Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Energie | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
alternative Medizin
Medizin-Banner
Hilfe 1 Psyche 2 Statik 3 Ernährung 4 Gifte 5 Zahnherde 6 Störfelder 7 Parasiten
8 heilende Informationen 9 Selbstheilung 10 Diagnostik 11 Zusammenhänge Literatur

11. Zusammenhänge - Macht, Geld und Gesundheit - Zitate
Teil 1: Zusammenhänge Macht, Geld und Gesundheitspolitik
•  Videos
•  Gesundheits- oder Krankheitssystem
•  Naturenergien
•  Wasser
•  Licht
•  Störfelder
•  Giftstoffe
•  Ernährung
•  Heilpflanzen, Kräuter
•  Homöopathie
•  Elektromedizin
•  Selbstheilung, Regeneration
•  Antibiotika
•  Medikamente, Schmerzmittel, Verhütungsmittel
•  Psychopharmaka, Neuroleptika
•  Impfstoffe, Impfschäden
•  Tierversuche
•  Krankenhaus
•  Therapieansätze bei Symptomen A-Z
Teil 2: Buchzitate
•  Zitate aus Blüchel: Heilen verboten. Töten erlaubt. Die organisierte Kriminalität..
•  Zitate aus Langbein, Ehgartner: Das Medizinkartell
•  Zitate aus Moser: How and When to Be Your Own Doctor
•  Zitate aus Livingston-Wheeler, Addeo: The Conquest of Cancer. Vaccines and Diet
•  Zitate aus Foye: Royal R. Rife Humanitarian: Betrayed And Persecuted
•  Zitate aus Armstrong: The Water of Life. A Treatise on Urine-Therapy
•  Zitate aus Ransberger: Max Wolf - Ein Leben für die Enzymtherapie
•  Zitate aus Bishop: Heilung gegen alle Regeln. Vom Melanom zur Gesundheit durch Diät-Therapie
•  Zitate aus Klenner: Observations on the Dose and Administration of Ascorbic Acid..
•  Zitate aus Stone: The Healing Factor: Vitamin C Against Disease
•  Zitate aus Roy, Roy: Homöopathischer Ratgeber. Impffolgen und ihre Behandlung
Teil 3: Literaturhinweise zum Anklicken
Teil 4: Literaturhinweise Wissenschaft
siehe auch: Unterdrückung Elektromedizin

"jede wahre Heilkunde besteht darin die Gesundheit zu stützen
um die Krankheit bewältigen zu können.." Moerman, Breuss: 'Krebs..' S.31

"nur 10-16% der gewonnenen Lebensjahre durch Ärzte, Medikamente, Medizintechnik.." WE3

"wo ein komplexer Prozeß zu einer langwierigen Krankheit führt
ist die Medizin heute annährend so hilflos wie vor 100 Jahren.." 'Das Medizinkartell' S.16

"Ärzte schütten Medikamente, von denen sie wenig wissen,
zur Heilung von Krankheiten, von denen sie weniger wissen,
in Menschen, von denen sie nichts wissen.." Voltaire (1694-1778)

"die Krankheitsindustrie ist das größte Geschäft der Welt,
noch vor Automobilindustrie und Rüstung.." Boston Consulting Group, weltweit größte Unternehmensberatung

"weil das Heilen selbst den Geldfluß stoppt,
müssen Verfahren mit hohen Heilungsaussichten verboten werden.."

"Wer heilt, hat recht"

Zitate aus Kurt G. Blüchel: "Heilen verboten. Töten erlaubt.
Die organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen" 2003

"die Medizinerkaste verspricht unentwegt Siege über Krebs und Herzinfarkt, Aids und Alzheimer.. und hat oft nur unser Geld und Bankkonto im Blick.." Umschlag

"100000 unnötige Brustamputationen.. jeder 2. Blinddarm umsonst herausgeschnitten.." Umschlag

"überflüssige Bestrahlungen und Operationen.." Umschlag

"4 von 8 Mio Operationen pro Jahr haben rein ökonomische statt therapeutische Gründe.." Umschlag

"55000 Todesfälle pro Jahr in Deutschland durch Nebenwirkungen/Spätfolgen von Medikamenten.." Umschlag

"Fehldiagnosen
- bis zu 80% bei niedergelassenen Ärzten
- bis zu 40% in den Kliniken.." Umschlag

(herausgeschrieben 31.1.2015 Dr. Matthias Weisser)


Zitate aus Langbein, Ehgartner: "Das Medizinkartell"

"Gesundheit und Tod abhängig von Nahrung, Wasser, Luft, Sozialstandards.. Todesfälle ohne ärztliche Hilfe um 80% zurückgegangen.. Impfungen, Antibiotika spielten bescheidene Rolle.. Thomas McKeown, Ivan Illich.." S.15f (McKeown, Record, Turner: "An interpretation of the decline of mortality in England and Wales during the twentieth century" Popul Stud 29 391-422 1975
McKeown: "The Role of Medicine: Dream, Mirage, or Nemesis?" Blackwell 1979..
Illich: "Medical Nemesis: The Expropriation of Health" Pantheon 1976..)

"wo ein komplexer Prozeß zu einer langwierigen Krankheit führt ist die Medizin heute annährend so hilflos wie vor 100 Jahren.." S.16

Diagnose
"Koch kann Tuberkulose-Erreger mikroskopisch nicht sehen.. nach langen Versuchen gelingt es das Gewebe des Toten einzufärben.. winzige blaue Fäden zu erkennen.." S.38f

"Pirquet entdeckt 1907 Hautreaktion bei Ritzen mit Tuberkulin.. zeigt Kontakt mit Tuberkulosebakterien an.. Antikörper gebildet.. um 1900 sind nahezu alle Menschen still infiziert.. nur wenige erkranken.." S.69

"Diagnose Magenkarzinom: 1930 von 73% der Ärzte erkannt.. 50 Jahre später nur noch von 61% der Ärzte erkannt.. ähnlich verschlechterte Diagnostik bei Leber-, Gallen- und Lungenkrebs.." S.145

"in Görlitz 1987 alle Verstorbenen obduziert: bei 38% andere Grundkrankheit als im Totenschein als Todesursache.." S.145

"Diagnose Blinddarm: Studie 1997 zeigt konstante Fehldiagnoserate 15% im Vergleich zu vor 50 Jahren trotz aller technischen Finessen.. apparative Verfahren weniger wichtig für korrekte Diagnosen als klinische Untersuchungsbefunde und Erfahrung des Arztes.." S.145f

Impfungen
"Pasteur isoliert 1879 Erreger der Hühnerpest.. damit angesteckte Versuchstiere sterben.. eine Bazillenkultur liegt ganzen Sommer im Labor -> damit infizierte Versuchstiere sterben nicht und erweisen sich später als immun für frische Erreger.. das Prinzip der Impfung ist entdeckt.." S.25f

"1894 werden 3.4 Mio Schafe und 438000 Rinder geimpft.. 0.3-1% verenden nach der Milzbrand-Impfung, andere erkranken trotz Impfung.. die Impfstoffe seien nicht rein, sondern voll von allerlei Kleinstlebewesen.." S.29f

"bei Milzbrand versagt Pasteurs Sauerstoffabschwächung der Bakterien.. viele der geimpften Versuchstiere sterben.. die Milzbrandsporen bleiben unter Sauerstoff großteils aktiv.." S.27

"Impfstoff gegen Rotaviren, die gelegentlich Durchfall verursachen könnten
- Flüssigkeitszufuhr sei wirksame Behandlungsmethode
- Impfstoff soll vor Rotaviren schützen
- in Peru und Brasilien wirkt das Serum auffallend schlecht
- als seltene Nebenwirkung des Impfstoffs stülpt sich der Dünndarm in den Dickdarm, was zum Absterben von Teilen des Darms bis hin zum Tod führen kann
- am 31.8.1998 wird Impfstoff zugelassen
- bis 7.1999 werden 1.5 Mio Impfdosen verimpft
- 10.1998 werden dramatisch verlaufende Darmeinstülpungen gemeldet
- einer von 5000 Impflingen betroffen
- bei 4 der 5 betroffenen Säuglinge in Minnesota Teile des Darms entfernt
- Meldeboom von Impfschäden nach Impfstopp 7.1999
- 100 schwere Fälle und 2 Todesfälle
- Empfehlung Rotavirus-Imfung zurückgezogen
- 8 neue Impfstoffe im Teststadium.." S.293f

"Quecksilber in Impfstoffen: durch extreme Zunahme an Impfungen Schwermetallbelastung rasant gestiegen.. Grenzwerte der EPA und WHO überschritten.. Limit für 5kg-Baby nach EPA 34ug.. nach WHO 159ug.. Säugling mit empfohlenen Impfungen erhält in 14 Wochen 187.5ug Quecksilber.. Schäden an Nerven und Nieren durch Quecksilber bekannt.." S.295

Rolle der Psyche
"Hauterkrankungen wie Akne/Schuppenflechte durch psychische Vorgänge begünstigt.. Krankheiten durch spezielle Mastzellen, die entzündungsfördernde Substanzen freisetzen ausgelöst.. Mastzellen von Substanz beeinflusst, die von Nervenzellen ausgeschieden.. Akne und Schuppenflechte zumindest teilweise von psychischen Vorgängen beeinflusst.. Georg Murphy, Universität Maryland.. 1994.." S.314

"Psychotherapie erhöht Lebenserwartung Krebskranker.. 86 Frauen mit Brustkrebs, Fernmetastasen.. psychotherapeut. Gruppensitzungen Selbsthypnose 1x/Woche zur Schmerzkontrolle überlebte doppelt so lange.. Psychiater David Spiegel, Stanford Universität.." S.315

Keime oder keimfrei
"Tiere in absolut keimfreier Umgebung gehalten.. Geburt per Kaiserschnitt.. aseptische Käfige.. steriles Futter, destilliertes Wasser.. nach wenigen Tagen starben alle Versuchstiere.. Bakterien scheinen notwendig, um den Organismus gesund zu halten.." S.25

Cholera
"Rudolf Virchow sah Hungersnöte als Ursache für Choleraepidemien, da Hunger zu Erschöpfung und Resistenzlosigkeit führt.." S.35

"1892 Cholera-Epidemie in Hamburg.. Trinkwasser aus Elbe, keine Sandfilter.. wochenlange Hitzewelle.. Ausscheidungen der Cholerainfizierten gelangen zur Entnahmestelle des Trinkwassers.." S.54f

"1892 Cholera-Epidemie in Hamburg..
- meist erkranken Bewohner des Gängeviertels.. hygienisch verwahrlost.. unter 10% Haushalte mit Badezimmer.. Trinkwasser ungefiltert aus Elbe.. mangelernährte Bevölkerung.. Krankheit, die dem Elend folgt..
+ von den Reichen erkranken 1.8%, von den Armen 11.3%.. wohlgenährter Magen als nahezu unüberwindbare Barriere für Cholerabakterien.." S.54,58f

"1892 Cholera-Epidemie in Hamburg.. Robert Koch schickt Erreger nach München..
+ Max von Pettenkofer nimmt Bikarbonat ein, um Magensäure zu neutralisieren.. schluckt 1ccm Cholerakultur.. 2 Tage später Durchfall für 4 Tage.. Cholerabazillen im Stuhl.. keine schweren Krankheitserscheinungen..
+ Rudolf Emmerich wiederholt Versuch mit Cholerabazillen und Zwetschgenkuchen.. übernächste Nacht Durchfall.. nach 5 Tagen alles vorbei..
+ wohlgenährter Magen als nahezu unüberwindbare Barriere für Cholerabakterien.." S.58f

Krebs
"Überlebensrate 47% mit Coleys Toxin bei 154? Sarkompatienten.." S.278 (Starnes: "Coley's toxins" Nature 360,6399 23 5.11.1992)

Tuberkulose
"Rudolf Virchow sah Hungersnöte als Ursache für Choleraepidemien, da Hunger zu Erschöpfung und Resistenzlosigkeit führt.." S.35

"Tuberkulose:
+ Risiko daran zu sterben war in Hamburgs niedrigster Steuerklasse 16x so hoch wie höchste
- bei 10% Untergewicht 3x höheres Risiko zu erkranken als mit 10% Übergewicht
- Mangel an Licht, Luft, Hygiene schädlich.. dunkle Kellerwohnungen.. Sonnenlicht reichte zur Vorbeugung.." S.37,40

"Koch kann Tuberkulose-Erreger mikroskopisch nicht sehen.. nach langen Versuchen gelingt es das Gewebe des Toten einzufärben.. winzige blaue Fäden zu erkennen.. Kaninchen und Meerschweinchen infiziert.. im gefärbten Gewebe dieselben Fäden.. Fäden nicht in Nährlösung vermehrbar.. vermehrbar in Blutserum.. Fotos von 43 Varianten der Fäden aus Mäusen, Kaninchen, Meerschweinchen, Hühnern, Katzen, Affen, Rindern.. Vorstellung der Ergebnisse 24.3.1882.." S.38f

"Koch stellt 1890 Heilmittel gegen Tuberkulose vor.. 'Kochsche Lymphe'.. Tuberkulin.. in Glycerin gelöste flüssige abgetötete Bakterienkultur.. überstürzte Meldungen über Heilerfolge.. dann wütende skeptische Stimmen.. katastrophale Versager, keine Langzeitheilungen.." S.63,67

"Pirquet entdeckt 1907 Hautreaktion bei Ritzen mit Tuberkulin.. zeigt Kontakt mit Tuberkulosebakterien an.. Antikörper gebildet.. um 1900 sind nahezu alle Menschen still infiziert.. nur wenige erkranken.." S.69

(zusammengestellt 30.7.2016 Dr. Matthias Weisser)


Zitate aus Isabelle Moser: "How and When to Be Your Own Doctor" 1997

"Mann mit Kehlkopfkrebs kommt als Mensch ins Krankenhaus.. kann sprechen, essen, schlucken und sieht normal aus.. anerkannte Operateure und Krebsspezialisten kümmern sich um seinen Fall.. OP, Bestrahlung + Chemo um alles zu entfernen.. den Menschen selbst vollkommen vergessen.. der Operateur strahlt über beide Ohren daß er alles erwischt hat.. wie ein Metzger.. der Mann kann nicht mehr sprechen, nur über einen Schlauch essen, sieht grotesk aus und hat seinen Lebenswillen verloren.. wäre es nicht besser gewesen alles so lange wie möglich zu belassen und den Mann im Familienkreis in Frieden sterben zu lassen.. Patienten nicht als Menschen respektiert.. sie sind nur ein 'Fall', eine Erkrankung.. es gab keine Literatur über alternative Behandlungen in der Universitätsbibliothek.. niemand an der Uni wies auf solche Möglichkeiten hin.."

"die Schulmedizin hat Amerika gut im Griff.. Menschen werden abgehalten viel über medizinische Alternativen zu lernen.. Gehirnwäsche durch die Medien: Alternativen seien unwirksam oder gefährlich.. als Quacksalberei verunglimpft.. Gesetze behindern alternative Wege - angeblich um Patienten vor Betrug zu schützen.. zu erfolgreiche Heiler eingesperrt.. Ärzte die Nicht-Standardmethoden nutzen unter Druck gesetzt.. Patienten die Alternativen suchen als geisteskrank abgestempelt, zwangsbehandelt.. Kinder zwangsbehandelt gegen den Willen der Eltern.. angelogen daß aggressive Therapien die einzige Überlebenschance wären.. Ängste ausgelöst.. ganzheitliche Therapeuten die so schmerzhafte und statistisch schlechte Therapien anbieten würde man einsperren.. normale Ärzte werden nicht angegriffen, bei massiven Fehlern zahlt die Versicherung.. Naturärzte werden angeklagt, verurteilt, keine Versicherung zahlt.."

"die Schulmedizin verwendet ein Modell für die Ursachen von Erkrankungen.. jeder Kranke ist ein Opfer:
- Opfer von Viren, Bakterien, Pollen, Krebszellen..
- Opfer schlechter Organe - Leber, Nieren, Gallenblase, Gehirn..
- Opfer schlechter Gene.. nie ist die Person selbst verantwortlich oder in der Lage sich selbst zu helfen.. der Patient muss nichts tun außer bezahlen und die Anweisungen der Ärzte befolgen.. Medikamente und Operationen sollen es richten.. schlechte Organe schneidet man heraus.."

"3 Jahre am Riverview-Krankenhaus in Vancouver Kanada die Ergebnisse konventioneller psychiatrischer Behandlung studiert.. Drehtür-Effekt.. Menschen gehen raus und dann sind sie wieder da.. Standardbehandlungen wie Medikamente, Elektroschocks und Gruppentherapie funktioneren nicht.. Behandlungen oft gefährlich.. Langzeitnebenwirkungen die mehr Schaden anrichten als die Erkrankung selbst.. Thorazin-Schäden, Elektroschocks.. meist nützt die konventionelle Behandlung nicht.. die meisten wurden zum Sozialfall nach der Entlassung.."

"große Erfolge der Schulmedizin bei der Behandlung von Traumata wie Schussverletzungen, Schnittverletzungen, Unfälle, Verbrennungen, Brüche.."

"Diagnosen wie Lymphom, Melanom, chronische Müdigkeit, Epstein-Barr, AIDS, Hepatitis.. alle scheinbar unterschiedlichen Erkrankungen sind letztlich dasselbe - ein vergifteter Körper mit einem nicht funktionierenden Immunsystem.."

alternative Therapie und deren Grenzen
"um gesund zu werden müssen schwer Erkrankte geschädigte Organe regenerieren.. Wahl:
- qualvolles Leben akzeptieren - ggf. verlängert durch Medikamente, OPs oder
- mehrere Jahre an Heilung des Körpers arbeiten.. Fasten mit Wasser, Saft, Brühe.. Rohkostperiode.. Periode mit gekochtem Gemüse, wenig Getreide.."

"Dr. Isabelle Mosers Schule für Heilung in Great Oaks:
+ Fasten gg. allergisch bedingte Geisteskrankheiten.. Erfolg nach 5 Tagen
+ Fasten zur Gewichtsabnahme, Gesundheitsverbesserung
+ Fasten bei Krebs im Spätstadium für mehr Lebensqualität statt OP, Chemo, Bestrahlung
+ Vorträge alternativer Heiler für Akupunktur, Akupressur, Reflexzonen, Polaritätstherapie, Massagetherapie, Haltungsspezialisten, Rolfing, Feldenkrais, NLP, Biokinesiologie, Irisdiagnose, Geistheiler, Handaufleger, vergangene Leben, Kristalltherapie, Farbtherapie (Patricia Sun, Stanley Bourroughs), Bachblüten, Aromatherapie, Kräuter, Homöopathie, Tai Chi, Yoga, Arica, Guergieff und Ouspensky, EST, Zen Meditation, Meditation, Gesang, Scientology-Techniken, Anatomie, Physiologie, Ernährung, Nährstoffe, Chiropraktik, erste Hilfe, Prävention, Darmgesundheit (Kräuter, Ton, Einläufe).."

Darmreinigung
"Darmreinigung kann Gesundheitsprobleme verschwinden lassen.. Einläufe lösen alte Giftablagerungen.. Symptome gebessert.. normalisierte Darmfunktion.. weniger Kopfschmerzen, Erkältungen, Asthma-Anfälle, allergische Reaktionen.. mindestens 12 Einläufe nötig.. Röntgenbilder zeigen Verbesserung.. nach 48 Einläufen normalisiert.. Wasserfasten wirksamer aber weniger akzeptiert.."

Fasten
"während des Fastens nutzt der Körper seine Reserven um
+ Organe wieder herzustellen und
+ sich zu verjüngen.."

"Fasten erfolgversprechend bei:
+ akuten Entzündungen, Infektionen mit Schwellung, Rötung, Eiter, Grippe, frühe Arthritis -> Heilung durch ca. 3 Wochen Fasten..
+ chronisch degenerative Erkrankungen wie Krebs, Aids, Arthritis, Lungenentzündung, Emphysem, Asthma -> Heilung durch 1-3 Monate Fasten.. Fasten ggf. in 2-3 Sitzungen unter Beobachtung durchführen.. jedes weitere Fasten wird etwas bessern.. leichte Rohkost dazwischen.."

"verlorene oder reduzierte Organfunktionen können wiederhergestellt werden.. reduzierte Leber- und Nierenfunktion.. ermüdete Nebennieren.. Fasten kann Alterung umkehren.."

"viele gewannen durch Fasten und Heilnahrung ihre Gesundheit oder einen Teil davon zurück:
+ viele Krebspatienten sahen überrascht wie ihre Tumoren verschwanden..
+ viele Arthritis-Patienten gewannen ihre Funktion wieder
+ ernsthafte Hauterkrankungen wie Psoriasis verschwanden
+ Geisteszustände besserten sich
+ Abhängigkeit und Sucht verschwanden
+ Müdigkeit wurde durch Energie ersetzt
+ aufgelöstes Fett zeigt den Menschen dahinter.."

"Ethyl,w.. Brustkrebs im Endstadium, re Brust entfernt, große Tumoren über li Brust etc, Herzversagen, fortgeschrittener Diabetes, blind durch Diabetes, extreme Schwäche, keine Verdauung, nur 90 Pfund.. zu schwach für weitere OP, Bestrahlung/Chemo unmöglich wg. Herzversagen.. max. 1 Monat zu leben.. Lebenswille ungebrochen.. Fütterung über Weizengraspackungen rektal 3x/Tag.. täglicher Darmeinlauf.. Weizengras und Tonauflagen auf Tumoren 3x/Tag.. Akupressur, Reflexzonenmassagen.. liebevolle Pflege.. Schmerzen durch schrumpfenden Tumor, der Nerven entlastet.. im 2. Monat stärker.. Weizengras und Karottensaft oral.. Rohkost, Sprossen, Sonnenblume, Buchweizen.. kann mit Hilfe gehen.. Sehvermögen kehrt zurück.. Weizengrassaft, Sprossen, Vitamine, Mineralien.. Tumoren vom Körper absorbiert.. nur so viel Nährstoffe geben wie der Körper verdauen kann.."

(zusammengestellt 25.3.2016 Dr. Matthias Weisser)


Zitate aus Livingston-Wheeler, Addeo: "The Conquest of Cancer. Vaccines and Diet" 1984

"Krebs zu haben bedeutet nicht automatisch daran zu sterben.. biologischer Ansatz zur Kontrolle.." S.14

"der Schlüssel zur wirksamen Krebsbehandlung liegt in der Optimierung des Immunsystems, nicht in dessen Schwächung.. wenn das Immunsystem nicht gestärkt und stabilisiert wird ist die Überlebenschance gering.." S.45

die gute und die schlechte Nachricht
"eine Person hat Krebs:
die gute Nachricht: in den meisten Fällen ist es möglich das Immunsystem zu stärken und gesund zu werden.. Immuntherapie kann Leben retten..
die schlechte Nachricht: möglicherweise wird man zu OP, Strahlentherapie oder Chemotherapie überredet bevor man herausfindet daß diese Behandlungen tödlicher als die Krankheit selbst sein können und die Ursache des Problems nicht beheben.." S.39

Krebs übertragbar
"isolierte 'acid-fast'-Mikrobe löst injiziert bei vielen Tieren Krebs aus.." S.7

"Krebs ist definitiv übertragbar von Tier auf Mensch.." S.6

"viel Schlachtvieh mit Krebs infiziert.. Hühner haben bei der Schlachtung sichtbaren Krebs.." S.11

"ein alarmierend hoher Prozentsatz (~90%) kommerzieller Hühner hat die pathogene Form der Krebsmikrobe.. übertragbar von der Henne auf Ei und Küken.." S.11

Erfolge mit Livingstons Immuntherapie
"hunderte Patienten haben festgestellt daß durch Immuntherapie und Anti-Krebs-Ernährung ihre Tumoren kleiner wurden oder vollständig verschwanden.." S.14

"viele anerkannte Ärzte, Chirurgen und Universitätsforscher haben die Livingston-Klinik besucht und waren von den Ergebnissen beeindruckt.." S.11

"100 zufällig ausgewählte Fallgeschichten, davon 62 ausgewertet: Brustkrebs, Lungenkrebs, Uteruskrebs, Ovarialkrebs, Darmkrebs, Melanom, Prostatakrebs, Nierenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Speiseröhrenkrebs, Hodgkin.. 82% Erfolgsquote im Vergleich zu 15% durch Bestrahlung und Chemotherapie laut ACS.." S.15f

"Frau, 53.. Brustkrebs links, OP 1968.. Metastasen -> Beinbruch, Nagel.. 1978 Brustkrebs rechts, Metastasen Wirbelsäule, Hüfte.. Chemotherapie.. abgesetzt als sich kein Nutzen zeigt.. Immuntherapie.. 1983 tumorfrei, arbeitet wieder.." S.21f

"Mann, 65.. Prostatakrebs, Knochenmetastasen 1980.. Immuntherapie 5.1981.. Tumormasse weg 7.1981.. Knochenmetastasen reduziert 8.1982.." S.24

"Mann, 60.. Nierenkrebs, Lebermetastasen 1978.. inoperabel.. Bestrahlungen.. Immuntherapie.. 1979 viel besser.. 1980 Tumor von 8 auf 4cm verkleinert.. 1981 Krebs stabilisiert.." S.26

"Mann, 71.. Darmkrebs, Metastasen.. OP.. Immuntherapie 1977.. 1980 kein weiteres Tumorwachstum.. 1983 tumorfrei.." S.27

"Mann, 67.. Bauchspeicheldrüsenkrebs, Lebermetastasen 1979.. 6 Wochen zu leben.. Chemotherapie verweigert.. Immuntherapie.. 1981 Tumorrückbildung durch CT bestätigt.. 1982 Leber normalisiert.." S.30

"Mann, 73.. Lungenkrebs.. OP re Lunge teilweise.. Lebermetastasen, Lymphmetastasen.. Immuntherapie 1977.. 1979 krebsfrei.." S.31

Sabotage, Unterdrückung
"die amerikanische Ärztekammer AMA und die amerikanische Krebsgesellschaft ACS versagen ihre Anerkennung obwohl Livingston konventionelle Therapien wie Bestrahlung, Operation und Chemotherapie dort einsetzt wo sie angezeigt sind - aber eben nicht als Routinelösung und wenn dann in sorgfältig geprüfter Dosierung.." S.11

"trotz technologischer Verbesserungen bei Chirurgie, Bestrahlung und Chemotherapie hat sich die Chance Krebs zu entkommen nicht erhöht.. oft wird das Leben durch solche Behandlungen verkürzt.." S.9

"Menschen sterben weiterhin an Krebs obwohl die an der Livingston-Klinik entwickelten Techniken bei vielen Krebspatienten im Endstadium zur Krebs-Rückbildung und Heilung geführt haben.." S.10f

(zusammengestellt 24.-29.4.2016 Dr. Matthias Weisser)


Zitate aus Foye: "Royal R. Rife Humanitarian: Betrayed And Persecuted"

"jedes Pathogen/Virus hat eine eigene Frequenz.. eine gesunde Zelle hat eine Frequenz, die sich ändert, wenn sie vergiftet/verändert wird.. die richtige Frequenz beeinflußt nur die kranke Zelle oder krankes Gewebe.." S.128f

Therapie
"Rifes Plasmatechnologie: Umbau alter Röntgenröhren von Coolidge General Electric, Quarzglas gefüllt mit Helium, bis 8000V.. 6 Edelgase: Helium (leicht), Neon, Argon, Krypton, Xenon, Radon.. Gas/Glas bestimmen Qualität der Strahlung.. Verunreinigungen verursachen ggf. Probleme/Effekte.." S.137f

"Dr. Couche stellt fest, dass ein ganzer Raum voll Patienten gleichzeitig behandelt werden kann.." S.92

"Dr. Couche nutzt das Rife-Gerät mehr als 20 Jahre an Tausenden Patienten.. Dr. Tully, Dr. R.T. Hamer und andere Ärzte nutzen Rifes Gerät.. Rife forscht damit 30 Jahre.. alle stimmen überein, dass es nicht einen einzigen Fall gab, wo das Gerät dem Patienten oder Bediener Schaden zugefügt hat.." S.93

Erfolge bei Symptomen A-Z:
"Dr. Couche nutzt Rifes Gerät mit ausgezeichneten Ergebnissen.. oft heilt er scheinbar unheilbare Kranke anderer Ärzte.. 'Butterfly Lupus' verschwindet, Krebs, Tuberkulose.. mit 85 führt er seine perfekte Gesundheit auf die eigene Behandlung mit Rifes Gerät zurück.." S.92

"fast alle Fälle von grauem Star profitierten.. in den meisten Fällen komplette Wiederherstellung der Sehfunktion.. 1.6.1937.." S.120

"Rife sieht einen mexikanischen Buben, dessen Osteomyelitis des Knochens von Dr. Couche mit dem Frequenzgerät geheilt wurde.." S.119

"Rife sieht Krebs- und Tuberkulose-Fälle, die vollständig geheilt werden.." S.119

"Unterleibskrebs mit Abrams Radionikgerät geheilt.. Dr. Leonard Chapman.. 1960.." S.110f

"Frequenzgerät sehr wirksam nach Operationen statt Antibiotika.. 1954.." S.120

"Prostatitis medikamentös erfolglos.. das Frequenzinstrument heilt rasch.. Dr. Tully 1.6.1954.." S.120

"Frequenzbehandlung statt Prostata-OP.. gesund ohne OP/Medikamente.. Dr. Tully 1.6.1954.." S.120

"Dr. Couche heilt viele Tuberkulosefälle, darunter sein Sohn.." S.92

"Nutzung von Frequenzen um gezielt bestimmte Verunreinigungen aus dem Wasser zu entfernen, während gewünschte Elemente verbleiben.. preisgünstiger als Destillation.. San Diego Union: 'Conversion of Sea's Brine To Potability' 8.5.1950.." S.61

Unterdrückung von Alternativen
"der Sohn von Senator Charles Tobey bekommt Krebs, weniger als 2 Jahre zu leben..
er findet Alternativen im Bereich der alternativen Medizin und wird gesund..
sein Vater startet eine Untersuchung, die klar eine Verschwörung aufzeigt
- die medizinische und Pharmaindustrie zu monopolisieren und
- alternative Möglichkeiten auszuschalten: Fitzgerald Report 3.8.1953.." S.109

"Dr. Leonard Chapman nutzt Abrams Radionikgerät.. heilt Unterleibskrebs.. 1960 mit 79 Jahren in Handschellen abgeführt wie ein Krimineller.. er muss lernen, daß eine Krebsheilung nur durch Operation, Bestrahlung und Chemotherapie zu erfolgen hat.." S.110f

"Bluttransfusionen ein Multimillionendollar-Geschäft.. Mediziner halten sie für notwendig.. jedermann hat anderes Blut.. verunreinigtes Blut birgt große Gefahren wie Aids, Drogen.. wie gesund sind die Spender.." S.95f

"jahrelange Erfahrung mit 'blutloser' Operation.. Einsatz von Blutexpandern und sauerstofftransportierenden Blutersatzstoffen -> Patienten erholten sich rascher, weniger Komplikationen, höhere Überlebensrate.." S.98f

"7 monatiges Baby bekommt Lebertransplantation ohne Bluttransfusionen.. das medizinische Team ist beeindruckt vom Ergebnis und möchte dieselbe chirurgische Technik zur Vermeidung von Blut bei zukünftigen Patienten nutzen.. 22.2.2001.." S.90

(zusammengestellt 8.2.-9.2.2016 Dr. Matthias Weisser)


Zitate aus John W. Armstrong: "The Water of Life. A Treatise on Urine-Therapy"

Impfstoffe
"Dr. Benchetrit (selbst lange Serologe) hielt Impfstoffe und Seren für die Hauptverantwortlichen des Anstiegs der wirklich gefährlichen Herz- und Krebserkrankungen.." S.133

Operation
"Dr. Rabagliati operierte 500 Krebsgeschwülste.. es war der permanente Misserfolg, der ihn nach wirksameren Alternativen suchen ließ.." S.38

Bestrahlung
"ich konnte niemanden heilen, nachdem er mit Radium bestrahlt worden war.. die Behandlung von Krebs war ein Kinderspiel verglichen mit den Nebenwirkungen von Radium.. John Armstrong 1944.." S.50

körpereigene Medikamente
"unser Körper stellt die wunderbarsten Arzneimittel her und liefert perfekte Seren und Antikörper.. Ellis Barker.." S.15

Mangel an Nährstoffen
"Dr. Forbes-Ross vermutete daß krebsartiges Wachstum mit einem Mangel an Salzen in der Ernährung zusammenhängt - insbesondere Pottasche.. heilte viele Patienten durch eine ausgewogenere Ernährung und die Verabreichung von Pottaschen-Salzen in absorbierbarer Form.. schrieb 1912 das Buch 'Cancer - Its Genesis and Treatment'.." S.37

politische Probleme
"wie kommt es, daß die orthodoxen Krebsforscher nach mehr als 50 Jahren Forschung nach Ursache und Heilung von Krebs immer noch nichts Besseres anbieten können als das Messer, Radium oder Röntgenstrahlen?" S.10 Wissensstand 1944

"ich habe Frauen untersucht, denen normalerweise eine oder beide Brüste entfernt worden wären.. sie lehnten ab, wendeten Urintherapie an und kehrten ohne eine Narbe zurück.. bei vielen dieser Frauen verschwanden die Knoten in 14 Tagen.. Dr. Rabagliati.." S.45

"wie kommt es, daß wirksame Behandlungen gegen Krebs von Ärzten oder Heilkundigen entdeckt wurden, die von den Krebsforschern nicht anerkannt werden, diese jedoch immer noch die Öffentlichkeit um Spendengelder bitten, um eine Heilmethode zu entdecken?" S.10

"selbst wenn ein Laie 1000 geheilte Fälle durch eine Methode präsentieren würde - ich glaube nicht, daß dies meinen Berufsstand beeindrucken würde. Selbst Verbesserungen bei der Behandlung von Krebspatienten werden ignoriert oder lächerlich gemacht. Es ist eine traurige Feststellung, daß mein Berufsstand von der Krankheit lebt und der angstmachenden Propaganda.." S.45f

(zusammengestellt 25.10.2014 Dr. Matthias Weisser)


Zitate aus Ransberger: "Max Wolf - Ein Leben für die Enzymtherapie" 1994

"wenn sich der Patient an den Arzt wendet hat die Heilung meist schon begonnen und schreitet voran - egal welche Pillen der Arzt verschreibt.." S.73

"der eigentliche Arzt ist die Natur.. Kranke heilen sich quasi selbst.. Ärzte können Selbstheilungskräfte anregen.. Ärzte unterstützen den Heilungsprozess.." S.73

"bei allem was Du tust sollte etwas Gutes für den Patienten herauskommen.. dein ganzes Streben sollte danach zielen.." S.12

"kümmere Dich nicht um vordergründige Anerkennung, Titel oder Ehrungen.. das würde Dich nur behindern.." S.12

"glaube nicht alles.. bleibe kritisch und skeptisch.. nutze Deinen Verstand.." S.12

"Fortschritte durch gute und ehrliche Ärzte.. außergewöhnliche Menschen mit Intuition.. meist unbequem, dickköpfig.. oft Außenseiter, die von den Hütern der orthodoxen Lehre bekämpft werden.. müssen leidenschaftlich interessiert sein die Behandlung von Krankheiten zu verbessern.. Kontakt zu solchen Menschen suchen.. nur diese Menschen bringen Dich voran.." S.7f

"der qualifizierte Therapeut ist immer auch ein Künstler.. innere Berufung.. Kunst des Heilens.. Freiheit und Visionen.." S.10f

"nach ein paar Jahren war Wolf der Geheimtipp für die wichtigsten und einflussreichsten Familien der USA.. oft erstaunliche Heilungserfolge.." S.69

"Wolfs Glück bei mehreren hoffnungslos aussehenden Patienten sprach sich herum.. Image eines Wunderdoktors.." S.71

"zu Wolf kamen viele Schauspieler - John und Ethel Barrimore, Lionel Barrimore, Dorothy Taylor, Mayorie Rambean, Mary Piekford, Rudolfo Valentino, Gloria Swanson, Greta Garbo, Gary Cooper, Julie Andrews, Bette Davis, Spencer Tracy, Clark Gable, Robert Taylor, Sonja Henie, Fernandel.." S.74ffff

"Patienten von Max Wolf waren Kennedy, Roosevelt, Edgar Hoover, Aldous Huxley, Pablo Picasso, Charlie Chaplin, Marilyn Monroe, Marlene Dietrich.." S.7

Elektromedizin
"Physiotherapie, Diathermie, Kurzwellen, Ultrakurzwellen, statische Elektrizität, Infrarot, Ultraschall, Iontophorese, Buckystrahlen.. Dermatologe Prof. Nobel in Wien.." S.64

Enzyme
"überzeugt daß es nicht der Arzt, sondern die Natur ist die Heilung vollbringt.." S.30

"Forschungsinstitut Biological Research Institute an der Columbia-Universität 1950:
+ Arteriosklerose prophylaktisch vermeiden
+ Krebs durch Enzyme beeinflussen.." S.96

"Mitarbeiter Helene Benitez, Dr. Akin.. Urenzymgemisch WoBe.." S.96

"1963 Zulassung WoBe durch Bundesgesundheitsamt.." S.102

"begeistert von WoBe:
+ Dr. Wolf-Zimper, Odenwald-Sanatorium
+ Dr. Dorrer, Kreiskrankenhaus Prien, Chiemsee
+ Prof. Zabel, Berchtesgaden
+ Dr. Issels, Ringbergklinik
+ Prof. Wrba, Krebsforschungszentrum Uni Wien
+ Dr. Höfer-Janker, Dr. Scheef, Janker-Klinik, Bonn.." S.99f

"Erfolge mit Enzymen bei Thrombosen, Infarkten, Embolien.." S.11

"WoBe bei Krebs, Entzündungen, Viruserkrankungen.. Karl Ransberger.." S.100f

"WoBe auch in höchsten Dosierungen ungefährlich.." S.101

"Strategie der Immunsuppression völlig falsch.. Langzeitbehandlung mit Kortikoiden und Zytostatika abzulehnen.. Immunsystem nicht unterdrücken oder schädigen.. Störungen beheben.. Enzyme und Vitamine dafür am besten geeignete Methoden.." S.14

"oral oder rektal verabreichte Enzyme bei Krebs.." S.11f

"WoBe löst Tumore und kranke/tote Zellen auf.. greift gesunde Zellen - auch bei höchster Dosierung - nicht an.." S.97

"1970 WoBe-Enzymtherapie als mächtiger Fortschritt für die Krebstherapie in Houston vorgestellt.. Adelsberger, Breitner, Bartsch, Klose, Scheef.." S.100

"durch regelmäßige Einnahme von WoBe:
+ Metastasierungsrisiko senken
+ Nebenwirkungen Chemo-/Strahlentherapie erheblich senken
+ Wohlbefinden der Patienten im fortgeschrittenen Stadium erheblich verbessern
+ Leben in lebenswerter Qualität erheblich verlängern.." S.100

"bei Bauchspeicheldrüsenkrebs, Pleura-Karzinom, carcinomatösem Ascites und Melanom häufig völlige Rückbildungen und Heilungen.." S.100

"bei 50% der unheilbaren Krebspatienten auffallende Besserung des schlechten Allgemeinzustands durch WoBe.. Schmerzen verschwinden, Zunahme Appetit, Gewicht, Hoffnung.. Tumorwachstum stoppt und Tumorrückbildung.. hoffnungslose Patienten lebten noch nach Jahren in relativ guter Verfassung.. Dr. Ruppert Dorrer, Kreiskrankenhaus Prien, Chiemsee.." S.101f

"junge Ärztin, Gebärmutterkrebs.. Metastasen im Unterleib.. Behandlung mit Röntgenstrahlen.. hoffnungsloser Fall.. 3 Monate täglich WoBe.. alle Tumore verschwunden.. bleibt gesund und ohne Metastasen.." S.102

"WoBe besonders wertvoll zur Verhinderung von Rezidiven und von Metastasen.." S.103

Unterdrückung
"trotz oder wegen der großen Erfolge von WoBe Weg zur Etablierung in der Krebstherapie lang und beschwerlich.." S.103

"verschiedene Lehrmeinungen in der Krebsforschung.. jeder glaubt im Besitz der einzigen Wahrheit zu sein.." S.103

"jeder hat Forscher und Ärzte hinter sich die sich nur für ihn und seine Therapie stark machen.." S.103

"viele Krankenhausärzte - vor allem Uni-Professoren - haben Kooperationsverträge mit der chemotherapieherstellenden Pharmaindustrie.. sind fast immer strikte Gegner einer anderen Behandlungsmethode.." S.103

"viele Krebspatienten im Rahmen von Kooperationsverträgen in klinischen Studien mit Polychemotherapie behandelt.." S.103

"dte staatlichen Krankenkassen weigerten sich die Wirksamkeit von WoBe zur Kenntnis zu nehmen und eine Enzymtherapie zu bezahlen.." S.116

"ich musste Hunderte von Prozessen führen um in jedem Einzelfall die Kassen zur Zahlung der Therapie zu bewegen.. ich gewann alle Prozesse.." S.116

"ein neues Präparat, auch wenn es noch so wirkungsvoll und noch so ungefährlich erscheint hat kaum Chancen auf einen schnellen Erfolg.." S.103f

(herausgeschrieben 29.12.2015-10.1.2016 Dr. Matthias Weisser)


Zitate aus Bishop: "Heilung gegen alle Regeln.
Vom Melanom zur Gesundheit durch Diät-Therapie"


Krebsheilung im Spätstadium ist möglich
"Krankheit durch Ansammlung von Giften im Körper.. Gesundheit wenn alle Verstopfungen, Gifte, Blockaden beseitigt.. nach jeder Behandlung mehr Energie.." S.274f

"es gibt Methoden die mit dem Körper arbeiten und ihn in die Lage versetzen mit der Krankheit fertig zu werden statt ihn mit aggressiven Maßnahmen zu attackieren die häufig mehr Schaden anrichten als die Krankheit die sie bekämpfen sollen.." S.16

"es sind Laien, die Selbsthilfegruppen und Zentren für Krebspatienten einrichten.." S.11

"der kundige Patient will nicht passives Opfer sein, sondern aktiver Partner im Heilungsprozess.." S.18

"3 Möglichkeiten:
- OP-Gemetzel
- keine Behandlung mehr, kündigen, reisen, tun was gefällt
- alternativer Behandlungsweg.." S.95

"Gerson-Therapie ohne Operation, Bestrahlung, Chemotherapie.." S.172

"intensive Entgiftung mit rohen Bio-Gemüse- und Obstsäften.. vegetarische Mahlzeiten.. Medikamente ohne Giftstoffe.." S.19

"Saft aus frischem Weizengras.." S.223

Fragen S.15
- warum verbessert sich die allgemeine Gesundheit nicht obwohl für die Versorgung riesige Summen ausgegeben werden?
- warum ist Fettsucht epidemisch geworden?
- warum leiden alte Menschen unter Demenz oder werden durch viele Medikamente nur gerade so am Leben gehalten?
- warum gibt es immer mehr autistische Kinder?
- warum kann die High-Tech-Medizin bei den häufigsten chronisch-degenerativen Erkrankungen, vor allem Krebs oft nur Symptombehandlung anbieten?
- warum nehmen führende Onkologen den Anstieg der Krebserkrankungen hin?
- warum ist nach jahrzehntelanger teurer Krebsforschung noch immer keine dauerhafte Heilung in Sicht?
- wird dauerhafte Heilung nicht mehr ins Auge gefasst? warum fragt niemand "Warum"?
- warum geht die Medizin nicht einmal andere Wege wenn der eingeschlagene Weg nicht die gewünschten Ergebnisse bringt?
- warum wird jede neue Idee die in eine andere Richtung weist angegriffen und abgelehnt?

(herausgeschrieben 23.9.-7.10.2013 Dr. Matthias Weisser)


Zitate aus Klenner: "Observations on the Dose and Administration of Ascorbic Acid.." 1971

"der moderne Mensch hat vergessen daß seine Vorfahren Medizin aus Pflanzen und Wurzeln herstellten die ihren Zweck erfüllte.. Absud, Teeaufguss, Saft, Pulver, Pillen, Salben.." S.144

"ausgehend von der Vitamin C-Erzeugung bei Ratten würde ein 70kg-Mensch 1.8-4g/Tag im stressfreien Zustand erzeugen.. Burns et al 1954, Salomon 1961.." S.145

"bei Operationen sinkt Vitamin C 24h lang auf Skorbut-Wert ab.. Vitamin C-Gabe verhindert Todesfälle nach Operation.." S.161

"massiver Vitamin C-Mangel = Skorbut bei postoperativen Patienten.. 12h danach nur noch 50%.. 24h danach nur noch 25%.. siehe auch Baylor-Universität 1965.." S.155

Vitamin C-haltige Pflanzen
"Puerto Rico: Acerola-Baum im Garten verhindert Erkältungen.. kirschähnliche Früchte.. Vitamin C-Gehalt 30x so hoch wie Orangen.." S.144

"Pennsylvania: 'boneset' = Eupatorium perfoliatum.. Wasserhanf, Wasserdost am häufigsten verschriebene Medizinalpflanze im Osten der USA.." S.144

"bitterer Wasserhanf-Tee heilend.. meist kam die Heilung über Nacht.. hoher Vitamin C-Inhalt.. Kinder 1 Tasse 8 Oz, Erwachsene 2-3 Tassen.. 10-30g natürliches Vitamin C auf einmal.." S.144

Vitamin C-Anwendung/Dosierung
"Erwachsene 10g/Tag Vitamin C.. Kinder unter 10 Jahre 1g/Lebensjahr.." S.158

"Vitamin C oral verabreichen, wenn möglich zusammen mit der Nadel (intravenös).. manchmal intramuskulär.." S.144

"staatliche Einnahmeempfehlungen sind fehlerhaft.. es gibt viele Faktoren die den Bedarf des Körpers erhöhen.. solange dies nicht beachtet wird kann es keinen Fortschritt geben.." S.145

"Faktoren für Vitamin C-Dosierung:
+ Alter
+ Gewohnheiten wie Rauchen, Alkohol, Spiele
+ Schlaf - Schlafmittel
+ Traumata - Pathogene, Arbeit, Operation, Verletzungen, Unfälle
+ Nierenschwelle
+ Umgebung
+ physiologischer Stress
+ saisonaler Effekt
+ Stuhlverlust
+ unterschiedliche Absorption
+ Bindermaterial in Tabletten
+ Körperchemie
+ Medikamente
+ Pestizide
+ Körpergewicht
+ zu wenig Speicherung.." S.145

"Vitamin C muss intravenös verabreicht werden um rasch Wirkung zu erzielen.. die Dosierung soll 350-1200mg/kg Körpergewicht betragen.." S.163

Vitamin C-Wirkung
"Ascorbinsäure in hohen Dosen 50-150g intravenös über 20 gauge Nadel wirkt stark oxidierend.. korrigiert Pathologie innerhalb Minuten.." S.144

"Ascorbinsäure neutralisiert bestimmte Giftstoffe, Exotoxine, Endotoxine, Virus-Infektionen, Histamine.." S.144

"Ascorbinsäure stabilisiert, repariert Kapillarwände.." S.149

Erfolge bei Symptomen A-Z:
"Erfolge mit Vitamin C bei Herzerkrankungen, Geschwüre, post-operative Erkrankungen, Strahlenkrankheit, rheumatisches Fieber, Scharlach, Kinderlähmung Polio, Bauchspeicheldrüsenentzündung, Tularämie, Keuchhusten, Tuberkulose.." S.162

bakterielle Endotoxine
"wenn Vitamin C das Endotoxin von Tetanus zerstören kann wie Jungeblut gezeigt hat, so kann es auch das Endotoxin von Pseudomonas zerstören.." S.160

Cholesterin
"Vitamin C reguliert Cholesterin-Bildung im Körper.. bei Mangel an Vitamin C mehr Cholesterin.. bei Meerschweinchen mit Skorbut 600% mehr Cholesterinerzeugung in den Nebennieren.. Becker et al 1953.." S.157

Diabetes
"17 Jahre Erfahrung mit 10g oral bei Diabetes.. jeder Diabetiker der kein Vitamin C einnimmt hat zuwenig Vitamin C -> schlechte Wundheilung.. durch Vitamin C bessere Insulin-Nutzung.. 60% aller Diabetiker durch Ernährung und 10g Vitamin C pro Tag kontrollierbar.. die anderen 40% brauchen weniger Insulin und Medikamente.." S.155

Flüssigkeitsbalance
"Vitamin C spielt wichtige Rolle bei der Flüssigkeitsbalance im Körper.. Aktivierung Enzym Arginase -> Aufbrechen von Arginin -> Erzeugung Harnstoff -> Schlüssel zur Flüssigkeitsbalance.." S.160

Gewebebildung, brüchiges Gewebe
"Vitamin C für Gewebe.. Bildung Zellmaterial, Bindegewebe, Knochen, Zähne, Blutgefäße.." S.160

"Öffnung Bauchhöhle.. verklebte Eingeweide.. Gewebe brüchig.. hoffnungslose Situation -> wieder zugenäht.. alle 48h lang alle 2h 2g Vitamin C i.V.. dann 4x pro Tag.. nach 36h läuft die Patientin durch die Halle, nach 7 Tagen schmerzfrei entlassen.. überlebt ihren Chirurgen um viele Jahre.." S.156

Krebs, Leukämie
"Vitamin C verhindert karzinogene Substanzen im Urin.. Schlegel et al 1969.. 1.5g Vitamin C pro Tag zur Verhinderung Rückfall Blasenkrebs.. Tumore durch fehlerhaften Tryptophan-Stoffwechsel.. Vitamin C als Antikrebs-Vitamin.." S.156

"mindestens ein Forschungsteam zeigte dass bei Krebs alles verfügbare Vitamin C am Tumorort genutzt wird.. Vitamin C aus Körpergewebe mobilisiert und selektiv in Traumagewebe konzentriert.. Lauber, Rosenfeld 1938.." S.161

"in einem hoffnungslosen Fall gaben wir 17g/Tag Vitamin C über 92 Tage ohne daß die Werte in Blut, Urin über den Wert bei Skorbut anstiegen.. das ist der Grund warum wir meinen daß 100-300g/Tag über mehrere Monate nützlich sein könnten.. jeden Tag sollte das Blut untersucht werden.." S.162

"25-30g/Tag Vitamin C kontrolliert myelocytische Leukämie.." S.156

Mononukleose, Epstein Barr, Burkitt-Lymphom
"Zusammenhang Mononukleose, Epstein Barr Virus, Burkitt-Lymphom.. große Dosen Vitamin C i.V. wirken stark auf Mononukleose.. 20-30g Vitamin C i.V. bringt Heilung.." S.156

Multiple Sklerose
"Coxsackie-Virus Ursache von Multipler Sklerose.." S.147

Operation
"bei Operationen ist Vitamin C ein Muss.. Vitamin C sinkt sonst 24h lang auf Skorbut-Wert ab.. Vitamin C-Gabe verhindert Todesfälle nach Operation.." S.161

"paar Wochen vor OP 10g Vitamin C pro Tag nehmen.." S.156

"nach OP wenigstens 30g Vitamin C pro Tag.. bis orale Gabe vertragen wird.." S.156

Verbrennungen
"bei Verbrennung Vitamin C-Verlust in Nebennieren.. Clark, Rossiter 1944.." S.154

"bei Verbrennungen Hautverpflanzung, plastische Chirurgie vermeiden.. man muss nur einen korrekt mit Vitamin C behandelten Fall sehen um die Bedeutung zu verstehen.." S.160

"bei Verbrennungen hochdosiertes Vitamin C.. wirkt Wunder.. Lund et al 1947, Lam 1941.. 1-2g/Tag.. Fortschreiten von Grad 1 bis Grad 3-4 verhindern.." S.149f

Viren
"Vitamin C zerstört Eiweiß-Virushülle und Virus-Nukleinsäure.." S.159

Wundheilung
"Wundheilung durch genügend Vitamin C-Gabe nach OP.. Bartlett et al 1942.." S.155

"Wundheilung hängt weitgehend vom Vitamin C-Gehalt der Gewebe ab.." S.156

Zähne, Zahnfleisch
"der Zusammenhang zwischen Vitamin C und Gesundheit von Zähnen, Zahnfleisch ist lange bekannt.. Laborstudien haben das bestätigt.. Baume 1953.." S.163

Sabotage
"Ein-Mann-Krieg gegen das Establishment in Washington für 23 Jahre.." S.145

(herausgeschrieben 29.11.2014-1.5.2015 Dr. Matthias Weisser)


Zitate aus Irwin Stone: "The Healing Factor: Vitamin C Against Disease" 1972

"wir müssen unser Denken über Vitamin C als Heilfaktor verändern.." S.2

"als der Mensch sich über die Erde ausbreitete gingen die Ascorbinsäurevorräte zurück.. es ist möglich daß die meisten Menschen nur 1-2% der Menge bekommen die bestmögliche Gesundheit erlaubt.. Hypoascorbemie kann verantwortlich sein für viele Erkrankungen die die Menschheit plagen.." S.6

"Stone zeigt wie Vitamin C Krankheiten bekämpft, entgiftet und das gesunde Leben verlängert - einfach und kostengünstig.." S.2

Sabotage
"Lebenserwartung ab 60 Jahre seit 1789 praktisch unverändert.. die Medizin hat nicht viel getan um das Leben derer zu verlängern die die frühen Jahre überstanden haben.. Bjorksten 1965.." S.109f (Bjorksten: "Dr. Shannon is unhappy" Chemist 377-379 10.1965)

"wertvolle Diagnose über Ascorbinsäure möglich.. wichtig ist nicht gesamte Ascorbinsäure oder reduzierte Ascorbinsäure sondern das Verhältnis Ascorbinsäure zu Dehydroascorbinsäure.. Entwicklung einer brauchbaren Diagnose 40 Jahre verzögert.." S.169 wer bestimmt heute Ascorbinsäure und Dehydroascorbinsäure in Blut, Blutkörperchen entsprechend der alten Erkenntnis?

"in den frühen 30er Jahren war Ascorbinsäure selten und teuer -> Forscher konnten anfangs keine Megadosen verabreichen, selbst wenn sie wollten.. in späten 1930er Jahren wurde genügend Vitamin C hergestellt, der Preis sank stark.. trotzdem gingen die Tests mit zu geringer Dosis weiter.." S.62

"in frühen Jahren therapeutische Dosen von 50-100mg/Tag als groß angesehen.. es ist herzzerreißend sich die spätere Literatur anzusehen und von Arbeit und Arbeit trotz der frühen Erfolge weiterhin diese niedrigen Dosierungen zu finden.. die Forscher wiederholten immer wieder die frühen Fehler zu kleine Dosierungen zu verwenden.. kaum jemand schien interessiert den Nutzen höherer Dosierungen zu überprüfen.. dies ist um so seltsamer da Ascorbinsäure ungiftig ist.." S.62

"niemand würde Besserung einer Nierenkolik mit 5g Aspirin erwarten.. mit derselben Logik kann man nicht hoffen einen Virus mit 10-400mg Vitamin C auszuschalten.." S.63

"Forscher mental so blockiert dass sie das für die Pharmazie übliche Prinzip der Dosierung bis zum gewünschten Effekt vergessen.. Ascorbinsäure sei ein Vitamin und als solches erwarten sie Wunder von kleinsten Mengen.." S.62

"1933-1938 so viele wissenschaftliche Arbeiten über Vitamin C veröffentlicht dass es schwer ist eine Krankheit zu finden für die der Mensch anfällig ist die nicht untersucht wurde.." S.61

"Erfolge mit Vitamin C berichtet aber meist nur bei den wenigen Forschern die genügend hohe Dosierungen verwendeten.. dies schuf die Basis für Hochdosistherapien.." S.62

"1938 weltweit mehr als 600 Arbeiten über Vitamin C veröffentlicht.. 1939 ebenfalls.." S.61 und 2010 gibt es angeblich kein Vitamin C i.V. im akademischen Lehrkrankenhaus?

"Daten zur Vitamin C-Versorgung der Ratte.. nichts zu Schwein, Hund, Pferd.." S.54f

"seit 19. Jahrhundert bekannte Fakten: es gibt Konzentrationen wo
- Bakterien abgetötet werden
- bakterielles Wachstum gestoppt wird
- Bakterien nicht beeinflusst werden.." S.77 warum wird dies missachtet?

"entgiftende Wirkung von Ascorbinsäure bei Quecksilber, Blei, Chrom, Gold, Arsen etc.. Arbeiten dazu ignoriert -> Todesfälle und Langzeitschäden bei Kindern.. Quecksilber in Meeresfrüchten.." S.148

"Ratten reagieren auf DDT durch Erzeugung von mehr Ascorbinsäure.. Behandlung von DDT-Vergiftung mit Vitamin C könnte nützlich sein.. keine weiteren Arbeiten dazu erkennbar.." S.149

"erfolgreiche Entgiftung von Tetanus-Toxin durch Ascorbinsäure.. Forschung hätte auf dieser Basis stattfinden sollen um eine Lösung zu finden wo die moderne Medizin nichts wirksames anzubieten hat.. Dey 1966.." S.151 (Dey: "Efficacy of vitamin C in counteracting tetanus toxin toxicity" Naturwissenschaften 53,12 310 6.1966)

"Vitamin C reduziert Nebenwirkungen von Morphium.. Drogen sind bei jungen Menschen ein großes Problem.. es gab kein Forschungsprogramm zur Lösung des Suchtproblems.. die meisten Drogenabhängigen und Raucher von Marijuana haben möglichweise vorklinischen Skorbut.. hochdosiertes Vitamin C könnte bei der Behandlung von Sucht und gegen Entzugssymptome helfen.. Rückfälle zu den Drogen könnten verhindert werden.. wir werden dies nie genau wissen wenn Forschung unterbleibt.." S.150

"bei Anästhesie sinkt Ascorbinsäure im Blut stark ab.. bei Test mit Chloroform starben Tiere mit Ascorbinsäuremangel an Atemstillstand während Tiere ohne Mangel nur leicht betäubt wurden.. warum bleibt dies unbeachtet? welche Krankenhäuser testen ob genügend Ascorbinsäure vor Anästhesie? Untersuchungen könnten Chancen bei OP erhöhen.. Beyer et al 1944.." S.150 (Beyer, Stutzman, Hafford: "The relation of vitamin C to anesthesia" Surg Gynecol Obstet 79 49-56 1944)

"Anwendung von Ascorbinsäure zur Behandlung schwerer Verbrennungen vernachlässigt.. trotz der dramatischen Ergebnisse von Klasson 1951.." S.157 (Klasson: "Ascorbic acid in the treatment of burns" N Y State J Med 51,20 2388-2392 15.10.1951)

"Tausende Soldaten und Unfallopfer könnten gerettet werden.. sofortige Gabe 7g Ascorbinsäure oder mehr würde Schock verhindern, Überleben sichern bis zum Krankenhaus.. vgl. Ungar 1942.. wie ist es möglich dies so lange zu übersehen.." S.159 (Ungar: "Effect of ascorbic acid on the survival of traumatized animals" Nature 149 637-638 6.6.1942)

"trotz dokumentiertem Wissen über den Nutzen von Ascorbinsäure bei Schock keinerlei Erwähnung von Ascorbinsäure in der Veröffentlichung einer Shock-Research-Unit eines großen Lehrkrankenhauses.. Weil, Shubin 1969.." S.175 (Weil, Shubin: "The “VIP” approach to the bedside management of shock" JAMA 207,2 337-340 13.1.1969)

"Ascorbinsäure verbessert Insulinwirkung -> weniger Insulin nötig.. bekannt seit 1937.. dies hätte Forschungen auslösen müssen wie viel Vitamin C nötig ist zur Insulin-Minimierung, Kostenersparnis bei Diabetikern.." S.142 (Pfleger, Scholl: "Diabetes und Vitamin C" Wiener Archiv für Innere Med 31 219-229 1937)

"falscher Ansatz zu testen ob Kurzzeitanwendung von Ascorbinsäure Diabetes durch bereits geschädigte Bauchspeicheldrüse kontrollieren kann.. sinnvoller wären Tests ob Langzeitanwendung von Vitamin C Schäden an der Bauchspeicheldrüse und Diabetes verhindern kann.." S.142

"Medikamente wie Aspirin, Kortison u.a. antientzündliche Mittel lösen Geschwüre, Blutungen aus.. inbesondere bei Mangel an Ascorbinsäure.. extrem viel weniger Magengeschwüre und Blutungen bei Gabe von Ascorbinsäure zusammen mit dem Medikament -> Empfehlung bei jeder antientzündlichen Verschreibung Ascorbinsäure mitzugeben.. Aron 1958.." S.129 (Aron: "Protective effect of ascorbic acid in drug-induced experimental & clinical peptic ulcers, especially by butazolidine" Therapie (Paris) 13,2 185-190 1958)

"antirheumatische Wirkung von Ascorbinsäure wenn genügend hoch dosiert.. möglicherweise sind Einzeldosen >1g (>4g/Tag) therapeutisch wirksamer.. Massell et al 1950.. große Tests zur Überprüfung der guten Ergebnisse nie gemacht.. stattdessen Stille.." S.107 (Massell, Warren, Patterson, Lehmus: "Antirheumatic activity of ascorbic acid in large doses. Preliminary observations on seven patients with rheumatic fever" N Engl J Med 242,16 614-615 20.4.1950)

"bei akutem rheumatischen Fieber, Arthritis Erfolg in 3-4 Wo mit 1-10g/Tag Ascorbinsäure.. keine Herzkomplikationen.. McCormick 1955.. wenn Regierungsbehörden und öffentlich geförderte Stiftungen dies in den 50er Jahren verfolgt hätten wären quälende Kollagen-Erkrankungen verschwunden.." S.107f (McCormick. "The rheumatic diseases: is there a common etiologic factor?" Arch Pediatr 72,4 107-112 4.1955)

"Mega-Ascorbinsäure zur Prävention, Abbau von Arteriosklerose.. Willis 1957.. Ansatz nicht weiterverfolgt.." S.100 (Willis: "The reversibility of atherosclerosis" Can Med Assoc J 77 106-109 15.7.1957)

"Vitamin C gg. Herzversagen.. auf Intensivstationen noch immer nicht genutzt.." S.101

"viele Symptome bei Älteren lassen Skorbut vermuten.. Studien sollten gemacht werden um die Wirksamkeit von Vitamin C und Vitamin P bei Herz- und Hirnerkrankungen zu untersuchen.. wie oft hören wir dies und wieder passiert nichts.." S.102

"Forschung zu Prävention und Therapie von Herz-Kreislauferkrankungen und Schlaganfällen ignoriert.. dies sollte nicht länger der Fall sein denn durch die beschriebene Erkrankung Hypoascorbemie ist klar wie man mit größeren Dosen vorbeugen und behandeln kann.." S.102

"bei Patienten mit Magen-Darm-Beschwerden Verdacht vorklinischer Skorbut.. vgl. Lazarus 1937 - die medizinischen Mühlen mahlen langsam.. Cohen 1967.." S.130 (Cohen: "Leucocyte ascorbic acid levels" Br Med J 2,5546 243 22.4.1967
Lazarus: "Vitamin C nutrition in haematemesis and malaena" Br Med J 2,4011 1011-1015 20.11.1937)

"13 Seiten Informationstext der US-Regierung zu Magengeschwür - Ursachen und Behandlung.. ohne Erwähnung von Vitamin C.. keine Info zur Rolle von Vitamin C bei Geschwürbildung, Geschwürbehandlung - trotz 40 Jahren Forschung.." S.130 ("Peptic ulcer" Public Health Service Publication No. 280. Revised 1965, U.S. Department of Health, Education and Welfare, Washington, D.C.)

"2 monatliche Veröffentlichung für Ärzte mit Behandlungshinweisen.. keinerlei Hinweis auf Vitamin C.. einfach ignoriert.." S.130 ("The Medical Letter on drugs and therapeutics" 11,26 26.12.1969 Drug and Therapeutic Information Inc., 305 East 45 Street, New York, N.Y. 10017)

"Mann, 71.. chronische Leukämie.. durch 24.5-42g/Tag Ascorbinsäure stark gebessert.. Milz-, Lebervergrößerung, Fieber, Müdigkeit nach Absetzen Ascorbinsäure.. Symptome weg durch Ascorbinsäure.. kein Interesse bei Leukämiegruppen der Regierung und bei Stiftungen die um Spenden bitten.. keine wissenschaftlichen Arbeiten in 16 Jahren.. welch großen Nutzen könnten junge Leukämiepatienten haben.. jeder verlorene Tag kostet Leben und Geld.. Mio $ für giftige Chemikalien ausgegeben während eine harmlose Substanz mit so viel Nutzeffekt ignoriert wird.. Greer 1954.." S.94f (Greer: "Alcoholic cirrhosis; complicated by polycythemia vera and then myelogenous leukemia and tolerance of large doses of vitamin C" Med Times 82,11 865-868 11.1954)

"Ascorbate gegen Krebs bemerkenswert ungiftig für normales Gewebe.. man kann sie Tieren extrem hoch dosiert (>5g/kg) ohne sichtbar schädliche Wirkung verabreichen.. die Zukunft einer wirksamen Chemotherapie besteht nicht aus giftigen Substanzen wie sie heute breit angewendet werden sondern aus ungiftigen Substanzen die Krebszellen schädigen wobei Ascorbat ein gutes Beispiel ist.. Burk et al 1969.." S.90f (Benade, Howard, Burk: "Synergistic killing of Ehrlich ascites carcinoma cells by ascorbate and 3-amino-1, 2, 4, -triazole" Oncology 23,1 33-43 1969)

"im Screening-Programm für neue Anti-Krebsmittel des Cancer Chemotherapy National Service Center Ascorbinsäure ausgespart.. Antikrebseigenschaften nie getestet.. Ascorbinsäure sei zu ungiftig um ins Programm zu passen.. Burk et al 1969.." S.91 (Benade, Howard, Burk: "Synergistic killing of Ehrlich ascites carcinoma cells by ascorbate and 3-amino-1, 2, 4, -triazole" Oncology 23,1 33-43 1969)

"es gab nie ein gutgeplantes Programm um Vitamin C zur Krebstherapie zu testen.. niemand nutzte mehr als ein paar Gramm pro Tag.. bis auf Dr. Klenner.." S.92

"Theorie daß Krebs mit Widerstandsfähigkeit Bindegewebe und somit Vitamin C-Status zusammenhängt nie ausreichend überprüft.." S.92 (McCormick: "Cancer: the preconditioning factor in pathogenesis; a new etiologic approach" Arch Pediatr 71,10 313-322 10.1954
McCormick: "Cancer: a collagen disease, secondary to a nutritional deficiency?" Arch Pediatr 76,4 166-171 4.1959)

"Jungebluts Polio-Ergebnisse unsicher wg. zu wenig Vitamin C für das Ausmaß der Infektion.. Sabins Ergebnisse wenig brauchbar weil mehr Virus bei weniger Vitamin C.. Klenner 1952.." S.73 (Klenner: "The vitamin and massage treatment for acute poliomyelitis" South Med Surg 114,8 194-197 8.1952)

"Dr. Klenner Pionierarbeit in späten 1940er und frühen 1950er Jahren.. bemerkenswerte und dramatische Ergebnisse bei Polio etc.. fast vollständig von der Medizin ignoriert.. Mio $ in erfolglose Versuche mit exotischen Chemikalien gesteckt während die Lösung mit ungiftiger billiger Ascorbinsäure schon da war.." S.62,73

"1949 erfolgreiche Behandlung von Viruserkrankungen mit Vitamin C.. 20 Jahre lang ignoriert während die Suche für etwas Besseres weitergeht.." S.63 (Klenner: "The treatment of poliomyelitis and other virus diseases with vitamin C" South Med Surg 111,7 209-214 7.1949)

"Empfehlung National Research Council of the National Academy of Sciences 'Recommended Dietary allowances' Seventh Revised Edition 1968 - 60mg/Tag für Menschen..
im Vergleich dazu Committee on Animal Nutrition's 'Nutrient Requirements of Laboratory Animals' 1962
- 55mg/kg/Tag für Affen -> 3.8g/Tag für Mensch
- 42-167mg/kg/Tag für Meerschweinchen -> 2.9-11.6g/Tag für Mensch.. Faktor 42-157 Unterschied.." S.56f

"Arbeiten aus Italien, Schweiz, Finnland 1964-1969 zur erfolgreichen Augendrucksenkung mit Ascorbinsäure.. keine Arbeiten von US-Forschern.. Regierungsmitteilungen beschwören dringende Problemlösung.. Sammelorganisationen wollen Geld für Forschung.. wo geht das Geld hin? Was wird damit gemacht? Langzeituntersuchungen sinnvoll mit 3-5g/Tag Ascorbinsäure.." S.123

"viele Fälle von grauem Star operiert.. durch Vorbeugung (Ernährungshinweise, 1g/Tag Ascorbinsäure) nur wenige OPs nötig.. teilweise 11 Jahre hinausgezögert.. Atkinson 1952.. Ergebnisse ignoriert.. keine Anstrengungen Blindheit durch grauen Star präventiv zu vermeiden.." S.125 (Atkinson: "Malnutrition as an etiological factor in senile cataract" Eye Ear Nose Throat Monthly 31,2 79-83 2.1952)

"kein einziger Hinweis auf Vitamin C in den 16 Seiten zum Thema Augenerkrankungen.. keinerlei Forschungsaktivitäten der Regierung.." S.126 (Summary of progress in eye disorders. Revised 1966. Public Health Service Publication No. 1155, U.S. Department of Health, Education and Welfare, Washington, D.C. S.5)

"viele Krankheitstage durch Erkältungen.. viel Geld für Impfstoffe dagegen.. Erfolg fraglich da viele verschiedene Viren und Bakterien.. 70-80 verschiedene Rhinoviren.. wie soll da ein Impfstoff genau passen.. fraglich ob eine Impfung nützlich sein kann wenn es so viele Serotypen gibt.. benötigt wird ein ungiftiges breit wirkendes Mittel gg. Viren und Bakterien - so wie Vitamin C.." S.65f

"ungerechtfertigte Kritik an Paulings 1970-Buch 'Vitamin C and the Common Cold'.. keine klinischen Tests zur Langzeitkorrektur von Vitamin C-Mangel und massive Virus-Therapie nach Auftreten von Symptomen.." S.69f

"Deaktivierung Tollwut-Virus durch Ascorbinsäure.. Amato 1937.. seitdem keine weiteren Arbeiten dazu.. harmlose Therapie nötig da die übliche Therapie fast so übel ist wie die Erkrankung.. Tollwut-Virus in Fledermäusen.." S.76 (Amato: "Azione dell'acido ascorbico sul virus fisso della rabbia e sulla tossina tetanica" Giornale di Batteriologia, Virologia et Immunologia (Torino) 19 843-849 1937)

"viele klinische Arbeiten zu Ascorbinsäure bei der Behandlung von Tuberkulose.. keine klinischen Tests mit hohen Dosierungen.. unzählige Leben verloren.. unmessbares Leid.. Zeit, Energie, Forschungsgeld verschwendet.." S.82

"nützliche Ergebnisse bei Lepra mit offensichtlich zu kleinen Dosierungen.. mehr Erfolg wahrscheinlich bei ausreichender Dosierung.. wer macht diese Tests und wann?" S.85

"zur Verhinderung Abstoßungsreaktion bei Organtransplantationen hochgiftige immununterdrückende Medikamente.. Gifte und OP belasten -> niedriger Ascorbinsäurespiegel -> Gefahren -> Tests mit hochdosierter Ascorbinsäure beim Abstoßungsphänomen sollten rasch gemacht werden.. antiallergische Wirkung bei genügend großer Dosierung.." S.119f

(herausgeschrieben 17.6.-22.8.2016 Dr. Matthias Weisser)


Zitate aus Roy, Roy: "Homöopathischer Ratgeber. Impffolgen und ihre Behandlung" 1995

Mikroorganismen
"Pasteur dachte daß alle Krankheiten nur als Folge von Mikroben auftreten.. Schlußfolgerung daß das Fernhalten aller Mikroben den Menschen vor Krankheiten bewahrt.. ein Irrtum.." S.53

Impfungen
"aus Unwissenheit oder erzeugter Angst sollte man nicht vorschnelle Entscheidungen treffen die schlecht rückgängig gemacht werden können.." S.20

"mit der allopathischen Impfung versuchen wir uns Absicherung zu erkaufen ohne die Konsequenzen tragen zu müssen.." S.3

"nur Gesunde dürfen geimpft werden.. wenn der geringste Zweifel an intakter Gesundheit besteht muss die Impfung verschoben werden.. jeder Arzt der das nicht beachtet und über mögliche Folgen nicht aufklärt begeht eine Körperverletzung und macht sich strafbar.." S.18

"der Körper reagiert auf Fremdstoffe allergisch.. Zusatzstoffe in Impfstoffen lösen zum Teil heftige Reaktionen im Körper aus.." S.4

"noch heftigere allergische Reaktion bei Injektion ins Blut- und Lymphsystem.." S.4

"sensible Menschen reagieren auf die kleinste Menge eines Allergens mit starken allergischen Reaktionen bis hin zum anaphylaktischen Schock und Tod.." S.4

"Impfungen schwächen und sensibilisieren.." S.5

"wiederholte Impfungen zerrütten auf Dauer den stärksten Organismus.." S.5

"wegen der unzähligen Misserfolge wurde das Impfen 1870 verboten.." S.9

Impfschäden
"Mehrzahl der Ärzte über Impfrisiken nicht informiert.." S.3

"wären alle Risiken von Impfungen Ärzten und Patienten bekannt würde die Impfsituation völlig anders aussehen.." S.3

"je jünger ein Kind desto anfälliger ist es für Impfschäden.." S.5

"je älter ein Kind um so mehr wirken Impfschäden auf Fähigkeiten wie Sprechen, Schreiben, Rechnen und den Charakter.." S.5

"Impfschäden durch Schädigung des Myelins wie Autismus, geistige Behinderung, minimale Hirnschädigung (hyperkinetisches Syndrom), Multiple Sklerose MS, Abwehrschwäche, psychische Störungen, Lernschwierigkeiten, Angstneurosen.." S.13

"vor der Einführung des Impfwesens gab es keine Multiple Sklerose MS.." S.38

"nach Impfung können autistische Symptome auftreten wie Lernschwäche, geistige Behinderung, emotionale Störungen, kriminelle Tendenzen, Ungehorsam, Krämpfe, Blindheit, Taubheit, Nahrungsmittelallergie, Verdauungsprobleme, Migräne.." S.8

"leichte Entzündungen im Gehirn heilen unter Narbenbildung (Sklerose) ab.. Multiple Sklerose tritt häufig nach Impfungen auf oder verschlimmert sich durch diese.." S.11

"Impfungen können Krebs, Syphilis, Aids usw. auslösen.." S.15

"psychische Störungen durch Impfung ausgelöst.." S.24

"neue Krankheiten und abnorme Persönlichkeitsstrukturen.." S.6

"ca. 25% der US-Bevölkerung durch Impfungen geschädigt.. Impfpflicht.. Coulter.." S.13

"heutzutage ist fast jedes Kind durch Impfungen geschädigt.." S.8

"die Moral von der Geschicht - impfe Deine Kinder nicht.." S.8

Impfschäden durch
- Pockenimpfung
- BCG-Impfung
- Diphtherie-Impfung
- Polio-Impfung
- FSME-Impfung (=Zeckenbissimpfung)
- Keuchhustenimpfung
- Masernimpfung
- Rötelnimpfung
- Scharlachimpfung
- Tetanusimpfung..


Diagnose Impfschaden
"Computertomografie, EEG, Bioplasma Print, Kirlian, EAV, BFD, elektromagnetischer Bluttest, Mora.." S.12

"folgende Symptome können auf einen Impfschaden hinweisen:
- Überempfindlichkeit Kopf auf Wind, Kälte
- fehlende Temperaturregelung
- Unverträglichkeit von Sonnenlicht
- erhöhte Infektanfälligkeit
- Reizbarkeit, Intoleranz, Depressionen
- Dauerschnupfen
- Heuschnupfen, Allergien
- Multiple Sklerose
- Autismus-Verhalten
- ständige Erschöpfung CFS ohne Ursache
- Schielen
- Lernschwierigkeiten
- plötzlicher Kindstod
- Neurosen
- Schizophrenie
- Karies (1 Jahr nach Impfung)
- Sehschwäche
- Leberstörungen neben Gehirnerkrankungen
- Schwachsinn, Idiotie, langsame Verblödung
- mehr Verlangen nach Zucker
- Magersucht
- Identitätsschwierigkeiten, Fremdbestimmung, Mangel an Selbstvertrauen, Entscheidungsschwäche
- Leukämie
- Aids.." S.11f

"bei vielen geimpften Kindern auffallend:
- Wesensveränderungen
- Hyperaktivität
- Schlafstörungen
- Aggressivität
- Appetitlosigkeit
- Ängste
- Allergien
- wiederholte unklare Fieberschübe
- verzögerte Entwicklung (körperlich + geistig).." S.55

"Störungen oft unmittelbar nach Impfungen bei vorher normal entwickelten unauffälligen Kindern.." S.55

"Symptome verschwinden nach homöopathischer Behandlung, ggf. mit Impfnosoden.." S.55

homöopathische Behandlung
"die Lage der Impfopfer ist nicht ausweglos.. homöopathische Methoden als Schutz und Behandlung.." S.3

"mit Homöopathie ist vieles heilbar.." S.3

"die homöopathische Behandlung der Impffolgen unterscheidet sich theoretisch nicht von der Behandlung anderer Krankheitszustände: alle krankmachenden Faktoren wie Umwelt, Arbeit, Arbeitsplatz, soziale Beziehungen, Impfen etc. werden berücksichtigt.." S.13

"Impfnosoden und Nosoden der Krankheiten gegen die geimpft wurde spielen eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Impfschäden.." S.14

(herausgeschrieben 25.1.-1.2.2016 Dr. Matthias Weisser)

© 2000-2017 Weisser
Impressum
email www.gesundohnepillen.de