leinöl..
in Bewegung gibt Strom.. verbreitet magnetisches Feld.."
S.20f Budwig: 'Krebs..'

"Aktionsströme des Herzens nur durch die ungesättigten Fette gewährleistet..
durch gehärtete, indifferente Fette blockiert.."
Budwig: 'Fettsyndrom'

"gehärtete oder hocherhitzte Fischöle, leiten schleichend aber sicher Lähmung,
Leistungsminderung, Zerfall, den Todesprozeß durch Erstickung ein.."
Budwig: 'Fettsyndrom'

Frau Dr. Schreiber ergänzt:
"Fette (=Triglyceride) sind die konzentrierteste Energiequelle für den Körper..
Transportfunktion für fettlösliche Vitamine A, D, E, K..
Umwandlung ß-Carotin in Vitamin A.."
Schreiber

In der Tageszeitung fand ich:
"Cashewnuss: bei Urvölkern..
ungesättigtes Fett, Linolsäure.. schlackenfreie Energie.."
S.12 tz 5.2.04

mehr Interessantes zum Thema Energie
mehr zum Thema Wasser, Salz, Wasser-/Sauer- und Stickstoff
mehr zum Thema Fette
das Thema biologische Transmutationen .

Herzliche Grüße und viel Erfolg mit meinen Seiten und
wünscht Matthias Weisser

PS: Wenn Sie sich um- oder abmelden möchten:

was hat sich verändert

seit September 2005.. Beispiele..
alternative Medizin
Thema alternative Medizin: ergänzt alternative_medizin.htm
Thema Unterdrückung: ergänzt unterdrueck1.htm
Thema Energie: ergänzt energie.htm
Thema Licht: ergänzt licht.htm
Thema Nerven, Regeneration: ergänzt regeneration.htm
Thema Hulda Clark: ergänzt clark.htm
Thema Royal Rife: ergänzt rife.htm
Thema Schmerzen: ergänzt schmerzen.htm
Thema Fette/Budwig: ergänzt budwig.htm
Thema Ernährung: ergänzt alt3_ernaehrung.htm
Thema Elektromedizin: ergänzt elektromedizin.htm
Thema Blut, Blutreinigung: ergänzt blut.htm
Thema Tumoren/Krebs: 5 Teile krebs.htm
Thema Parasiten: ergänzt alt7_parasiten.htm
Thema Gifte/Entgiftung: ergänzt alt4_gifte.htm
Thema Mineralien: ergänzt mineralien.htm
Thema Psyche: ergänzt alt1_psyche.htm
Thema Wasser/Salz/Sauerstoff: ergänzt wasser.htm
 
Energie
Thema Energie sparen: ergänzt energie_sparen.htm
 
Flohmarkt, Reiseberichte
Thema Flohmarkt: aktualisiert flohmarkt.htm

Erfahrungsberichte

"Zusammenhang zwischen der Energie des Lichts und Krebsviren.. so viel Zeit wie möglich im natürlichen Sonnenlicht und ohne Brille, besonders ohne Sonnenbrille -> bei 14 der 15 Patienten Tumor nicht weiter gewachsen.. S.104

70m, unheilbarer Lungenkrebs.. trug fast immer Sonnenbrille -> Blatt mit Verhaltensanweisungen: Kunstlicht meiden, soviel wie möglich ins Freie -> Tumor löste sich auf, lebte noch 8 Jahre.. S.228

Albert Schweitzers Krankenhaus in Lambarene, Afrika: Krebsfälle, seit die Eingeborenen Sonnenbrillen als Statussymbol trugen.. S.229

älterer Mann, Prostatakrebs.. trug Brille mit rosa Tönung -> neue klare Brille mit vollspektrum- und UV-durchlässigem Glas, sowenig TV wie möglich, viel Zeit im Freien -> Problem in Luft aufgelöst.." S.230 Ott

Wenn Sie positive (oder negative) Erfahrungen gemacht haben, bitte schreiben Sie eine kurze mail

Wichtiger Hinweis

Die Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Ich übernehme keine Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Präventologen.

© 2000-2017 Weisser
Impressum
email www.gesundohnepillen.de